Popcorn-Suppe

|| „So wird nie ein Hipster aus dir!“ „Mir doch egal!“ ||

Popcorn-Suppe

Heute wird es spannend auf dem Blog. In-die-Popcorntüte-greifen-und-sich-das-Popcorn-ohne-Unterbrechung-in-den-Mund-schaufeln-und-dabei-mit-großen-Augen-auf-die-Leinwand-starren-spannend, um genau zu sein. Denn es geht im heutigen Rezept um Popcorn. Und glaubt mir, ich habe lange überlegt, wie ich es umgehen kann beim Thema Popcorn NICHT über Kino und Filme zu schreiben. Ich hab mir das Hirn zermartert, wie ich diese Begriffe umgehen kann. Das muss man sich ungefähr so vorstellen, wie bei diesem Spiel, bei dem man Begriffe erklären muss, ohne verwandte Begriffe oder die üblichen damit im Zusammenhang stehenden Begriffe zu verwenden. Das kann ganz schön schwierig sein!

Ich erinnere mich, dass jemand bei diesem Spiel den Begriff „Gürtel“ erklären sollte und nach dem Blick auf die Karte mit den verbotenen Begriffen und dem Go kam dann: „Ok… also die Kanzlerin sagt immer: Wir müssen den Mhmhm mhmmhm mhmmhmmm!“ Ääääh?! Na, wer kommt drauf? Richtig, ist doch ganz klar: Wir müssen den Gürtel enger schnallen!

Popcorn-Suppe

Popcorn-Suppe

So in etwa verhält es sich mit Popcorn. Unweigerlich kommt man beim Thema Popcorn auf Kino. Oder auf Gen-Mais. Und da ich meine derzeitige Abhandlung zu Gen-Mais und die Auswirkungen auf die Flora und Fauna, auf den Mensch und das Klima noch nicht ganz fertig habe, habe ich mich für Kino als Thema entschieden. Ich bitte da um Verständnis.

Mit Filmen ist es ja so eine Sache. Ich glaube, es gibt kaum ein Thema, wo die Geschmäcker so verschieden sind. Ok, jeder sollte Tarantino-Filme gut finden. Das gehört ja auch zum guten Ton und ist eine Pflicht-Nennung, wenn man z.B. auf Partnersuche ist. Ich bin groß, blond, schlank, sportlich, Nichtraucher, ich liebe Reisen, Kinder, ich lese gerne, meine Hobbies sind schnorcheln und mit Freunden kochen, ich gehe regelmäßig joggen und ein gesunder Körper ist mir wichtig, ich bin ein Familienmensch, und ich stehe auf Filme von Quentin Tarantino. Dingdingding, Jackpot! Aber es wird auch nur und wirklich NUR in dieser Kombination funktionieren. Da heißt es, keinen Fehler zu machen – sonst fällste gleich wieder durchs Raster.

Popcorn-Suppe

Zurück zum Film. Natürlich bin auch ich großer Tarantino-Fan. Was die restlichen Punkte angeht, müsste ich allerdings gnadenlos lügen, um auf der Traumfrau-Skala ganz nach oben zu kommen. Egal, ich bewerbe mich ja nicht beim Bachelor, sondern arbeite momentan, wie ihr wisst, an meiner Abhandlung über Gen-Mais. Und nebenher plaudere ich locker mit euch über Filme. Ja, ich finde wirklich, dass die Geschmäcker in Sachen Film kaum unterschiedlicher sein könnten. Die einen stehen auf den Kaufhauscop oder Dr. Dolittle. Die anderen gucken gerne Stirb Langsam Teil 1 bis 25. Manchmal gibt es auch Überschneidungen.

