Mini-Quiches aus Blätterteig

Heute sind Gäste im Haus, und deshalb gibt’s mein momentanes Lieblings-Fingerfood: Mini-Quiches aus Blätterteig. Das geht zum einen super einfach, weil man den Blätterteig fertig kaufen kann und man nicht erst einen Teig selber herstellen muss, zum anderen sind die kleinen Küchlein einfach köstlich. Ich habe sie schon „getestet“ an meinen Mädels beim Serienabend. Und die waren begeistert. Und das ehrlich, denn übrig geblieben ist nichts. Das Tolle ist auch, dass man bei der Füllung richtig kreativ sein kann. Ich habe mich für viererlei Mini-Quiches entschieden, damit man den Gästen auch richtig Abwechslung bietet. Außerdem habt ihr so was für Vegetarier und Fleischesser. Et voilà:

Mini-Quiches aus Blätterteig

Mini-Quiches aus Blätterteig

Mini-Quiches aus Blätterteig

Zutaten für 24 Stück

2 Packungen Blätterteig aus dem Kühlregal
Butter

Guss:
1 Becher Sahne (200 gr)
1 Becher Crème fraîche (200 gr)
3 mittelgroße Eier
100 gr Frischkäse
200 gr Emmentaler gerieben
Salz (ca. 1 TL) und frischen schwarzen Pfeffer

Füllungen für 4 verschiedene Sorten Mini-Quiches aus Blätterteig:
2 Zwiebeln
70 gr Speckwürfel
2 Hand voll Rucola
Mini-Tomaten
80 gr geräucherten Lachs
3 Frühlingszwiebeln
150 gr TK-Blattspinat
70 gr Fetakäse

Mini-Quiches aus Blätterteig

Mini-Quiches aus Blätterteig

Mini-Quiches aus Blätterteig

Und so gehts
  • Als erstes die Vertiefungen im Muffinblech mit Butter einfetten. Ich benutze eins für 12 Muffins und bereite das Ganze in 2 Gängen zu. Schneller gehts natürlich mit 2 Blechen.
  • Dann den Blätterteig flach auf ein Brett legen. Ihr könnt einen Teig ideal in 12 Vierecke für die Mini-Quiches schneiden.
  • Mit den Teig-Vierecken die Muffinformen auslegen, sodass keine Löcher entstehen. Überschüssigen Teig oben mit einem Messer wegschneiden.
Jetzt gehts an die Füllung

Zwiebel-Speck-Quiches:

  • Die Zwiebel in Streifen schneiden. Dann zusammen mit den Speckwürfeln mit Butter und ein bisschen Salz in einer Pfanne glasig andünsten bis die Zwiebeln goldgelb sind.
  • Die Mischung aus der Pfanne auf die Muffins verteilen. Das ergibt so ca. 6 Stück bei einem 12er Muffin-Blech.

Rucola-Tomaten-Quiches:

  • Den Rucola am Boden der Mini-Quiches verteilen. Auch hier reicht die Menge ideal für 6 Mini-Quiches.
  • Die Mini-Tomaten in der Hälfte teilen und jeweils 3 halbe Tomaten pro Mini-Quiches einplanen. Auf dem Rucola verteilen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.

Lachs-Quiches:

  • Den Lachs in Streifen schneiden und auf 6 Förmchen verteilen.
  • Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und auf dem Lachs verteilen.

Spinat-Feta-Quiches:

  • Den TK-Spinat kurz in einem kleinen Topf gar kochen. Anschließend auf 6 Mini-Quiches-Formen verteilen.
  • Dann den Feta zerkrümeln und auf dem Spinat verteilen. Mit ein bisschen Salz & Pfeffer würzen.
Jetzt noch der Guss
  • In einer Schüssel Sahne, Crème fraîche, Frischkäse und die Eier miteinander verquirlen. Dazu braucht ihr keine Maschine, das geht auch super mit dem Schneebesen.
  • Dann den geriebenen Käse vorsichtig unterheben.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Nun den Guss mit einem Löffel auf alle Mini-Quiches verteilen. Dabei darauf achten, dass der Käse gleichmäßig verteilt wird. Der hängt oft am Boden der Schüssel. Die Mini Quiches sind dann bis knapp unter den Rand mit dem Ei-Sahne-Mischung gefüllt.
  • Jetzt kommt das Ganze in den vorgeheizten Ofen bei 180° C Umluft, für ca. 20 Minuten. Wenn die Mini-Quiches aus Blätterteig schön aufgegangen sind und der Käse goldbraun geschmolzen sind, sind sie fertig.

