Mini Pizza à la Uschi

So Pizza geht ja immer. Schon klar. Wenn bloß das schlechte Gewissen nicht wäre… Schwierig ist das manchmal. Aber muss es nicht: Es gibt eben auch Pizza, die nicht total vor Fett trieft und stattdessen frisch und regelrecht gesund schmeckt. So eine ist die Pizza à la Uschi. Es handelt sich um ein köstliches Rezept von meiner Freundin Uschi: Pizza mit Gorgonzola, Birnen und Parmaschinken. Die haben wir schon öfters zusammen gemacht, und die hat mich schon beim ersten Mal total umgehauen. Ich hatte neulich Freundinnen zu Gast – an sich nur zum Trinken – und wollte den Lieben aber doch was zum Snacken anbieten. Da fiel mir Uschis grandiose Pizza ein, schon weil das so ne richtige Frauenpizza ist, süß und eben nicht ganz so fettig wie eine Calzone. Kurzerhand hab ich aus der Pizza eine snacktaugliche Variante gemacht, optisch auch schön ansprechend: Mini Pizza mit Gorgonzola und Birnen. Das Ganze habe ich noch abgerundet mit Rucola. Der ist nämlich beim ursprünglichen Rezept nicht dabei. Ich fand das aber geschmacklich passend zum Konzept und vor allem auch schön fürs Auge. Also, hier ist die Hommage an Uschis köstliche Pizza:

mini pizza mit gorgonzola und birnen

mini pizza mit gorgonzola und birnen

Zutaten

1 Pizzateig aus dem Kühlfach
1 Becher Schmand (200 gr)
1 Dose Birnen
Parmaschinken (ca. 50 gr)
Gorgonzola (ca. 80 gr)
2 Handvoll Rucola
Salz, Pfeffer, Chili
Parmesan zum drüber Raspeln auf Wunsch

Tipp:

Diese Angaben reichen dann für 1 Blech mit ca. 9 Mini-Pizzen. Ihr braucht auch nur etwas mehr als einen halben Becher Schmand. Auch wenn ihr Gorgonzola, Parmaschinken, Birnen und Rucola in Standardpackungen kauft, bleibt auf jeden Fall etwas übrig. Also am besten mehr Mini-Pizzen machen, sprich, mehr Pizzateig einkalkulieren.

mini pizza mit gorgonzola und birnen

Und so gehts:

  • Ofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  • Pizzateig auf einem Brett flach auslegen. Mit einem Glas runde Kreise ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.
  • Mit einem Esslöffel den Schmand auf den Teigkreisen verstreichen.
  • Mit Salz und Pfeffer und ein bisschen Chili aus der Gewürzmühle würzen.
  • Birnen in Streifen schneiden und auf den Mini Pizzen verteilen. So ca. 3 Birnenstreifen pro Mini Pizza.
  • Nun den Gorgonzola in kleinen Stückchen nach Geschmack auf den Mini Pizzen verteilen.
  • Ab in den Ofen für ca. 12 bis 15 Minuten.
  • Wenn die Pizzen fertig gebacken sind, den Schinken in kleinen Portionen (am besten mit der Hand vorher in Streifen teilen für die beste Optik) auf den Pizzen verteilen.
  • Zum Schluss Rucola auf den Pizzen verteilen, noch mal mit Chili würzen und mit Parmesanhobeln bestreuen.

mini pizza mit gorgonzola und birnen

mini pizza mit gorgonzola und birnen

Die Mini Pizza mit Gorgonzola und Birnen am besten lauwarm genießen. Dann schmeckt sie perfekt. Und was soll ich sagen: Am besten passt ein Weißwein dazu. Wie zu fast allem, oder? So ist es doch. Wohlsein und guten Appetit wünsche ich euch. Und natürlich viel Spaß beim Nachkochen. Ich bin gespannt, was ihr euch noch für Variationen einfallen lasst…

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.