Lemon Artischocken Pesto

|| Ein Rezept für alle ohne Dates und mit gesunden Zähnen ||

Lemon Artischocken Pesto

Heute gibts auf dem Blog was auf die Nase! Also jetzt nicht so im Sinne von voll auf die 12 oder auf die Mütze. Nenenenneeee, wo kämen wir denn da hin? Nein, es gibt was auf die Nase – geruchstechnisch.

Klingt fies? Ist es aber nicht. Denn ich meine damit: Uns steigt heute fantastischer, absolut leckerer Knoblauchgeruch in die Nase. Oder besser: Knoblauchduft! Ich persönlich bin ein großer Fan von Knoblauch. Der schmeckt einfach so toll und gibt vielen Gerichten das gewisse Etwas. Manche Gerichte wären ohne Knoblauch glatt leblos und langweilig. Knoblauchduft aus der Küche ist doch was Feines. Also mir läuft da das Wasser im Munde zusammen.

Lemon Artischocken Pesto

Lemon Artischocken Pesto

Natürlich kennen wir aber alle die unsäglichen Sprüche, die immer kommen, wenn irgendwo ne Portion Tzatziki oder Aioli rumsteht:

„Uuuuh… Knoblauch! Geht gar nicht!“
„Die Kollegen morgen werden sich freuen!“ (gehässiges Lachen hinterher)
„Das kann ich nicht machen, ich muss morgen zum Zahnarzt.“
„Boaaaah ist die stark!“
„Da hab ich noch 3 Tage was davon!“
„Schatz, isst du Knoblauch? Wenn, dann müssen wir beide!!“
„Boaaaah, die hat Bumms. Alter Falter, huiuiuiui!“
„Kein Knoblauch für mich, ich hab noch ein Date!“

So und so ähnlich läuft das immer ab, oder? Ist ja auch kein Wunder, denn leider gibts da diesen klitzekleinen Nachteil beim Knoblauch. Das spätere Nachduften ist in der Tat nicht so schön. Ist für mich aber generell kein Grund, ihn nicht zu essen. Wenn da ne Aioli steht, dann müssen die anderen eben leiden. Und mir schmeckts. Basta. Hihihihi. Wobei… wenn es richtig viel Knoblauch war, dann leidet man selbst durchaus auch am Morgen danach.

Lemon Artischocken Pesto

Lemon Artischocken Pesto

Lemon Artischocken Pesto

Kennt ihr das, wenn man nach einer durchzechten Nacht (äääh… also durchtanzt wollte ich schreiben, durchTANZT) danach noch schnell zum Dönermann macht, den leckersten Döner der Welt (in diesem Moment erscheint einem das so) in sich reinspachtelt, die Hälfte davon landet selbstverständlich in der Serviette (ist ja auch besser für die Linie), dann glücklich und mit fettigem Mund und Fingern ab nach Hause und schlafen. Und dann am nächsten Morgen… dieses Gefühl, ein toter Vogel wäre in deinem Mund. Ja? Irgendjemand, der das auch kennt? DAS ist die Knoblauchfahne. Oh ja. Aber egal, das geht schnell wieder weg. Und am Ende wars das doch wert. Egal was und egal wie, es war es wert.

Und jetzt komme ich endlich mal zum heutigen Stargast: dem Lemon Artischocken Pesto. Dieses Pesto hat mich – mal wieder – auf Pinterest angelacht. Und es war klar: Das muss ich ausprobieren. Denn alles mit Zitrone liebe ich sehr! Und dann noch Artischocke. Lecker. Seid ihr auch Fan von Artischocken? Ich muss ja gestehen, und jetzt kommts, jetzt wirds peinlich: Ich habe noch keine Artischocken frisch zubereitet. Habe ich mich noch nicht rangewagt. Jetzt is es raus. Peinlich so als Foodblogger, oder? Naja, da ich aber aufrichtiger Fan bin von Express-Rezepten und easy peasy Cooking kommen auch hier die Artischocken aus der Dose. Und das Beste: Für dieses Pesto muss niemand kochen können. Alles wird zusammen in eine Schüssel geschmissen (also mit Verlaub, aber schmeißen ist völlig angebracht, soll ja schnell gehen) und glatt püriert. Fertig!

