Mediterraner Nudelsalat im Glas

Mediterraner Nudelsalat im Glas

Ich melde mich gehorsamst, glücklich und vor allem gut erholt zurück aus dem Urlaub. Hach, wat war das schön da oben am Meer. Eintragen ins Urlaubsberichtsheft wird nun auf der Haben-Seite als geschafft und gemacht: am Strand gelegen, keinen Sonnenbrand bekommen, dafür wunderbar angetoasteter Teint, Camping hab ich nicht verlernt (is wie Fahrradfahren), Unmengen an Frittiertem gegessen, als Krönung der Fettigkeiten eine Pommes Krieg gegessen, jeden Abend gegrillt, Poffertjes gegessen, 11 km zur berühmten Fischbude gelaufen und ein Broodje mit holländischen Krabben gegessen, auf dem Rückweg Leffe am Strandpavillion getrunken. Passt! Ach so, nee, passt nicht – also die Hose fast nicht mehr. Denn definitiv auch auf der Haben-Seite nach diesem Urlaub im Lande mit den meisten Friteusen pro Kopf und Einwohner sind eben auch so ein paar Kilo mehr auf den Hüften. Das gehen wir natürlich radikal an in den nächsten Tagen, aber da heute ja der letzte Urlaubstag ist, mache ich mal einen Kompromiss: gesund, grün, sommerlich und vegan wird es heute – aber noch nicht allzu diätisch.

Mediterraner Nudelsalat im Glas

Mediterraner Nudelsalat im Glas

Heute gibt es mediterranen Nudelsalat im Glas. Der ist schnell gemacht und ist ein Allzeit-Favourite von mir. Denn im Grunde kann man den ganz Freestyle zubereiten, mit den Zutaten, die gerade da sind ergänzen, mal was weglassen, mal nach Geschmack noch was hinzufügen – auf der Basis von leckerer Pasta mit Rucola und getrockneten Tomaten ist vieles machbar. Probiert es einfach aus! Hier meine heutige Variation für euch – veganer mediterraner Nudelsalat im Glas:

Zutaten:

Nudeln (wenn ihr 100% Hartweizengrieß nehmt, ist der Salat vegan)
getrockneten Tomaten (in Öl eingelegt)
frische Tomaten
Artischockenherzen aus dem Glas
Rucola
Salz & Pfeffer
Olivenöl
weißer Balsamico
Honig
Senf
Zitronensaft

Und so gehts:

  • Nudeln bissfest kochen und kalt abschrecken.
  • Rucola waschen.
  • Tomaten waschen und in Stücke scheiden.
  • Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.
  • Artischockenherzen in Stücke schneiden.
  • Für das Dressing nach Geschmack Öl, Essig, Senf, Honig, Zitronensaft und Salz und Pfeffer verrühren.
  • Nun ale Zutaten im Ball Mason Jar Glas schichten: Ganz unten das Dressing einfüllen. Dann die Nudeln mit den Artischocken und den getrockneten Tomaten ins Glas füllen. Nun folgt eine Schicht frische Tomaten. Zuletzt kommt der Rucola ins Glas.
  • Deckel drauf – und euer Salat ist fertig zum Mitnehmen.
  • Vor dem Verzehr das geschlossene Glas kurz schütteln und ihr könnt euren mediterranen Nudelsalat genießen.

Mediterraner Nudelsalat im Glas

Mediterraner Nudelsalat im Glas

Mediterraner Nudelsalat im Glas

Diese Variante von mediterranem Nudelsalat im Glas ist vegan – wenn ihr die richtigen Nudeln nehmt aus 100% Hartweizenrieß. Ich finde, dass ab und zu eine vegane Mahlzeit richtig gut tut und gerade nach diesen Schlemmertagen erscheint mir dieser leichte Nudelsalat als genau das Richtige.

Fühlt euch frei, weitere Zutaten wie zum Beispiel Zwiebeln, Knoblauch, Kapern, Paprika oder auch Parmesanraspeln zu ergänzen. Dann ist der Salat unter Umständen nicht mehr vegan, aber das entscheidet ihr natürlich.

