White Chicken Lasagna American Style

|| White Dinner mit Country Feeling &  alles Käse ||

White Chicken Lasagna

Boaaah… wo soll ich anfangen? Am besten nicht mit „boaaah“. Das geht ja mal gar nicht. Also nochmal von vorn: Ich bin platt. Total. Ich habe gerade die oberkrasskäsigste Lasagne gekocht, die ich jemals gesehen habe. Und natürlich gegessen! Und jetzt fühl ich mich so wohlig voll, pappsatt und zufrieden, dass ich eigentlich bequem in seitlicher Schräglage, von zwei dicken Kissen abgestützt, auf dem Sofa ruhen sollte. Stattdessen sitze ich hier am Rechner. Das muss aber einfach sein, weil ich nur so dieses Wahnsinns-Geschmackserlebnis authentisch rüberbringen kann.

White Chicken Lasagna

Ah, jetzt weiß ich wieder, wo ich anfangen muss: Das Käsefestival nahm seinen Anfang damit, dass ich ein Rezept gesucht habe, um am grandiosen White Dinner Event von der lieben Tina auf ihrem fantastischen Blog Tinas’ Tausendschön teilzunehmen. Klar war, es muss ein „weißes Gericht“ sein. Glaubt mir mal, das war gar nicht so leicht, etwas zu finden. Jede Menge Torten habe ich gesehen, Torten kann ich aber bekanntlich nicht. Also habe ich nach herzhaften Gerichten gesucht. Und da sprang mich ein Bild auf Pinterest an von einer White Chicken Lasagna. Das wirds, Entscheidung gefallen.

White Chicken Lasagna

White Chicken Lasagna

Also wurde die Einkaufsliste geschrieben und ab in den Supermarkt. Was sich beim Notieren der Mengenangaben schon als merkwürdiges Gefühl anbahnte, wurde im Supermarkt Gewissheit: Ich trug zur Kasse einen Korb voll mit Käse! Alles Käse. Den allerdings in spannenden und köstlichen Variationen: Parmesan, Mozzarella und Frischkäse. Davon allerdings Tonnen. Guut, keine Tonnen, aber so viel, dass es mir beim Ware aufs Band Legen unangenehm war. Es sah so aus, als wolle ich eine ganze Gruppe laktoseintoleranter Freiwilliger per Konfrontationsmethode von ihrer Unverträglichkeit befreien wollen. Das Sträußchen frischer Petersilie zwischen all dem Käse machte den Braten auch nicht mehr fett (HAHA!).

White Chicken Lasagna

Beim Kochen fielen dann aber alle Zweifel von mir ab: Was roch das herrlich in meiner Küche! Das Hühnchen habe ich kurzerhand auf meine eigene Art gegart in Weißwein mit angedünsteten Zwiebeln und Knoblauch. Köstlich! Und dann habe ich zum ersten Mal überhaupt meine eigene Sauce Alfredo gekocht. Wahnsinn, was ein Käse-Flash, aber soooo ein grandioser Duft! Da wusste ich es wieder: Das Rezept ist amerikanisch, das heißt, von nichts kommt nichts. Aber mit viel Käse und Butter (nicht zu vergessen!) wird so ein Essen einfach ultimativ lecker. Voller Vorfreude wurde nun alles in die Form geschichtet und das Ganze Käse-Hurra ging erstmal für 20 Minuten in den Ofen.

White Chicken Lasagna

Mir war schon klar, dass so ein deftiges Soulfood-Rezept klassischerweise nicht auf eine weiße Dinnertafel gehört. Eher auf eine Land-Dinnertafel. Urig, rustikal, gemütlich und gut. Also habe ich alles dekoriert für ein White Dinner im Stile von „Farm Living“. Wer sich in den richtigen Mood dazu bringen will, schaut sich mal mein Farm Life“-Board auf Pinterest an mit lauter Inspirationen und tollen Bildern vom Landleben als Idyll.

Zurück zum White Countryside Dinner à la Katja: Die Lasagne kam aus dem Ofen, duftete unfassbar gut und sah auch so aus. Dann gings ans Stücke rausheben … Wer hätte es ahnen können? Bei so viel Käse zerfiel die Lasagne auf dem Teller in eine Art Käse-Chicken-Allerlei. Ihr seht es ja selbst: Die Bilder sind gar nicht mal sooo schön geworden!