Lemon Artischocken Pesto

Lemon Artischocken Pesto

Lemon Artischocken Pesto

Bingo, oder? Und wer das Pesto als Brotaufstrich verwenden will, der muss nur noch Baguette aufschneiden. Also sind wirklich null Kochkenntnisse gefragt. Wer das Lemon Artischocken Pesto zur Pasta genießen will, muss ja auch nur Wasser zum Kochen bringen 😉

Das ist mal wirklich ne easy Nummer! Und belohnt wird man mit einem echt zitronigen Pesto, was super fresh schmeckt. Und nach Knoblauch. Oh jaaaa. Aber das muss so sein. Das gibt den Kick. Wer am nächsten Tag zum Zahnarzt muss oder abends noch kutschen will, der nimmt entweder weniger Knoblauch oder mischt noch griechischen Joghurt unter. Der macht die ganze Sache leichter und weniger intensiv. Für alle Hardcore-Knobi-Fans: Genießt euer Pesto genau SO. Und nicht anders. Es schmeckt mega gut.

Lemon Artischocken Pesto

Lemon Artischocken Pesto

Lemon Artischocken Pesto

Zutaten

3 Knoblauchzehen, geschält
1 Dose Artischockenherzen (400 g Dose), abgetropft, geviertelt
100 ml Olivenöl
1/4 Bund glatte Petersilie, die Blättchen
1 EL Zitronensaft
1 TL Zitronensaft
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und glatt pürieren oder im Mixer mixen. Anschließend mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Perfekt als Brotaufstrich, z.B. fürs nächste Grillen oder zu Pasta. In einer Frischhaltebox oder im Glas im Kühlschrank aufbewahren (1 Woche sollte gehen – wenn dann überhaupt noch was übrig ist).

Zubereitungszeit: 4 Minuten

Ach, übrigens: Vegan ist es ja auch noch, gelle. Also wenn ihr es ohne Joghurt macht und einfach nach Rezept. Gute Sache, oder? Lasst es euch schmecken! Die Portion ist übrigens recht groß. Für 4 Leute ausreichend, würde ich sagen. Aber egal an sich, denn das Pesto hält sich ne Weile und kann ja portionsweise eingesetzt werden. Mal zu Brot, mal zu Pasta. Das geht jeden Tag – wenn am nächsten Tag kein Zahnarztbesuch oder Date angesagt ist.

Lemon Artischocken Pesto

Lemon Artischocken Pesto

Lemon Artischocken Pesto

Mit dem Rezept bin ich wieder dabei bei Let’s cook together, wo es traumhafter Weise im Juli um zitronige Rezepte geht unter dem Motto „Sauer macht lustig – zitronig leckere Rezepte“. Jippieh! Ich freue mich, dabei zu sein und empfehle euch dringend, mal rüberzuhüpfen. Es kommen immer sooo tolle und kreative Idee zusammen, wenn wir zusammen kochen. Ein wirklich tolles Blog Event!

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Sonntag! Genießt die Sonne (bei uns ist zuminedst mal Hochsommer heute).

Alles Liebe ♥ Eure Knobi-Katja

Das könnte dir auch gefallen

12 thoughts on “Lemon Artischocken Pesto

  1. Liebe Katja,
    ich mag Knoblauch auch unheimlich gerne! Pesto mache ich auch regelmäßig, weil es nichts Einfacheres gibt, um für den nächsten Arbeitstag zum Beispiel einen Tortellini-Salat zuzubereiten. Dein Zitronen-Artischocken-Pesto klingt richtig lecker, das wird auf jeden Fall ausprobiert!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    1. Hallo liebe Sarah,

      da bin ich froh, dass du auch zu den Knoblauch-Fans gehörst. Ist aber auch lecker!
      Oh ja so Pesto im Pasta-Salat ist auch ideal. Ich finde Pesto auch genial. Und eigentlich schmeckt jede Version. Und diese auch, versprochen! 😉 Ich bin jetzt Fan. Probier es gerne mal aus und berichte, wie es war! 🙂
      Ach so, und am nächsten Tag eben keinen Termin beim Zahnarzt machen, dann passts 😉

      Liebe Grüße
      Katja

    1. Dann sind wir wohl zusammen im Knoblauch-Fanclub! 🙂 Freut mich sehr, dass euch das Rezept gefällt!!
      Danke für euren Besuch!
      Ich wünsche euch noch eine super tolle Woche, ihr Zwei.
      Ganz liebe Grüße nach Berlin ♥