Ich hoffe, er schmeckt euch! Berichtet mir hier gerne von euren Lieblingsvariationen dieses mediterranen Nudelsalats im Glas! Ich freu mich drauf.

PS: Und morgen kommt ein Glas Nudelsalat für die Mittagspause mit zur Arbeit – da schmeckt mir der erste Arbeitstag gleich viel besser 😉

Das könnte dir auch gefallen

4 thoughts on “Mediterraner Nudelsalat im Glas

  1. Huhu Katja,
    wie schön, dass du wieder da bist! Ich war die letzten Tage so blogfaul. Das Wetter ist gerade so schön, da verbringe ich doch lieber Zeit draußen als vorm Rechner (obwohl noch so einige Bilder auf meiner Festplatte dümpeln).
    Ich steh auch auf frittiertes Essen, mag nur nicht frittieren. Deswegen würde ich das wahrscheinlich so ähnlich wie du halten im Land der Fritteusen. Und jeden Tag grillen… ohhh ich glaub wir würden uns gut verstehen 😀
    Pasta, Rucola und getrocknete Tomaten mag ich total gerne zusammen und mit Feta und schwarzen Oliven ist das unser Standard-Nudelsalat. Die Idee im Glas finde ich ganz wunderbar und sieht so schick aus.
    Ich hoffe, du bleibst noch ganz lange erholt – allerliebste Grüße zu Dir!
    Kimi

    1. Ooooh meine liebe Kimi! Was freu ich mich. Da biste zurück aus dem Urlaub und wirst so lieb begrüßt!! <3
      Haaach ja, es war toll. Wenn bloß die Hosen noch passen würden, haha. Nee, also noch geht es, aber jetzt ist mal gesund angesagt nach dem ganzen lecker Fett. Du, das glaub ich auch, dass wir da auf einer Wellenlänge liegen. Ach, wenn wir das nächste Mal an die See fahren, kommste einfach mit! 🙂 Und selbst frittieren mag ich auch nicht, wie lustig. Nee, das stinkt ja und so und heiß und fettig, nöö. Lieber nur essen 😀
      Schön, dass Dir die Nudelsalatidee gefällt. Ich liebe ja diese Ball Mason Gläser. Da sieht gleich alles immer viel schicker aus, hihi.
      Ich wünsche Dir noch einen wunderbaren Abend! Is ja fast WE schon, hurra!
      Ganz liebe Grüße,
      Katja

  2. Hach Katja, dein Urlaub klingt einfach toll!
    Gut zu wissen, dass man das Campen nicht verlernen kann 😉 Ich habe nämlich auch schon einige Jahre kein Zelt mehr länger als zwei Nächte von innen gesehen und momentan ist der Sommerurlaub samt eventuellem Camping-Trip in Planung. Also, Danke fürs Mut machen hihi
    Dein Nudelsalat gefällt mir seeehr. Für mich muss Nudelsalat nämlich mediterran sein, so esse ich ihn seit jeher am liebsten. Artischokenherzen dazu sind eine supergute Idee, wird probiert 🙂
    Ganz liebe Grüße zu dir, Mia

    1. Miaaaa 🙂 wie schön, dass Du mich so lieb nach meinem Urlaub hier zurück in Empfang nimmst! Freu mich immer, wenn Du schreibst! 🙂 Oh ja, also ich war auch überrascht, dass es noch ging mit dem Campen. Ich dachte ehrlich gesagt auch, ich wär da mittlerweile zu verzickt zu oder so, haha. Das ist aber nicht so, Hat mir total Spaß gemacht, so back to basic. Das entspannt irgendwie noch mehr als jetzt ein Urlaub im Hotel. Also das fand ich zumindest.
      Fein, dass Dir das Rezept gefällt. Ich liebe natürlich, wie soll es auch anders sein, den fettigen Nudelsalat ebenfalls 😀 Aber dieser ist ne echt gute Alternative.
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend, meine Liebe!
      Ganz liebe Grüße,
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.