Mini-Quiches aus Blätterteig

Mini-Quiches aus Blätterteig

Nun noch etwas abkühlen lassen im Ofen und anschließend auch draußen. Denn man serviert sie am besten lauwarm. Dann sind sie super lecker. Als Fingerfood geht es so, wenn ihr die Mini-Quiches aus Blätterteig als Lunch serviert, dann passt ein grüner Salat perfekt dazu.

Lasst es euch schmecken!

11 thoughts on “Mini-Quiches aus Blätterteig

  1. Durch eine Empfehlung einer Freundin habe ich heute diese Dinger gemacht. Ich bin total begeistert. Meine Mitbewohner auch :). Vielen Dank für das tolle Rezept!

    LG
    Van

    1. Hey Van 🙂

      Vielen lieben Dank für dein Feedback! Und geschmeckt haben sie auch, puuuh, zum Glück!! 😉
      Wie cool! Ich freu mich immer riesig, wenn ihr wirklich meine Rezepte ausprobiert und dann auch noch schmeckt, was ich euch hier vorstelle. Das macht mich wirklich sehr happy! 🙂

      Dann liebe Grüße an die tolle Freundin, die dir das Rezept empfohlen hat! Hab du noch eine tolle Woche!

      Liebe Grüße
      Katja

  2. Hab eben das rezept ausprobiert..aber mangels muffinform in ner grossen 42×28 cm form und nur mit spinat u feta..hat uns allen superlecker geschmeckt..danke fürs tolle rezept 😉

    1. Hallo Gabie,

      man muss sich nur zu helfen wissen! 😉 Geht doch auch so wunderbar. Und ich freue mich total, dass es euch so gut geschmeckt hat! Danke dir für die Rückmeldung!! 🙂

      Ich wünsche dir noch ein tolles Wochenende!

      Viele Grüße
      Katja

  3. Liebe Katja,
    ein wirklich schönes Rezept! Ich habe es jetzt schon zweimal nachgemacht und es kommt immer riesig gut an.
    Meine Erfahrungswerte dazu: die Hälfte vom Guss reicht auch, man darf die Förmchen nicht zu voll machen, es sieht auch netter aus, wenn sie nicht so kugelig aufgehen vor lauter Guss.
    Und etwas sparsamer mit dem Salz, gerade der Speck ist schon salzig genug.
    Und ich habe eine neue Variante erfunden: Birne – Ziegenkäse – Honig.
    Also, vielen lieben Dank für den tollen Input. Ich les gern bei Dir….
    Uli

    1. Liebe Uli,

      ich freue mich total über deine Rückmeldung zu meinem Rezept! Wirklich sehr!!
      Wie guuut, dass es geschmeckt hat – das ist schon mal das Wichtigste! 😉 Und Tipps und Anregungen kann man immer gebrauchen. Deine Variante mit Birne, Ziegenkäse und Honig stelle ich mir super lecker vor. Probiere ich garantiert mal aus. denn ich stehe total auf diese Kombination.

      Liebe Uli, hab noch ein wunderbares Wochenende. Und ich freu mich, dass du gerne bei mir vorbei schaust! 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Katja

  4. Liebe Katja,
    auf der Suche nach Fingerfood bzw. etwas zum auf der Hand essen für meine After-Work-Party bin ich auf Deine Seite mit dem Rezept für Mini Quiches gestossen – superlecker – bei meinen Gästen konnte ich damit richtig punkten und die Begeisterung war riesig – ruckzuck waren die Dinger weg 🙂
    Ganz lieben Dank dafür! Ich schaue jetzt garantiert öfters hier auf Deiner Seite nach Anregungen.
    LG Brigitte

    1. Liebe Brigitte,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich riesig darüber! Es ist wirklich immer so schön, wenn man Rückmeldung bekommt – und dann auch noch so nette.
      Super, dass die Mini-Quiches geschmekct haben (noch mal Glück gehabt!! ;-)).
      Ich freue mich, wenn ich dich nun öfter hier begrüßen darf!

      Hab noch eine gute Woche – und am besten wieder eine After-Work-Party 😉

      Ganz liebe Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.