Eine Erbeer-Tarte zum Geburtstag – für die beste Schwester der Welt

Heute gibt es Geburtstagskuchen, denn meine Schwester wird … 25! Was sonst?! Wer wird denn bitte nicht 25? Wir alle. Immer, seit Jahren, erfolgreich kann man sagen. Da macht man ja auch nichts mit verkehrt. So, nun aber zurück zum Geburtstagskind: Meine liebe Schwester, da ich heute an deinem großen Ehrentag nicht bei Dir sein kann, sende ich Dir diesen virtuellen Geburtstagskuchen. Von ♥-en und mit den allerallerallerbesten & -liebsten Wünschen für dich! Leider ist der echt schlecht zu verschicken bis nach Holland. Da käm er matschig und hässlich an. Das wär ja schade drum. Also du verstehst: Wir essen ihn für dich – und denken dabei an Dich! Ist das ein Deal? 😉 Das muss ich ja auch machen, um berichten zu können, wie er geschmeckt hat. Und ich muss prüfen, ob das Rezept gut ist. Das habe ich nämlich im Netz entdeckt beim Stöbern, ein bissschen umgemodelt und voilà, für dich, große Schwester, einen Geburtstags-Erdbeerkuchen daraus gemacht. Ich sende Dir hiermit alles Liebe! Bist die Beste!

So, wer hat jetzt Lust auf Erdbeer-Tarte? Die einfache Erdbeer-Tarte mit Mascarpone ist ratz-fatz gemacht, versprochen. Dem crunchy Teig, der eher ein bisschen salzig schmeckt, passt hervorragend zu den süßen Erdbeeren mit Mascarpone. Alles in allem ein Kuchen, der nicht zu süß ist, sondern bei dem alle Komponenten – Erdbeeren, Creme und Boden – voll zur Wirkung kommen.

Erdbeer-Tarte mit Mascarpone

Erdbeer-Tarte mit Mascarpone

Erdbeer-Tarte mit Mascarpone

Erdbeer-Tarte mit Mascarpone

Zutaten für 1 Tarte (ca. 8 Stücke)

350 gr Mehl
1 TL Salz
250 gr kalte Butter
100 ml eiskaltes Wasser
2 EL Apfelwein
1 Ei zum Bestreichen
500 gr Erdbeeren
3 EL Zucker
250 gr Mascarpone

Und so gehts:

  • Das Besondere an dem Teig sind die Butterstückchen, die später zart schmelzen und den Teig totak knusprig und gleichzeitig buttrig-saftig machen. Dafür das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hälfte der Butter mit Hilfe eines kleinen Messers in etwa erbsengroßen Stücken in die Schüssel geben. Die andere Hälfte sollte in ca. 2 x 2 cm große Stücke geschnitten sein. Es reicht hier, sich grob an diese Größenangaben zu halten. Es muss keine Wissenschaft sein.
  • Die Butterstückchen vorsichtig mit dem Mehl vermengen. Dabei sollten die Butterstückchen erhalten bleiben. Ein Teil wird sich mit dem Mehl verbinden, aber die größeren Butterstückchen sollten noch erkennbar sein.
  • Nun eine Mulde in der Mehlmischung formen.
  • Das Wasser mit dem Apfelwein mischen und löffelweise in die Mulde geben, vorsichtig unterheben.
  • Der Teig sollte am Ende, wenn man ihn in der Hand drückt, so feucht sein, dass er nicht bröselt, sondern in einer Masse zusammenhält.
  • Dann zu einer Kugel formen und in Folie packen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Da kann er auch über Nacht bleiben.
  • Ofen auf 200° C vorheizen.
  • Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit den Händen zu einem Oval formen. Dabei nach Möglichkeit runde Kanten formen, nicht zu flach werden am Rand.
  • Nun den Teig mit einer Gabel einstechen.
  • Ein Ei verquirlen und den Teig damit bestreichen.
  • Jetzt kommt der Teig für ca. 30 Minuten in den Ofen bis er schön goldbraun ist.
  • Dann das Blech aus dem Ofen nehmen und den Teig abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Mascarpone mit dem Zucker verrühren.
  • Wenn der Teig abgekühlt ist, die Mascarponecreme auf dem Boden verteilen.
  • Die Erdbeeren, in Scheiben geschnitten, in einem schönen Muster auf der Creme verteilen.
  • Tarte in Stücke teilen und sofort genießen!

Bon appétit!
Und, liebe Monika, gefeliciteerd en kusje!
Je susje

Erdbeer-Tarte mit Mascarpone

Erdbeer-Tarte mit Mascarpone

Erdbeer-Tarte mit Mascarpone

Das Original-Rezept für diese herrliche Tart habe ich auf diesem schönen Blog gefunden: Apartment 2B Baking & Co.

Das könnte dir auch gefallen

6 thoughts on “Eine Erbeer-Tarte zum Geburtstag – für die beste Schwester der Welt

  1. Viiieeelen Dank für den super süssen Geburtstagsgruss!!! 100 kusjes aus Holland…
    und praktisch ist es auch noch, denn der 25. wird gefeiert und ich muss noch backen!

    1. Graag gedaan! 😉 Sehr schön, wenn es gleich noch ne Anregung war zum Nachbacken. Dann viel Spaß beim Feiern am Wochenende. Du weißt ja, man wird nur ein Mal 25!! Kusjes terug!

  2. Das ist ja süß, da hat deine Schwester bestimmt gefreut, über die virtuellen Erdbeer Tarte und vor allem, dass du ihr ja praktisch den Post gewidmet hast 🙂
    Das sieht so köstlich aus, Erdbeeren mag ich auf Kuchen am liebsten ohne viel Schnickschnack!
    Liebe Grüße,
    Kimi

    1. Liebe Kimi,
      oh jaaa sie hat sich gefreut. Habe ich gerne gemacht, sie hat es auch verdient. Und ich freu mich sehr über deinen Kommentar. Danke! 🙂 Und ja, das geht mir genauso, ich mag das nämlich auch, wenn die Erdbeeren im Mittelpunkt stehen – so zu sagen. Zumal ich wirklich nicht die beste Bäckerin bin. Aber diese Tarte hab sogar ich hinbekommen. Danke Dir für Deinen Besuch hier auf meinem Blog – ich freu mich sehr darüber.
      Liebe Grüße
      Katja

  3. Hallo Katja, ich mag ein Stück. JETZT!! Das sieht so lecker aus! Schön, dass Du auch zur #cakefriday Link Up Party vorbei gekommen bist! Hoffe, ich sehe Dich nächsten Freitag dort wieder 🙂 Jetzt schaue ich mal bei Facebook vorbei. Liebe Grüße, Christine

    1. Liebe Christine,
      schön, dass Du vorbeigekommen bist. Das freut mich! Sehr 🙂 Klar, bekommst du ein Stück. Ich schicke es Dir virtuell rüber, ok? Danke noch mal für eure tolle Aktion. Ich finde die #cakefriday Link Up Party super cool. Na logisch, sehen wir uns nächsten Freitag wieder. Ich wünsche Dir noch ein wunderbares Wochenende!
      Liebe Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.