10-Minuten-Pasta mit Bärlauch-Parmesan-Sauce

|| Weg mit der ollen Fusseljacke – oder: Der Frühling ist endlich da! ||

Bärlauch Pasta

Endlich wird es Frühling! Ich hatte schon das Gefühl, dass der Frühling dieses Jahr einfach nicht vorbeikommen würde. Er hat die Koffer gepackt und das Weite gesucht. Irgendwohin, wo ihn keiner suchen wird. Auf irgendeine einsame Insel mit traumhaftem Sandstrand und Palmen hat er sich verzogen. Der Frühling, der Arsch!

Da hat er aber noch mal Glück gehabt, dass es ihm scheinbar im Paradies zu langweilig war. Er hat also wieder die Koffer gepackt und ist zurückgekommen und tut nun endlich, was er tun soll: Sonne schicken, das Grün sprießen lassen und uns gute Laune machen. Das kann er nämlich. Und wäre es noch einen Tag länger kalt gewesen, hätte ich noch EIN EINZIGES MAL Eiskratzen müssen, hätte ich noch eine einzige blöde weiße doofe mistige widerliche Schneeflocke gesehen – ich weiß nicht, was dann passiert wäre! Aber es wäre für keinen schön geworden, glaubt es mir.

Bärlauch Pasta

Bärlauch Pasta

Ich weiß, ich weiß, es kann immer nochmal kalt werden, es kann nochmal schneien. Ja doch, ja doch. Das Glas ist halb leer, oder wie? Nee, Freunde, nicht mit mir. Für mich ist Frühling und ich denke nicht mehr an den Winter. An Schneematsch auf den frischputzten Fliesen, an die vielen Fusseln auf meiner Winterjacke, weil ich sie in den letzten Monaten TÄGLICH anziehen musste, weil ja einfach JEDER Tag so beschissen kalt war, dass ich kein Mal eine andere Jacke tragen konnte – und deshalb kann ich die olle Fusseljacke nicht mehr sehen! Kennt ihr das? Bestimmt, oder? Es wurde ja so was von Zeit für den Frühling.

Und warum lieben alle den Frühling? Klaro, weil die doofe dicke Jacke endlich wieder in den Schrank kommt – wo sie hingehört, jawoll ja. Stattdessen tragen wir endlich die neuen Klamotten, ganz fusselfrei. Ich kann endlich meine alten Knöchel wieder zeigen. Hurra! Ich weiß, die Jugend macht das auch im Winter. Ich kann das nicht. Wenn ich freiwillig die dicke Fusseljacke trage, um nicht zu frieren, werde ich wohl kaum auf Socken verzichten, damit die bläulichen Knöchel noch blauer werden, ich aber instataugliche Fotos (mit Filter!) von meinem Winter-Outfit mit bloßen Knöcheln machen kann. Nääää, näää, Flanking für mich nur von O bis O. So wie mit den Autoreifen – ihr wisst schon.

Bärlauch Pasta

Bärlauch Pasta

Bärlauch Pasta

Kommen wir mal wieder zu den schönen Dingen des Frühlings, weg von Klamotten und Modetrends, hin zum Essen. Oh ja, Freunde, das ist meine Welt. Essen. Das bedeutet zwar weiterhin weitfallende Klamotten im Frühling, aber was solls, Hauptsache die dicke Jacke is weg!

Der Frühling ist für mich da, wenn es endlich Bärlauch gibt. Was liebe ich dieses stinkige Kraut! Ja, es stinkt auf eine Art, aber auf eine gute Art. Und ja, so was gibt es. Nicht oft, aber es kommt vor. Bärlauch ist fast stechend scharf, lauchig, riecht wie Knoblauch, ist einfach so was von intensiv. Ich liebe den Bärlauch-Stinker. Und wenn es Bärlauch endlich wieder zu kaufen gibt, kenne ich kein Halten.

Bärlauch schmeckt ja quasi zu allem. Ein schönes Bärlauch-Pesto wie in meinem Spargel-Pasta-Rezept vom letzten Frühjahr ist was extrem Leckeres. Aber Bärlauch in Verbindung mit einer Sahnesauce – gereicht zu herrlicher Pasta – da bin ich im Bärlauch-Himmel! Vor allem, wenn ich dafür nur 10 Minuten in der Küche brauche. Eine zusätzliche zum Anrichten. Aber ZEHN Minuten nur am Herd – und zack, fertig ist diese unglaublich leckere Frühlings-Pasta. Das ist wahres Glück für mich.

Bärlauch Pasta

Bärlauch Pasta

Die Sauce von meiner Bärlauch Pasta ist eine echte Frau Peee-Sauce – das heißt absolut meine. Nix abgeguckt so wie sonst immer (Spaß!). Ich habe eine Lieblinsgssauce, eine warme Parmesansauce, die ich euch schon mal auf einem geilen Burger mit Rucola und Parmschinken präsentiert habe und als Topping für eine herbstliche Tarte mit Zwiebeln.

