Schnelles Indisches Butter Chicken

|| Vom Kleiderschrankorakel und wie ihr Essens-Angsthasen an die indische Küche ranführt ||

Schnelles Indisches Butter Chicken

Heute reisen wir alle zusammen gedanklich und geschmacklich in die Ferne… nach Asien… Indien, um genau zu sein. Könnt ihr es schon riechen? Die indischen Gewürze, die so typischen Aromen, die frischen Zutaten? Ich liebe die indische Küche! Sie ist sehr geschmackvoll, man schwelgt in Currys, in Kokosmilch und exotischen Gewürzen. Mal ist sie scharf, mal sehr, sehr scharf! Hahaha. Nein, ganz ehrlich, indisch geht auch mild. Ein Spitzenbeispiel dafür: Feinstes, zartes Butter Chicken in cremiger Tomatensauce.

Dieses milde Butter Chicken mag nicht das Original Butter Chicken sein, es ist womöglich noch nicht mal zu 90% original indisch. Das ist mir aber völlig wurscht. Denn: Es schmeckt genial! Für unsere schnitzelverwöhnten Gaumen schmeckt dieses herrliche Butter Chicken nämlich total indisch. Das könnt ihr mir glauben – funktioniert top für uns Mitteleuropäer.

Schnelles Indisches Butter Chicken

Schnelles Indisches Butter Chicken

Und es ist ein super Gericht, um Essens-Angsthasen und Leute von der Kenn-ich-nicht-ess-ich-nicht-Fraktion an die indische Küche heranzuführen. Da kann quasi gar nichts passieren – außer dass die Zögerer und muffligen Rumnöler am Ende total positiv überrascht sein werden und den vierten Nachschlag wollen! Ha! So sieht das dann nämlich aus, versprochen. Frikadelle adé, Butter Chicken olé!

So ein Butter Chicken kommt in Indien wahrscheinlich nicht nur wesentlich schärfer daher – es wird
sicherlich auch mit viel Liebe in fantastisch (scharfen!) indischen Marinaden eingelegt worden sein und da so zwischen 24 Stunden und 4 Wochen vor sich hin mariniert haben. Ja ok, die 4 Wochen sind übertrieben. Was ich damit aber sagen will: Indische Küche braucht oftmals ihre Zeit.

Schnelles Indisches Butter Chicken

Mir persönlich fehlt aber die Zeit. Ich vertrödel sie, wenn ich morgens aufstehe bzw. nicht aufstehe – Freund Snooze lässt grüßen! Dann vertue ich weitere 5 bis gerne auch schon mal 20 Minuten, indem ich die Türen von meinem Kleiderschrank sinnlos auf- und zuschiebe, in der Hoffnung, mir würde das perfekte Outfit für den Tag ganz automatisch entgegen flattern. Tut es nicht! Also geht eben viel, viel Zeit mit Hin- und Hergekrame und Auf- und Zugeschiebe flöten.

Danach versuche ich WIRKLICH auf der Straße, die verlorene Zeit wieder reinzuholen. Jaaa, auch zwergenhafte Autos aus Italien können richtig schnell fahren! Wenn es allerdings der Rest nicht macht, dann nützt das herzlich wenig. Also wird auch hier keine Zeit gutgemacht, leider. Nach der Arbeit das gleiche Spiel. Genervt und leicht gehetzt wetze ich durch den Supermarkt und kaufe frische Zutaten und dann ab nach Hause.

Schnelles Indisches Butter Chicken

Schnelles Indisches Butter Chicken

Schnelles Indisches Butter Chicken

Die Zeit, die ist futsch. So ist das halt. Wirke ich gestresst? Will ich gar nicht, bin ich auch meistens nicht. Aber man fragt sich ja schon oft, wo der Tag nun wieder hin ist, oder? Und damit wir alle eben auch am Abend noch gerne zum Kochlöffel greifen und nicht auf die vermeintlich schnellere TK-Pizza setzen, deshalb zeige ich euch mein schnelles indisches Butter Chicken. Das habt ihr in unter 30 Minuten zubereitet! #ichschwöre #jetztsachnocheinerkochenkannnichtschnellgehen #schmecktturboindischbeiwenigaufwand

Damit wir also alle unseren persönlichen Zeitfressern – das morgendliche Kleiderschrankorakel oder dem Stoßstangenkuscheln auf dem Weg zur Arbeit – frönen können, beschleunigen wir unser Butter Chicken ganz modern und trotzdem kulinarisch einwandfrei. Weil wir’s können!

Hier wird nix wochenlang mariniert, auch nicht stundenlang. Das Naan backt die gute Hausfrau oder indische Küchenfee natürlich selbst. Wir machen das nicht. Denn auch dies kann man fertig kaufen, im Ofen aufbacken und es schmeckt perfekt zum schnellen indischen Butter Chicken. Trickreich muss man schon sein und EINE Zutat nicht selbst machen bei einem köstlichen Curry ist schon was Anderes als sich abends ’ne Tütensuppe aufzureißen, gelle?! Viiiiel gesünder und leckerer ist das nämlich!

