Vegetarische Linsen-Bolognese mit Dinkel-Bandnudeln

|| Von abspringenden Blusenknöpfen und vom Schlemmen mit reinem Gewissen ||

Vegetarische Linsen-Bolognese

WERBUNG

„Achtung, Achtung, meine Damen und Herren, eine Durchsage für alle Blog-Passagiere: Sie sind an Ihrem Zielort angekommen. Sie befinden sich im Hause Stilettos & Sprouts. Geraten Sie bitte nicht in Panik, nur weil heute Vegetarisches, Biologisches und etwas aus gesundem Korn auf der Speisekarte steht. Nehmen Sie Platz, atmen Sie ruhig in die Papiertüten, die für solche Fälle für Sie bereitliegen, und versuchen Sie, sich zu entspannen. Alles wird gut. Bitte beruhigen Sie sich.“

Nachdem sich nun die erste Panik gelegt hat und das Atmen wieder ruhig und tief statt flatternd und flach klingt, möchte ich mich entschuldigen für den Überfall in Form diese Überschrift. Ich weiß, ihr kommt hier auf diesen Blog, um euch eure Portion Soul-Food, Käsefäden und oft auch Fleisch abzuholen. Und dann so was!

Aber ernsthaft… darf es nicht manchmal auch fleischlos sein? Nein, anders: Muss es nicht manchmal auch fleischlos sein?

Vegetarische Linsen-Bolognese

Vegetarische Linsen-Bolognese

Ich für meinen Teil esse wirklich gerne Fleisch. Wer mich kennt, weiß, dass medium noch zu durch ist für mein Steak. Aber im Grunde kann ich mein Fleisch nur genießen, wenn ich immer wieder Tage ohne Fleischkonsum einlege. Ok, Wurstsalat am morgen auf dem Brötchen zählt nicht. Was ich meine ist, dass ich mindestens die Hälfte aller Wochentage, eher mehr, fleischlos lebe. Ja, jetzt ist es raus!

Wie konnte das passieren? Na weil ich einfach nicht jeden Tag Fleisch essen will. Vegetarische Mahlzeiten sind für mich wichtig für mein Wohlbefinden, zum Ausgleich, für mein Essensgewissen. Ich kann und will nicht jeden Tag Fleisch essen. So wie ich auch nicht jeden Tag Käse in Massen, fette Sahnesauce und Burger so groß wie ein Playmobilhaus verputzen kann und will. Okay wollen schon, aber können nicht. Doch, können auch, aber dann würde ich als Konsequenz ständig neue Klamotten brauchen, weil mir überall in den unpassendsten Situationen die Knöpfe von Blusen und Hosen abspringen würden.

PLING!
„Oh bitte entschuldigen Sie! Hat es wehgetan? Das war nur mein Blusenknopf, der an Ihre Stirn geflogen ist. Tut es sehr weh? Mir persönlich geht es jetzt besser. Ich fühle mich irgendwie erleichtert. Ach, Sie nicht? Das tut mir leid.“

Vegetarische Linsen-Bolognese

Vegetarische Linsen-Bolognese

Vegetarische Linsen-Bolognese

Um solche Situationen gezielt zu vermeiden, wechsel ich gesundes Essen wie Salate, Rohkost, lowfat und lowcarb ab mit verführerischen Genüssen wie geschmolzenem Käse, Pasta und Burger. Das funktioniert für mich wunderbar und ich kann meine Lieblingsklamotten weiterhin tragen und verletzte meine Mitmenschen nicht mit herumfliegenden Knöpfen, die sich fast schneller bewegen als der Schall bei so viel entfesseltere Wucht, wenn ihr versteht, was ich meine.

Kommen wir nochmal zum Ausgangspunkt zurück: Es gibt heute eine vegetarische Linsen-Bolognese mit leckerer Dinkel-Pasta. Genau genommen, ist es sogar eine vegane Linsen-Bolognese. Oha! Da ich aber nicht auf den Parmesankäse zur Bolognese verzichten will, nennen wir sie der Korrektheit halber eine vegetarische Bolognese.

Zu Bio für meinen Blog und vor allem zu gesund? Nein, ist es nicht. Denn soll ich euch was verraten: Diese Linsen-Bolognese ist herbstliches Comfort-Food pur und somit genau richtig hier auf meinem Blog. Ihr werdet sie lieben!

Ich selbst hatte schon lange vor, mal eine Linsen-Bolognese auszuprobieren – eben weil man nicht immer Fleisch essen will. Als ich nun von Naturata das Angebot bekam, ihre Dinkel-Bandnudeln und ihr Bio-Tomatenmark im neuen Look zu testen, hab ich nicht lange überlegt. Klar wollte ich! Und das waren die idealen Zutaten, um endlich mal eine Linsen-Bolognese zu kochen.