Viele sind sich einig, dass sie Filme hassen, in denen gesungen und getanzt wird. Aber auch diese Filme haben Fans, sonst würde es sie nicht geben (leider). Wenn ich zum Beispiel auf Filme von Tarantino stehe, müsste das ja bedeuten, dass ich auf Action-Filme stehe. Stimmt aber nicht. Kommt mir jemand mit Mission Impossible um die Ecke, muss ich fluchtartig den Raum verlassen, was dann aber eher an Tom Cruise als am Film-Genre liegt. Dabei habe ich auch schon gute Filme mit Tom Cruise gesehen. Mist, irgendwie mag ich wohl die unterschiedlichsten Sachen. Was entweder bedeutet, dass ich keinen Geschmack habe oder total inkonsequent bin. Wie kann es denn bitte sein, dass man einerseits Sissi liebt, aber auch ein großer Fan von Starship Troopers ist? Na bravo! (Der Sissi-Fan kichert – hoffentlich – an dieser Stelle.)

Popcorn-Suppe

Popcorn-Suppe

Analysieren kann ich das nicht. Muss man ja auch nicht. Vielleicht ist es ja auch ein Zeichen dafür, dass man offen ist und sich für die verschiedensten Dinge begeistern kann. Das klingt doch gleich viel besser! Mit Essen ist das ja auch so. Ich liebe Pommes und Burger, steh aber auch auf Gemüse-Curry und rote Linsen. Da kann ich mich auch nicht festlegen, was nun wirklich mein Lieblingsessen ist.

In Sachen Film versuche ich es aber einfach mal. Ich präsentiere euch hier meine Top-10-Filme, ohne Sinn und Verstand, vielleicht auch ohne Geschmack, dafür einfach frei nach Schnauze zusammengestellt. Ich bin ja auch kein Filmwissenschaftler, sondern Genetiker, ihr wisst schon… Und ich bin so was von gespannt, ob ihr die Filme auch so gerne mögt wie ich und was eure Lieblingsfilme sind!

Popcorn-Suppe

Meine Top-10-Lieblingsfilme

  1. Swimming Pool
  2. Death Proof
  3. Dogma
  4. American Psycho
  5. Absolute Giganten
  6. American Beauty
  7. Kill Bill VOl. 1
  8. Die fabelhafte Welt der Amélie
  9. Willkommen bei den Sch’tis
  10. Die Royal Tenenbaums

Ist schon echt ne schräge Liste, oder? Sag ich doch. Merkwürdig ist das. Und wenn es um die Top 25 gehen würde, dann würden noch merkwürdigere Sachen mit drauf stehen, dann zum Beispiel auch echte Mädchenfilme wie Bridget Jones oder Tatsächlich Liebe (*seufzzz). Ihr seht schon, damit würde ich in jedem Hipster-Club Hausverbot bekommen. „Wie du guckst amerikanische Produktionen?“ „Ich schaue ja nur Filme im Original.“ „Das französische Kino ist auch nicht mehr das, was es mal war.“ „Kommst du mit in die große Wim Wenders-Retrospektive?“

Ihr versteht, worauf ich hinaus will. Nicht meine Welt. Und zu so Filmen kann man gar kein Popcorn knabbern. Man stelle es sich vor, es gäbe Knabbergeräusche oder Husten und Röcheln (wenn einem wieder mal das Popcorn in die falsche Röhre geraten ist) in einer Kinovorstellung von Lars von Trier’s Dogville. Undenkbar! Deshalb bleib ich bei meiner so gar nicht Independent-Hitliste und empfehle dazu die großartige Popcorn-Suppe, um die es heute geht.

Popcorn-Suppe

Popcorn-Suppe

Angelacht hat mich das Rezept aus einer Zeitschrift raus, die ich ganz klischeehaft beim Friseur durchblätterte. Es war Fachliteratur, also Stars und Sternchen, Helene Fischer und die Royals. Alles, was man so will, wenn man entspannt in Folie gepackt beim Friseur rumsitzt. Wie gut, dass ich bei all den tiefschürfenden Themen dran geblieben bin und bis zum Ende geblättert habe. Sonst hätte ich diese geniale Suppenidee nie gefunden! Zack, ein Foto gemacht und wenige Tage später war es dann so weit: Es gab Popcorn-Suppe!