Auf dieser Sauce basiert die heutige Bärlauch-Parmesan-Sauce. Bärlauch, Frühlingszwiebeln, Käse und Sahne. Das ist es schon. Und ein Stück Butter. Das sind nicht wenige Kalorien, aber dieser Pastasauce ist einfach ein Gedicht. Rein vegetarisch. Hier braucht man kein Fleisch. Man braucht nichts weiter als Pasta und Sauce.

Bärlauch Pasta

Bärlauch Pasta

Diese grüne Frühlingssauce macht euch garantiert sprachlos und glücklich. Der Mann war beseelt und sagte sogar, dass er, wenn er so etwas Leckeres isst, überhaupt kein Fleisch vermisst. Ha! Das ist eine wahre Lobeshymne für dieses einfache, aber richtig gute Pasta-Gericht.

Die Bärlauch-Parmesan-Sauce ist unglaublich cremig. Parmesan und Bärlauch sind ein Spitzenteam. Cremigkeit pur. So liebe ich Pasta. Ihr auch?

Lust aufs Nachmachen? Dann kommt hier das 10-Minuten-Pasta-Blitz-Rezept:

Bärlauch Pasta

10-Minuten-Pasta mit Bärlauch-Parmesan-Sauce

Pasta mit extra cremiger Bärlauch-Parmesan-Sauce. Wenige Zutaten, in nur 10 Minuten gemacht und eine absolute Veggie-Lieblings-Pasta im Frühling

Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 Bund Bärlauch, in feine Streifen geschnitten
  • 4 Frühlingszwiebeln, unterer Teil in Ringe geschnitten
  • 75 g Parmesan, frisch, gerieben (+ mehr zum Servieren)
  • 200 ml Sahne
  • 1 guter Schnitz Butter
  • Salz & Pfeffer
  • 280 g Pasta (oder nach Belieben und Hunger ;-))
  • Kresse zum Bestreuen beim Servieren

Anleitungen

  1. Die Pasta nach Packungsanweisung kochen. Penne brauchen 10 Minuten. In der Zeit könnt ihr die Sauce machen.

  2. Frühlingszwiebeln ca. 1 - 2 Minuten in Butter anschwitzen. Bärlauch bis auf ein paar wenige Streifen komplett mit in die Pfanne oder den Topf geben. Eine weitere Minuten anschwitzen lassen. Sahne dazugeben, alles kurz aufkochen und anschließend ca. 2 - 3 Minuten leicht einkochen lassen. 

  3. Die Sauce in ein hohes Gefäß umfüllen, den geriebenen Parmesan hinzugeben und glatt pürieren. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

  4. Fertige Pasta abgießen und anschließend in die Pfanne oder den Topf zurück geben. Die Sauce dazugeben und die restlichen Bärlauchstreifen. Alles gut vermischen. Mit Kresse und zusätzlichem Parmesan bestreut servieren.

Bärlauch Pasta

Bärlauch Pasta

Rennt los, ihr Lieben, und sichert euch den heißbegehrten Bärlauch jetzt. Los, beeilt euch, dann viel zu bald ist die Saison schon wieder vorbei. Und fürs Rennen belohnt ihr euch mit dieser 10-Minuten-Bärlauch Pasta! Lasst es euch schmecken.

Alles Liebe ♥ Eure fusselfreie Katja

2 thoughts on “10-Minuten-Pasta mit Bärlauch-Parmesan-Sauce

  1. Deine alte Knöchel, hihi – du hast Humor 😀 Aber ich packe mich im Winter auch dick ein :D. Es ist mir egal, was die anderen denken – Hauptsache warm 🙂 Auf den Frühling freue ich mich auch schon riesig und auch auf das schöne Essen 🙂 Deine Gerichte machen mir immer richtig Appetit, ich hätte gern bei dir gegessen 😀
    Einen schönen und sonnigen Tag wünsche ich dir!
    Yuliana

    1. Die sind alt!! 😀 Man muss die Sachen beim Namen nennen 😉
      Ja, ich bin auch so froh, dass es nun endlich Frühling wird da draußen. Und das Essen im Frühling ist eh das Beste. Was freue ich mich schon auf den Spargel… kann es kaum noch erwarten!
      Vielen lieben Dank, liebe Juliana für dein Lob. Das freut mich genauso sehr wie die Sonne da draußen. Oder noch mehr! Du hättest selbstverständlich eine Riesenportion Frühlings-Pasta bekommen!

      Ich wünsche Dir auch noch eine schöne, sonnige Woche!

      Liebe Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.