Vegetarische Linsen-Bolognese

Vegetarische Linsen-Bolognese

Zu Naturata: Ich bin begeistert von der Idee von Naturata. Sie stehen für „mehr als Bio“. Naturata bietet CO₂ neutrale Produkte aus langfristigen, regionalen Anbaugebieten mit besten Anbaubedingungen und mit besonders schonender Zubereitung. Das Konzept des fairen Miteinanders und höchster Qualitätsansprüche überzeugt mich. Daher habe ich mich besonders auf die Zusammenarbeit gefreut.

Die Dinkel-Bandnudeln haben perfekt zu dieser Linsen-Bolognese gepasst. Natürlich könnt ihr auch andere Pasta nehmen. Aber diese schmeckt besonders gut dazu, und ihr tut euch etwas Gutes mit gesundem Dinkel statt Weizen. Außerdem könnt ihr diese Pasta genießen und habt dabei einen wertvollen Beitrag geleistet und regionale Erzeuger unterstützt, denn seit über 20 Jahren stammt der Dinkel für die Naturata Teigwaren von einer Demeter-Erzeugergemeinschaft auf der Schwäbischen Alb in Baden-Württemberg.

Vegetarische Linsen-Bolognese

Vegetarische Linsen-Bolognese

Zur Dinkel-Pasta eine fleischlose Bolognese und ihr habt ein grandioses Abendessen für einen kühlen Herbsttag – ein Essen, das euch satt und glücklich macht. Zubereitet wird die Linsen-Bolognese ganz ähnlich wie eine klassische Bolognese mit Fleisch. Allerdings braucht die Linsen-Bolognese längst nicht so viel Zeit. Also auch schon mal ein echter Pluspunkt. Geschmacklich kommt sie einer klassischen Bolognese sehr nahe. Sie schmeckt wie eine Mischung aus Bolognese und Linsensuppe. Und ich liebe Linsensuppe! Wer noch?

Die Bolognese selbst schmeckt wunderbar tomatig dank frischer Tomaten und einem Gläschen des Naturata Tomatenmarks. Das Tomatenmark hat eine wunderbar rote Farbe und einen leckeren fruchtig-tomatigen Geschmack. Kein Wunder, denn es wird ohne Zusatz- und Hilfsstoffe und ohne Zuckerzusatz hergestellt und ist 100% bio und demeter. Schlemmen mit 1A-Gewissen!

Die Linsen habe ich weich kochen lassen, aber nicht zu weich. Ein gewisser Biss muss noch sein. Die Karotten sorgen ebenfalls für den nötigen Biss, sodass die Linsen-Bolognese ein leckeres deftiges Gericht mit fruchtiger Note ist, das dabei aber nicht zu schwer ist.

Jetzt reicht es mit Geschwafel, weil der Hunger zu groß wird? Kann ich verstehen. Mir reicht es auch. Hier kommt das Rezept:

Vegetarische Linsen-Bolognese

Vegetarische Linsen-Bolognese
5 von 2 Bewertungen
Drucken

Vegetarische Linsen-Bolognese mit Dinkel-Bandnudeln

Die vegetarische Alternative zur klassischen Bolognese – ohne Parmesankäse sogar vegan! Mit Pardina Linsen in fruchtig-tomatigem Sugo an gesunder Dinkel-Pasta – herbstliches Comfort-Food pur.

Gericht Pasta
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 200 g Pardina Linsen alternativ braune Tellerlinsen
  • 2 Knoblauchzehen, klein, geschält und fein gehackt
  • 1 Zwiebel, mittelgroß, geschält und gewürfelt
  • 2 Karotten, gewürfelt
  • 2 Sellerie-Sticks, gewürfelt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Glas Naturata Tomatenmark, einfach konzentriert, entspricht 125 g
  • 1 TL Zucker
  • 100 ml Rotwein, trocken
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 1 TL Basilikum, getrocknet
  • 1 TL Rosmarin, getrocknet
  • 2 EL Balsamico-Essig, weiß
  • Salz & Pfeffer
  • Chiliflocken, nach Belieben
  • 400 g Naturata Dinkel-Bandnudeln
  • 1/2 Bund Petersilie, glatt, fein gehackt, zum Servieren
  • Parmesan, gehobelt, zum Servieren

Anleitungen

  1. Die Linsen in einem Topf nach Packungsanweisung kochen (1 Teil Linsen, 3 Teile Wasser, kein Salz). Die Garzeit variiert nach Geschmack zwischen 20 und 40 Minuten. Ich habe sie ca. 32 Minuten kochen lassen.

  2. In der Zwischenzeit das Gemüse würfeln. In einem größeren Topf das Olivenöl erhitzen und darin Knoblauch und Zwiebeln mit einer Prise Salz ca. 2 Minuten glasig anschwitzen. Gemüsewürfel hinzugeben sowie das Tomatenmark und den Zucker. Alles zusammen weitere 3 - 4 Minuten unter Rühren anrösten lassen. Mit Rotwein ablöschen und diesen einkochen lassen. Dann die Brühe angießen, das Lorbeerblatt, Basilikum, Thymian und Rosmarin zugeben und den Sugo mindestens 15 Minuten köcheln lassen, 25 sind besser.