  2. Liebe Katja,
    dein Rezept klingt mal wieder spitzenmäßig lecker! Muss ich mal ausprobieren, wenn ich weder zum Zahnarzt muss, noch ein Date habe oder.. 😉 Aber weißt du was: ich hab auch noch nie Artischocken frisch zubereitet! So eine Schande!!! Schon zwei Foodblogger ohne frische-Artischocken-Erfahrung. Das geht ja eigentlich nicht, ist ja fast so schlimm wie die tote Maus nach der durchTANZTEN Nacht 😀
    Liebe Grüße
    Alexa

    1. Hallo liebe Alexa,
      vielen lieben Dank!! Ich freu mich sehr über dein Lob! 🙂
      Oh ja, Dates sind tabu danach. Zahnarzt aus, wobei einem das zur Not egal sein kann. hihihihi… wie gemein 😉
      Also mich beruhigt das ungemein, dass du auch keine Erfahrung hast mit dem Zubereiten frischer Artischocken. Danke, dass du das zugibst 😉 Vielleicht sollten wir mal nen anonymen Blogger-Artischocken-Workshop besuchen. Wir verraten es dann aber natürlich keinem, ha! Und danach gehen wir TANZEN! 😀

      Meine Liebe, mach es gut und hab noch eine fabelhafe Woche!

      Liebe Grüße
      Katja

  3. Dein Pesto sieht echt verdammt lecker aus!! Und sorry, ich gehöre auch zur Fraktion, die lieber viel Knoblauch isst – weils mir schmeckt – und die Anderen müssen dann halt mal leiden! 😉
    Bei meinem #letscooktogether habe ich übrigens auch superviel Knoblauch verwendet, aber mit Zitronen ist der Gute einfach eine super Kombination!
    Liebe Grüße, Ina

    1. Hallo Ina,

      ach was, dafür musst du dich doch nicht entschuldigen! Ich sage: Willkommen im Club! 😉
      Knoblauch ist super. Und ich bin da völlig bei dir: Wenns schmeckt, dann ist es so. Das ist ja dann auch nicht unser Problem, oder? 😉
      Ja, finde ich auch: Das passt hervorragend zusammen!

      Ich wünsche dir noch einen wunderbaren Tag!

      Liebe Grüße
      Katja

  4. Oh liebe Katja,
    dein Pesto haut mich ja mal wieder vom Hocker! Ich liebe Knoblauch und wohne zum Glück mit einem Männe zusammen, der fast noch ein bisschen Knoblauch-verrückter ist als ich. Gibt also definitiv keine „Wir-müssen-aber-beide-essen“-Diskussionen, weil wir beide essen WOLLEN 😀
    Und dieses Pesto klingt einfach herrlich. Zitrone, Knobi und Artischoken (die ich übrigens auch noch nie richtig zubereitet habe… dumdidum hihi) – da bin ich dabei!
    So du Liebe, ich wünsche dir eine fantastische Woche und sende ganz liebe Grüße aus dem Norden,
    Mia

    1. Servus Mia 🙂
      Viiielen lieben Dank! Gerne haue ich dich mit Knoblauchgestank, aaah neee: -duft vom Hocker! 😉
      Knoblauch ist super. Und wenn noch beide begeistert davon sind, dann steht dem ganz großen Genuss und Schlemmen ja nix im Wege, gell.
      Oh Mann, wir Foodblogger sollten uns ne Runde schämen… niemand traut sich an die Artischicke ran bisher. Naja, ich bin ja froh, dass ich nicht alleine bin. Vielleicht sollten wir alle zusammen eine Art Workshop besuchen „Keine Angst vor Artischocken – trau dich jetzt!“ oder „Ein Leben mit Artischocken“. So oder so ähnlich 😉
      Das Gute ist: Für das Pesto geht es so richtig gut aus der Dose. Muss auch mal sein 😉 Und lecker ist es, ich versprechs!

      Mia, hab ein schönes Wochenende!! Liebste Grüße aus dem Süden
      Katja

    1. Danke dir! Wenn ich es schaffe, bin ich sooo gerne bei der gemeinsamen Kochrunde dabei. Es kommen immer so geniale und auch so unterschiedliche Rezepte dabei raus. Macht super Spaß!

      Jep, das Pesto war super lecker. Ziemlicher Knoblauchalarm, aber wenn man es weiß, dann passt das schon 😉

      Ich wünsch dir noch eine schöne Woche!

      Liebe Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.