Lange Pasta mit Hähnchenbrustfilet und cremiger Limettensauce

Die Sache mit dem Lieblings-Dings und ein Nudelsommertraum wird wahr …

Pasta mit Limettensauce

Da stöber ich die Tage durch meine Lieblingsblogs – und was entdecken meine (jetzt unfassbar scharfsichtigen ;-)) Augen: ein Pasta-Blog-Event! Hurra! Aber da bin ich ja so was von dabei. Das ist Ehrensache, und mein pastaverliebtes Herz hüpft vor Freude. Umgehend geht es an die Arbeit: Welches meiner unzähligen Lieblingspastarezepte soll es nun werden? Kennt Ihr das? Ich hab ja nicht EIN Pastalieblingsgericht, sondern eher so 10. Wenn das mal reicht … Ich sage euch, ich kann schwelgen in Pastaträumen: von Lasagne über Mac ’n Cheese, von Cannelloni bis Tortellini, Spaghetti Pesto, Lasagne, Ravioli mit Steinpilzen oder doch lieber mit Salbeibutter… ich schweife ab. Und bekomme direkt schon wieder beim bloßen Gedanken an herrliche Pasta umgehend Hunger!

Nun nach endlosem Hin- und Herüberlegen habe ich mich für eines meiner Lieblinsglieblingslieblingsrezepte entschieden – sprich ganz oben im Ranking! Es ist ein Rezept, das wunderbar genau jetzt im Sommer auf den Tisch passt. Selbstverständlich mit einem gut gekühlten Glas Weißwein dazu (den man ja praktischerweise eh vom Kochen offen hat, jaahaaa, bei mir bleibt keiner trocken, außer der Wein! ;-))

Pasta mit Limettensauce

Pasta mit Limettensauce

Es gibt lange Pasta mit Hähnchenbrustfilet und cremiger Limettensauce – aus meinem Lieblingspastakochbuch. Ja, ich hör schon auf jetzt mit dem Lieblings-Ding. Ich versuchs. Zurück zur Nudel: Es ist ein einfaches Rezept mit minimalistischer Zutatenliste – und genau das macht es so gut! Schnell zubereitet und das Geschmackserlebnis ist aber so was von oho dann. Die Pasta schmeckt herrlich fresh nach Limette, gesund nach frischem Schnittlauch und das Aaaaallerbeste ist das zart gegarte Hähnchenfleisch. Das wird nämlich nicht angebraten, sondern sanft in Weißwein gegart.
Na, kann es los gehen? Dann ab dafür:

Zutaten für 2 Personen

lange Pasta (Sorte nach Belieben, Menge auch. 150 gr pro Person ist immer gut)
2 Hähnchenbrustfilets
4 bis 5 große braune Champignons (ca. 150 gr)
1 Schalotte
2 Limetten (unbehandelt)
100 ml Weißwein
200 gr Crème fraîche
Butter
1 Bund Schnittlauch
Zucker
Olivenöl
Salz & frischer schwarzer Pfeffer

Und so gehts:

  • Einen Topf mit gesalzenem Wasser für die Pasta aufsetzen und die Pasta bissfest garen.
  • In der Zwischenzeit die Schale der Limetten abreiben und den Saft auspressen.
  • Die Schalotte schälen, eine Hälfte in sehr feine Würfel schneiden, die andere in Scheiben.
  • Die Champignons säubern und in Stücke (Achtel) schneiden.
  • In einem Topf etwas Butter erhitzen und darin die Schalottenwürfel mit der Limettenschale anschwitzen.
  • Mit dem Limettensaft ablöschen.
  • Dann die Crème fraîche hinzugeben und den in Röllchen geschnittenen Schnittlauch.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zucker nach Geschmack abschmecken.
  • In einem weiteren (größeren) Topf die Schalottenscheiben mit etwas Salz in Olivenöl anschwitzen.
  • Die Champignons hinzugeben und mitandünsten.
  • Das Ganze mit Weißwein ablöschen.
  • Nun die gesalzenen und gepfefferten Hähnchenbrust als Ganzes in den Topf legen und ca. 10 Minuten mitgaren. Die Zeit hängt von der Dicke des Fleischs ab. Es kann auch bis zu 15 Minuten dauern. Testet es zwischendurch. Das Fleisch sollte zart rosa sein und natürlich keine rohen Stellen mehr haben.
  • Zum Schluss die Sauce und die Schalotten-Pilz-Weißweinmischung mit der fertigen Pasta vermengen.
  • Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden und auf der Pasta anrichten.

Fertig. Buon Appetito.

Pasta mit Limettensauce

Pasta mit Limettensauce

Pasta mit Limettensauce

Lasst es Euch schmecken.