Ich habe mich total auf die Suppe gefreut und war echt gespannt, da ich mir beim besten Willen nicht vorstellen konnte, wie eine Suppe mit Mais als Hauptzutat schmecken und wie sich das Popcorn als Topping machen würde. Und was soll ich sagen? Es war ein Gedicht! Ganz ehrlich. So super lecker. Und warum? Ganz einfach: Weil eine gute Portion Käse in die Suppe kommt. Der salzige Parmesan schmeckt super zur Süße des Mais. Die frischen grünen Lauchzwiebeln sind nicht nur optisch ein Highlight, sie sind ein tolles Kontrastprogramm zur sämigen Mais-Käse-Suppe. Und das Popcorn ist ein Knaller (hahaha, wie lustig, ok, so witzig war es auch nicht… also schon ein bisschen… thihihihi). Das Popcorn schmeckt leicht salzig-scharf und gibt einen tollen Crunch. Ich war begeistert!

Ob nun zum Lieblingsfilm auf dem Sofa schlabbernd und schlürfend oder ganz gesittet am Tisch löffelnd – wer Popcorn mag und Käse, der sollte dieses Süppchen unbedingt probieren. Ist bestimmt auch ein Knaller (thihihihi… ich hör schon auf), wenn Gäste da sind. So was sieht man nicht überall, stimmts? Mit der Suppe darfste dann vielleicht doch wieder in einer Hipster-Runde mitreden. Natürlich gehts dann um Essen und nicht um Filme. Da biste ja raus wegen deines unsäglichen Mainstream-Geschmacks! *kopfschüttel und *augenverdreh

Popcorn-Suppe

Zutaten für 2 Personen

Für das Popcorn
1,5 EL Popcorn-Mais
1 TL Butterschmalz (alternativ neutrales Pflanzenöl)
1 gute Prise Cayennepfeffer
1 gute Prise Salz
Für die Suppe
2 Frühlingszwiebeln
2 kleine Stangen Sellerie
1/2 EL Butter
1/2 EL Mehl
250 ml Milch
250 ml Gemüsebrühe
425 ml Mais (Dose)
100 g Parmesan am Stück
Salz
Cayennepfeffer

Zubereitung

  • Für das Popcorn das Butterschmalz in einem mittelgroßen Topf stark erhitzen, den Mais, Salz und Cayennepfeffer hinzugeben, gut umrühren und den Deckel auf den Topf legen. Den Mais bei mittlerer Hitze aufpoppen lassen. Das dauert ca. 2 Minuten. Wenn die Geräusche aus dem Topf nachlassen, diesen vom Herd nehmen und das Popcorn offen abkühlen lassen.
  • Für die Suppe die Frühlingszwiebeln waschen und das Weiße und Grüne in Ringe schneiden und jeweils separat beiseite stellen. Sellerie waschen und in dünne Streifen schneiden.
  • Das Popcorn aus dem Topf auf einen Teller geben, den Topf auswischen und anschließend bei kleiner Hitze die Butter darin schmelzen. Nun das Weiße der Frühlingszwiebeln in den Topf geben und ca. 2 Minuten andünsten. Mehl darüberstäuben und goldgelb anschwitzen. Dabei mit einem Schneebesen umrühren.
  • Nun die Milch und die Gemüsebrühe nach und nach und unter konstantem Rühren zu den Frühlingszwiebeln geben und alles einmal kurz aufkochen. Anschließend den Dosenmais mit der Flüssigkeit und den Sellerie in den Topf geben. Alles bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Käse reiben und zum Schluss in die Suppe geben, Topf vom Herd ziehen und alles mit dem Pürierstab pürieren.
  • Die Maissuppe auf Schüsseln verteilen und mit dem Frühlingszwiebelgrün bestreuen. Zum Schluss das Popcorn auf die Suppe streuen, nach Wunsch mit Cayennepfeffer bestreuen und sofort servieren.

Popcorn-Suppe

Popcorn-Suppe

Lasst euch das Süppchen schmecken und lasst den Mais so richtig schön knallen! Bäng, Bäng, Bäng! … Bang Boom Bang war übrigens auch ein ganz grandioser Film! Ja, super gewöhnlich von mir, nicht wahr? Egal, dafür gibts bei uns zum Film Popcorn-Suppe, pah oder auch phhhh, wie der Robo auf der Tasse meint.