Damit ihr jetzt aber nicht noch mehr Zeit vergeudet, kommt hier das Rezept – garantiert schnell und einfach:

Schnelles Indisches Butter Chicken

Schnelles Indisches Butter Chicken

Schnelles Indisches Butter Chicken

Zutaten für 2 – 3 Personen

500 g Hähnchenbrustfilets
6 EL Butter
1 mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
3 cm frischer Ingwer, fein gewürfelt
1 TL Chilipulver
1 TL Cayennepfeffer
4 TL Garam Masala
1,5 TL Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
2 Dosen Tomaten, stückig (à 400 g)
400 g Sahne
Salz & Pfeffer
Naan Brot (bekommt ihr im Edeka) zum Servieren
frischer Koriander (auf Wunsch) zum Garnieren
Basmati Reis zum Servieren

Zubereitung

  • Das Hähnchenbrustfilet grob würfeln (3 – 4 cm groß) und in einem Topf mit 2 EL Buttern scharf abraten. Es muss nicht ganz durch sein, nur gebräunt, also ca. 3 – 4 Minuten. In 2 Portionen arbeiten. Die Würfel aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.
  • 2 EL Butter in den Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Zwiebel hinzufügen und 2 Minuten andünsten. Knoblauch, Ingwer, Chilipulver, Garam Masala, Kreuzkümmel und Kurkuma hinzufügen, alles gut verrühren und für 45 Sekunden andünsten. Dann die Tomaten hinzufügen.
  • Die Mischung zum Kochen bringen und auf kleiner Flamme 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne hinzufügen. Die Mischung erneut aufkochen und nun das Fleisch in den Topf geben. Alles für 10 Minuten bei ganz schwacher Hitze köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit den Reis nach Packungsanweisung garen und das Brot im Ofen aufbacken. Den Koriander waschen und die Blättchen von den Stielen zupfen und in eine kleine Schüssel als optionales Topping geben.
  • Zum Schluss die restlichen 2 EL Butter in den Topf geben, und schmelzen lassen. Kräftig mit Salz & Pfeffer würzen! Die Tomatensauce braucht Salz. Das Butter Chicken heiß mit Naan, Reis und Koriander servieren.

Vorbereitungszeit: 7 Minuten
Kochzeit: 22 Minuten

Tipp:

  • Die Gewürze gibt es beispielsweise bei Edeka in der Feinkostabteilung. Legt euch diese zu, es lohnt sich, denn die könnt ihr für so viele spannende Gerichte brauchen, so auch für mein Chicken Tikka Masala. Und die halten sich ja ewig.
  • Wer keinen Koriander mag, lässt ihn weg. Schmeckt auch wunderbar ohne. Ich allerdings liebe Koriander! Serviert ihn am besten in einer separaten Schüssel als Topping nach Wunsch.

Schnelles Indisches Butter Chicken

Schnelles Indisches Butter Chicken

Schnelles Indisches Butter Chicken

Kochen muss nicht zeitaufwändig sein, ganz und gar nicht! Dafür lohnt es sich immer – denn ein schönes Essen macht euch und eure Lieben glücklich. Verwöhnt sie doch so bald wie möglich mal mit diesem schnellen Butter Chicken. Sie werden es lieben! Und da ihr dann ja richtig Zeit gutmacht, bleibt noch mehr Zeit für dir morgendliche Kleiderwahl. Juchuuuh, endlich mal 40 Minuten Tür auf, Tür zu! Was ein Spaß!

In diesem Sinne, genießt eure Zeit, stresst euch nicht, entspannt beim Kochen und lasst es euch schmecken!

Alles Liebe ♥ Eure Indisches-Essen-so-lieben-es-bald-alle-Beauftragte

PS:
Ich sage mal so: Wo 6 EL Butter und 400 ml Sahne drin sind – das kann doch gar nichts Schlechtes sein, oder? 😉 Ein Hoch auf den Winterspeck! Da klärt sich auch morgens die Klamottenfrage mit einem Mal viel schneller -> Sack!

Das könnte dir auch gefallen

2 thoughts on “Schnelles Indisches Butter Chicken

  1. Ohhh meine liebe Katja ❤ Da hab ich es jetzt endlich wieder geschafft auf deinen Blog vorbei zu gucken und direkt BÄM – Foodporn vom feinsten! Ganz wie in alten Zeiten 😀 Ich musste herrlich schmunzeln bei deinem Blogpost und gleichzeitig lief mir echt das Wasser im Mund zusammen! Ich LIEBE, LIEBE, LIEBE indisches Essen so sehr! Ich probier dein Rezept defintiv bald aus meine Liebe 🙂 Danke dafür! Ich schau jetzt wieder regelmäßig bei dir vorbei, hab dich auch direkt wieder in meine Blogroll aufgenommen! Dicken Drücker, deine Duni ❤

    1. Duniiii! Was hab ich mich gefreut, dass du mir hier so einen lieben Kommentar hinterlässt!! Also wirklich sehr, sehr und von Herzen, meine Liebe!!
      Ich bin auch großer Indisch-Fan. Und deshalb schwööhöööre ich dir: Des is legga, weischt. Also wirklich! Es mag nicht 10000prozentig originalgetreu sein, aber wen interessiert das schon. Es schmeckt tierisch lecker, herrlich indisch und ist halt auch schnell gemacht. So muss das sein!
      Ich freu mich, wenn du es mal ausprobierst. Berichte gerne!
      Und natürlich freue ich mich mega monstermäßig, wenn du mich jetzt öfters besuchst! Jubel!

      Meine Liebe, ich drück dich und wünsche dir noch einen bezaubernden Abend! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.