Und ich reiche jetzt mal dieses Sommer-Pasta-Rezept bei der lieben Sia von Sia’s Soulfood ein und mache mit bei dem wunderbaren Pasta-Blog-Event Auf die Nudel, fertig, Pasta! Ich bin schon gespannt, was da für tolle Rezepte zusammen kommen. Bestimmt wieder neue Lieblingspastarezepte 😉

Sia_s_Soulfood_Pasta_Blogevent_Event_Banner

PS: Wer sich jetzt denkt „lange Pasta… was soll das denn?!“ … nuuun, in dem Kochbuch wird je nach Gericht unterschieden, ob es mit langer oder kurzer Pasta zubereitet wird, aber welche man dann wählt, bleibt einem selbst überlassen. Und das finde ich top! Jeder hat doch so seine Lieblingspastasorte (da war es wieder: LIEBLINGS- !! Jetzt ist aber Schluss damit! Basta.). Gewisse Saucen passen besser zu kurzer oder langer Pasta. Das ist als Vorgabe super – und welche Nudel es dann wird, entscheidet das Pasta-♥!

Das könnte dir auch gefallen

8 thoughts on “Lange Pasta mit Hähnchenbrustfilet und cremiger Limettensauce

  1. Tanja, wie schön, dass Du da bist! Ich freu mich total über deinen Besuch hier! Und es freut mich noch mal so dolle (quasi Oberfreualarm ;-)), dass Dir das Rezept so gut gefällt und dein Pasta-Herz höher schlagen lässt. Prima, so soll es sein. Es schmeckt wirklich fein, ganz besonders das zarte Hühnchen… mhmm… bekomm schon wieder Hunger gerade, haha 😀
    Hab noch einen wunderbaren Abend – und ich freu mich auf eure Grillsause, oh jaaa 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Katja

    1. Echt? Hab ich das? Na dann zeigt das doch, dass das wirklich ein Lieblingsgericht ist von mir. Das koche ich nämlich gerne für Gäste. Zum Beeindrucken quasi, hihihi. Und das ist dann auch noch in Erinnerung geblieben, wie schööön! 🙂 Probier es mal aus, liebe Dame. Das ist einfach gemacht. Und NOCH hast du ja Zeit für so was 😉
      Ich wünsch dir noch einen schönen Tag :-*

  2. Liebe Katja,
    hach wie herrlich du über Pasta schreibst 🙂 Man merkt wie pastaverliebt du bist und das finde ich fantastisch. Aber noch fantastischer finde ich deine Sommerpasta. Sie ist ein Traum und genau nach meinem Geschmack <3 Ich will sofort eine Riesenportion davon haben 😉 Vielen Dank für deinen tollen Beitrag.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    1. Liebe Sia,
      soooo, zack am Rechner und da is er, dein Kommentar. Ich freu mich, dass Du mich besucht hast. Und natürlich, dass Dir die Sommerpasta gefällt. Wie schön, dass Du auch so ein Pastafan bist und diesen tollen Blog-Event veranstaltest. Da MUSSTE ich einfach mitmachen. Die Portion ist schon auf dem Weg zu Dir! 🙂 Natürlich eine Riesenportion, denn das ist auch so eins von den Gerichten, wo ich zm Beispiel nicht aufhören kann, zu essen. Man platzt eigentlich fast, aber ach, so eine Nudel geht immer noch rein, und noch eine und noch eine, hahaha 😀
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag!
      Ganz liebe Grüße zu Dir
      Katja

  3. Oh Katja, ich bin ja selber so ne lange Nudel… was liegt da näher als auch absoluter Fan von langen Nudeln zu sein?!
    Eigentlich ne coole Betrachtungsweise, Pasta-Gerichte in lange und kurze Nudeln zu unterscheiden. Ich habe bisher immer nur die Sauce zu meinen Nudeln (die ich gerade im House hatte) gewählt. Bisher!
    Dein Rezept klingt megaaaaaaaaaaaaaaaaa! Und ich bin auch schon die ganze Zeit am Überlegen was ich Sia zu Ihrem Event beisteure. Ich werde etwas finden…irgendwann…vor Ablauf der Frist 😉
    Aber erstmal mache ich Deine langen Nudeln nach. Und mit Weißwein bin ich eh immer am Start…!
    Bis bahaaald liebe Katja!
    Tanja
    P.S auch wenn weihnachten noch lange hin ist (zum Glück!)…ein Treffen auf dem Weihnachstmarkt in Michelstadt 2015 wäre ja auch mal ne Nummer, oder?

    1. Tanjaaaa 🙂 Ei Guuude, wie? 😀
      Lange Nudel ist gut. Stimmt, ich hab gelesen, Du bist 1,87? Oder war das ein Zahlendreher (wo mir spontan Punkt 4.1 und Punkt 4.2 einfallen, hahaha :-D). Ich bin 1,78m, ne halbwegs lange Nudel so zu sagen, hihi.
      Danke Dir für dein Lob. Das freut mich voll! Ahja, gell, so mit nem Weinsche dazu kocht es sich ja gleich viel besser. Ein Schluck für mich, einer an die Sauce, ein Schluck für mich…. jajaja. Wir verstehen uns 😉
      Apropos: Ja ich bitte darum, also ein gemeinsamer Besuch auf dem Michelstädter Weihnachtsmarkt wär der Knaller! Ich bin eh immer da, wenn er ist 😀 Sehr sehr gerne! Lass uns das mal festhalten. Man kann ja nicht früh genug anfangen mit der Planung, oder?
      Meine Liebe, hab noch einen wunderbaren Tag und jaaaa, bis ganz bahaaald!
      Ganz liebe Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.