Und nun bin ich gespannt, was eure Lieblingsfilme sind! Hier dürft ihr wirklich alles nennen, ganz ehrlich. Nur vielleicht nicht Titanic. Da versteh ich immer noch nicht, warum sie ihn am Ende nicht auf das Brett gelassen hat, es war doch Platz genug!! Aber ach… das führt zu weit… Ich freue mich auf eure Hit-Listen! Alles Liebe ♥ Eure Katja

13 thoughts on “Popcorn-Suppe

  1. Ich bin nach dem Lesen von deinen Beiträgen hier echt immer nur am Lachen. 😀 Würdest du ein Buch rausbringen, ich würde es kaufen 😀 Ich muss gestehen, bei der Überschrift dachte ich zuerst: Was hatn die Katja da fabriziert? Aber ich wusste, dass es bei dir eigentlich nur leckere Sachen gibt und habs einfach mal geöffnet. Mal abgesehen davon, dass ich bei deinem Schreibstil immer gute Laune bekomme, find ich die Suppe echt mega!! Maissuppe habe ich auch schon gemacht. Mein Freund liebt sie!! Und irgendwie passt Popcorn ja schon dazu, auch wenn es erstmal wild klingt. Ich schätze, ich muss das Rezept ausprobieren 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

    1. Jennylein!! 🙂

      Das ist sooo lieb!! Die Idee mit dem Buch gefällt mir gut! Oh ja, ich fände es total angebracht, jaaaa, voll cool und so. Ich die Autorin. Wahnsinn. Und 2 Leser hätte ich schon! Prust! 😉
      Neee, also ich freue mich gaaaanz doll über deine Worte. Und mich macht es total happy, wenn ich euch zum Lachen bringe. So soll es doch sein. Zur Not eben auch nicht durch meine unfassbar witzigen Worte (husthust), sondern durch schräge Rezeptideen. Und ich sage dir: Dat Süppschen is en Traum! Probiere sie wirklich mal aus.

      Ich wünsche dir noch eine tolle Woche! Liebste Grüße
      die Katja

  2. Hahahaha :’D Ich – kann – nicht – mehr!!! Katja, auf dich ist Verlass du bist einfach jedes Mal der Brüller und das Highlight meines Tages! Da kann es draußen noch so stürmen und regnen Katja bringt mich zum laut lachen! (Ich würde dein Buch übrigens auch kaufen & verschlingen, das wär ja dann auch etwas Hipster ;D)
    Als ich die Vorschau auf Bloglovin gesehen hab, dacht ich mir auch erst: Whuuuuaat? Ich mach ja vieles, aber Popcorn-Suppe? Das ist von Katja! 😀 Mein Herzensmann ist ein abartiger Fan von Mais und mag eigentlich ALLES was ich damit mache und die Kombi klingt wirklich phänomenal gut! Ich werd das dem Männlein mal zum Geburtstag auftischen (Schatz, heute gibt’s kein Kuchen. Es gibt Popcornsuppe!) Sein Gesichtsausdruck wird sicher priceless! 😀

    Danke für die Versüßlichung meines Tages Schätzelein!
    Ich drück dich ganz doll ❤ Hab noch eine zauberhafte Woche :*

    Deine Duni

    1. Servus meine liebe Duni <3

      Ich komme erst jetzt zum Antworten! Ist doch ein Skandal, oder nicht?! Die Suppe ist längst kalt - oder weggefuttert! Bin ja mal gespannt, ob sie dem Schatz schmecken wird. Mir hats geschmeckt. Aber ich sach mal so, ne: Wo Käse drin ist, das kann gar nix Schlechtes sein! 😉
      Aaaaach ich hab mich soooo sehr über deine lieben Worte gefreut!! Oh ja ein Buch rausbringen, so ganz Carrie Bradshaw-mäßig, wat wär das schick. Ich wär ja dabei, hahaha! Ah nee, das Wort ist viel zu 90er. Hip ist es natürlich. Dann kann ich allerdings nicht mehr auf dem Land in meinem Fachwerkhaus wohnen, oder? Neee, buuuuh, das geht gar nicht. Dann muss ich nach Berlin oder so. Aber da kann ich ja dann jeden Abend auf ne Film-Retrospektive gehen und an meinem Geschmack arbeiten! Ha, check. Das ist der Plan! 😉

