Oreo Trüffel selber machen

Es ist mal wieder so weit, ich fröne meiner Leidenschaft für Essen in Bällchenform! Ja, das ist schlimm bei mir. Alles, was rund ist, vom Meatball bis zu Falafel zieht mich magisch an. Ich muss es probieren, also essen – und natürlich auch nachkochen. Beim Stöbern auf Pinterest neulich entdeckte ich köstliche weiße Oreo Trüffel. Die sprachen mich (oh Wunder) sofort an. Und die Sache war klar: Ich werde Oreo Trüffel selber machen. Außerdem kommt hier noch gleich Leidenschaft Nummer Zwei ins Spiel: Oreo-Kekse. Haaach … diese kleinen schwarzen Kekse mit der leckeren Füllung sind nun wirklich der Hit, oder? Und wenn man aus denen auch noch Oreo Trüffel selber machen kann, ohne viel Aufwand versteht sich, dann bin ich ja sofort Fan von der Sache. Dieses Rezept besteht nämlich tatsächlich nur aus drei Zutaten. Besser geht es für mich nicht, denn was süße Speisen angeht, mag ich es gerne unkompliziert – aus dem einfachen Grund, dass es gelingen soll. Süßes und Desserts schrecken mich immer ein bisschen ab in der Herstellung. Da erscheint mir das Braten eines guten Steaks wie ein Klacks, aber bei Desserts & Co. bin ich ein wenig panisch, ob ich das so hinbekomme. Was soll ich sagen, es hat aber geklappt. Und das Ergebnis seht ihr jetzt, inklusive aller Tipps fürs Gelingen – und was man bestimmt noch besser machen kann. Jetzt aber genug geredet, wir stürzen uns auf die Bällchen:

Oreo Trüffel selber machen

Oreo Trüffel selber machen

Zutaten für ca. 20 Stück

2 Packungen Oreo-Kekse à 154 gr (pro Packung 14 Kekse)
1 Packung Frischkäse (200 gr)
3 Packungen weiße Kuvertüre (je 200 gr-Packung)

Und so gehts

  • Oreo-Kekse in Stücke brechen und in mittelgroße Schüssel geben.
  • Mit dem Pürierstab zu kleinen, feinen Bröseln zerkleinern. Wer einen Mixer hat, kann natürlich den nutzen. Das geht genauso gut.
  • Eine Hand voll von den Bröseln beiseite stellen. Die braucht ihr dann später zum Garnieren.
  • Den Frischkäse zugeben und unterheben bis sich eine gleichmäßige Masse ergibt.
  • Aus der Masse mit den Händen ca. 20 kleine Bällchen formen.
  • Die Bällchen auf einen Teller mit Frischhalte- oder Alufolie setzen.
  • Die fertigen Bällchen zum Kühlen für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Nun die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Vorsicht, nicht zu heiß werden lassen.
  • Nun die Bällchen einzeln in die flüssige Kuvertüre tunken, anschließend mit Keks-Bröseln bestreuen.
  • Die Bällchen wieder auf einen Teller mit Alufolie oder Frischhaltefolie setzen.
  • Zum Schluss im Kühlschrank kaltstellen. Das dauert mindestens eine halbe Stunde, besser eine Stunde, bis die Schokolade hart ist und die Oreo Trüffel schön gekühlt sind.

Tipps:

  • Wenn ihr die Oreo Trüffel lieber ein bisschen fester von der Konsistenz haben wollt, dann nehmt weniger Frischkäse. Ich finde sie toll so zartschmelzend. Aber man kann sie garantiert besser formen, wenn sie nicht ganz so weich sind. Meine haben in der Form leider ein wenig zu wünschen übrig gelassen. Es sind teilweise ein bisschen platte Bällchen geworden – aber was solls? Schmecken tun sie. Und so sieht man wenigstens, dass man sie selbst gemacht hat.
  • Wahrscheinlich reichen auch 2 Packungen Kuvertüre, sprich 400 gr statt 600 gr. Aber ich finde es angenehmer, wenn man die Bällchen gut tunken kann und nicht den Rest der Schoki auskratzen muss.
  • Zum Formen der Oreo Trüffel hab ich die kleinen Bällchen in die warme Schokolade gleiten lassen und mit zwei Teelöffeln in der Schokolade hin und herbewegt, bis sie gleichmäßig bedeckt sind. So kann man sie auch gut aus der Kuvertüre raus fischen. Ich habe das auch mit einer Gabel probiert, aber da gehen die Trüffel kaputt, weil sie zu weich sind.

Oreo Trüffel selber machen

Oreo Trüffel selber machen

Oreo Trüffel selber machen

Ich wünsche viel Freude beim Nachmachen. Bin gespannt, ob ihr schönere Exemplare hinbekommt als ich. Bestimmt – wer so ein Profi-Abtropfgitter oder etwas Ähnliches hat, wird bestimmt wunderhübsche kugelrunde Bällchen erhalten. Aber wenn nicht, tut das dem Ganzen keinen Abbruch.

Heute abend werden die weißen Schlingel meinen Freundinnen serviert. Ich freue mich schon auf die „Ooohs“ und „Aahs“ und dieses:“ Ich platze! Aber ok, einen noch…!“ Und wenn nicht, esse ich sie eben ALLE alleine. Klar, oder?

PS: Falls es da draußen ebenfalls noch so Freaks gibt, die Essen in Bällchenform lieben, dann schaut doch mal auf meine Seite bei Pinterest. Da habe ich dieser merkwürdigen Vorliebe ein ganzes Board gewidmet.

Das könnte dir auch gefallen

2 thoughts on “Oreo Trüffel selber machen

  1. Oder ich mache sie für dich! Die sind aber wirklich leicht gemacht. Ich habs echt nicht so mit Desserts. Aber das ist auch was für Anfänger so zu sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.