  3. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, halbieren und entkernen und in Würfel schneiden.

  4. Sobald die Linsen gar sind (zwischendurch probieren für den perfekten Biss nach eurem Geschmack), diese abgießen und abtropfen lassen.

  5. Zum Schluss die Tomaten in den Sugo geben, das Lorbeerblatt rausfischen und alles mit Balsamico und Salz & Pfeffer kräftig abschmecken. Auf Wunsch weiteren Rotwein zum Abschmecken hinzufügen sowie Chiliflocken.

  6. Mit Petersilie und Parmesan bestreut servieren.

Rezept-Anmerkungen

  • Statt Dinkel-Pasta könnt ihr auch jede andere Pasta nach Belieben verwenden. Auch statt Bandnudeln könnt ihr die Pasta eurer Wahl nehmen, von Spaghetti bis Penne.
  • Ich habe Pardina Linsen gewählt, da diese nicht beim Kochen zerfallen und da sie schön aromatisch sind und kräftig im Geschmack. Alternativ könnt ihr braune Tellerlinsen nehmen. Hier mal ein hilfreicher Link zur Linsen-Warenkunde.
  • Wer es scharf mag, kann noch zusammen mit den getrockneten Gewürzen eine getrocknete Peperoni in den Topf geben und diese später wieder rausfischen - oder frische Peperoni, klein gehackt mitanbraten mit dem Knoblauch und den Zwiebeln.
  • Achtet bei der Naturata Dinkel-Pasta darauf, dass ihr sie nicht zu lange kochen lasst. Garzeit sind 6-7 Minuten. 6 Minuten sind perfekt.
  • Wer den Parmesan weglässt, hat eine vegane Bolognese zubereitet.

Vegetarische Linsen-Bolognese

Vegetarische Linsen-Bolognese

Abschließend mein Fazit: Mag ich Linsen-Bolognese jetzt lieber als klassische Bolognese mit Fleisch? Nein. Aber ich finde, dass sie eine wunderbare Alternative ist, wenn man mal kein Fleisch essen möchte, trotzdem Lust hat auf etwas Deftiges, Kräftiges und wenn man nicht genug Zeit hat, um zwei Stunden lang eine Bolognese am Herd zu bewachen.

Ihr seht: Die Linsen-Bolognese ist ein klasse Gericht für unter der Woche. Wenn der Tag ein A… war (mit Verlaub), dann richtet dich eine große Portion Linsen-Bolognese wieder auf. Und keiner muss dafür stundenlang am Herd stehen. Weinchen dazu, und der Tag ist wieder dein Freund, versprochen. (Das funktioniert natürlich auch am Wochenende! Gerne mit mehr Wein dann ;-))

Alles Liebe ♥ Eure Katja

*Dieser Werbe-Post ist in Kooperation mit Naturata entstanden. Ich bedanke mich herzlich für die leckere Zusammenarbeit!

6 thoughts on “Vegetarische Linsen-Bolognese mit Dinkel-Bandnudeln

  1. Meine liebe Katja,
    ja, da bin ich wirklich ganz bei Dir! Fleischliebe: JA! Aber zwischendurch muss auch mal etwas Vegetarisches geben. Genauso sieht es auch bei mir zu Hause aus. Nur funktioniert das mit dem #knöpfenichtabspringen nicht so ganz bei mir ;)). Ich muss allerdings sagen, dass Deine vegetarische Bolo megalacker aussieht!! Quasi zum Reinlegen – hmmmm!! Und Du hast wieder recht, eine Fleisch-Bolo wird sie wahrscheinlich nicht ersetzen, aber soll sie ja auch nicht. Für einen vegetarischen Tag ist sie aber perfekt! Danke für die Inspiration :)))
    Liebste Grüße,
    Nadine

    1. Hallo liebe Nadine,

      nicht wahr? Immer nur Fleisch geht wirklich nicht. Also bei mir zumindest nicht. Und diese vegetarische Bolognese ist wunderbar für fleischlose Tage.
      Bin aber froh, dass du das auch so siehst, dass sie die klassische Bolognese nicht ersetzen kann. Ist halt die Wahrheit. Und ich stehe nicht alleine da mit meiner Liebe zur Fleisch-Bolognese 😉
      Jaja, die Knöpfe drohen auch so bei mir abzuspringen, glaube mir mal! Ich weiß, wovon ich rede ;-))

      Ich wünsche dir noch eine wunderbare Woche!!

      Liebe Grüße
      Katja

    1. Hi Veronika,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Freut mich sehr 🙂 Ich kann die Bolognese wirklich sehr empfehlen. Geht relativ schnell und ist wirklich eine 1A Alternative zur Fleisch-Bolognese. Ich mache die diesen Herbst und Winter auch garantiert noch öfters 🙂

      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.