      Also meine Liebe, 1000 Dank für deine lieben Worte!! Mir geht da jedes Mal das Herz auf!! :-*
      Katja

  3. Liebe Katja,
    herrlich deine Filmauswahl und die Suppe dazu – grandios!
    So ähnlich könnte meine Liste auch aussehen und bei „Willkommen bei den Sch’tis“ und die „Fabelhafte Welt der Amélie“ stimme ich dir vollkommen zu.
    Allgemein mag ich super gerne französische Filme, wie auch „Die purpurnen Flüsse“ oder „Kleine wahre Lügen“ sowie auch „Ziemlich beste Freunde“. Aber auch „Pretty Woman“ muss ab und zu mal sein ;). Ich finde die bunte Mischung macht’s. Zu Weihnachten schaue ich immer „Liebe macht keine Ferien“, total Schnulze, aber den liebe ich eingekuschelt auf dem Sofa. Herrlich!
    Und wenn du so begeistert bist, muss ich wohl auch mal di Popcorn Suppe ausprobieren. Ist gleich mal abgespeichert!
    Liebste Grüße,
    Nadine

    1. Hallo meine liebe Nadine 🙂

      Das finde ich gut zu wissen, dass ich mit meinem unausgegorenen Filmgeschmack nicht alleine da stehe. Also mit Verlaub!! 😉 Aber es ist wirklich so, ich finde einfach nicht nur ein Genre gut. Französische Filme finde ich auch genial. Da ist eben Swimming Pool einer meiner absoluten Lieblinge. Schon wegen des Hauses… mit Pool halt! 😀
      Danke für die Film-Tipps! Die sind gleich mal abgespeichert. Man braucht ja immer mal neuen Input.
      Oh jaaa, also das Süppchen kann ich echt empfehlen. Lecker käsig halt. Da machste nix verkehrt, ne… hihihihi

      Nadine, ich wünsche Dir noch eine fabelhafe Woche!

      Liebste Grüße
      Katja

    1. Hallo Julia!

      Danke dir! Das freut mich, dass ich dich mit der Popcorn-Suppe begeistern konnte. Ich probiere immer mal gerne was Neues aus. Und Rezepte, die so ein kleines (besser noch: ein großes!! ;-)) „Wow!“ auslösen, sind eh die besten.

      Ganz liebe Grüße
      Katja

  4. 😀 Großartig geschrieben! Die Suppe ist aufgrund des Käses leider nichts für mich, aber die Idee mit dem Popcorn finde ich super cool. 🙂 Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Safety Not Guaranteed (der auf Deutsch aus mir unerfindlichen Gründen Journey Of Love heißt…) und Lucky #Slevin (und The Notebook, aber pssst). 😀 Ansonsten sind dank deiner Top 10 direkt mal ein paar Titel auf meine to-watch-Liste gewandert.

    Liebe Grüße, Dominique

    PS. Ich bin schon gespannt auf die Gen-Mais-Abhandlung!

    1. Dankeschön, liebe Dominique!

      Das freut mich sehr! 🙂
      Oh ok schade… Käse muss halt schon rein. Dann sehe ich es als ein besonderes Kompliment, dass du trotzdem hier so einen lieben Kommentar hinterlassen hast. Und gleich auch noch Filmtipps! Das ist genial. Ich kenne sie alle nicht… ich sach ja, ich fall so was von durch unter den Filmhippstern. Aber hey, so langsam scheint es ja was zu werden mit den coolen Filmen. Also die sind gleich alle mal notiert und dann schmeiß ich mal Freund Google an 😉 Danke dir dafür!

      Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntagabend!

      Und ich schicke dir ein Exemplar meiner Abhandlung, selbstverständlich! 😀

      Liebe Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.