White Chicken Lasagna

Ich habe hin und her überlegt, ob man das überhaupt zeigen kann. Zumal ich wirklich einen Hang zum Perfektionismus habe. Und das sieht doch alles andere als nach perfektem Foodstyling aus. Aber wisst ihr was: Die Lasagne war so ultimativ lecker und der Oberkäsewahnsinn, dass ich euch meine missratenen Stücke und natürlich das Rezept für diese Lasagne gerne zeigen will. Die muss so sein! Und kann man nicht letztendlich auch am zerlaufenden Käse erahnen, wie gut die war? Und deshalb hier für alle Lasagne- und Käseliebhaber das Rezept:

White Chicken Lasagna

Zutaten

Lasagneplatten (ohne Vorkochen; wie viele ihr braucht richtet sich nach der Form, 1 Packung reicht auf jeden Fall!)
2 Hähnchenbrustfilets
1/4 Bund Petersilie
1 kleine Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
150 ml Weißwein
Olivenöl
Salz & Pfeffer
1 Kugel Mozzarella
1 Pkg Frischkäse (250 gr)
150 gr Parmesan, frisch gerieben

Für die Alfredo-Sauce
100 gr Butter
150 gr Parmesan, frisch gerieben
300 ml Sahne
1/2 Bund Petersilie
Salz & Pfeffer

Und so gehts

  • Für die Alfredo-Sauce die Butter in einem großen Topf zerlassen. Anschließend die Sahne und den Parmesan unter ständigem Rühren dazugeben.
  • Die Sauce etwas andicken lassen, dann die gehackte frische Petersilie dazu geben.
  • Anschließend mit Salz & Pfeffer würzen, vom Herd nehmen und beiseite stellen.
  • Für die Hähnchenbrust in einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen.
  • Die Zwiebel in feine Ringe schneiden, den Knoblauch in feine Scheiben und die Petersilie grob hacken.
  • Alles in die Pfanne geben und mit etwas Salz andünsten bis sich die Aromen gebildet haben.
  • Mit dem Weißwein ablöschen.
  • Die gewaschenen, trockengetupften, gesalzen & gepfefferten Hähnchenbrustfilets in die Pfanne legen und im Weißweinsud gare ziehen lasen. Dabei ab und zu drehen. (dauert ca. 10 – 15 Minuten je nach Dicke der Filets; mit einem Messer einschneiden und testen.)
  • Das fertig gegarte Fleisch (weißrosa, aber komplett durchgegart!) aus der Pfanne nehmen und auf einem Brett in sehr kleine Stücke schneiden.
  • Für die Huhn-Käse-Masse in einer großen Schüssel Mozzarella (in kleine Stücke gehackt), Frischkäse und Parmesanraspeln zu einer Masse verrühren.
  • Die Fleischstücke darunterheben und den Weißweinsud samt Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie komplett dazuschütten und untermischen.
  • Nun gehts ans Schichten der Lasagne: Einige Löffel Alfredo-Sauce unten in die Lasagneform geben. Darauf eine Lage Lasagneplatten. Dann die Huhn-Käse-Creme mit einem Löffel darauf verteilen. Dann Alfredo-Sauce. Noch einmal Lasagneplatten, Huhn-Käse-Masse, Alfredo-Sauce. Eine letzte Lage Lasagneplatten und nun die restliche Alfredo-Sauce über die Lasagne geben. Immer darauf achten, dass die Ecken der Platten gut bedeckt sind mit Sauce.
  • Mit ein wenig Parmesan bestreuen.
  • Nun wandert die Lasagne für ca. 20 – 25 Minuten bei ca. 200° C in den vorgeheizten Backofen.
  • Lasagne mit Alufolie abdecken, dann bleibt sie so schön hell, wie sie sein soll.

Da wäre sie nun, fertig und wohl duftend für das White Dinner, allerdings kommt sie nicht gerade im Designeroutfit daher, eher etwas underdressed für so ein schickes Event… ähemm… Ich reiche sie hiermit ein für den Katzentisch, oder wie schimpft sich das noch immer? Oder ich schlage vor, sie wird erst zu später Stunde serviert, wenn alle schon gut Vino getrunken haben und nicht mehr so genau hinschauen.

White Chicken Lasagna

White Chicken Lasagna

Ich hoffe, ihr spürt beim Betrachten der Bilder, was für ein herrliches Essen das war. Gehaltvoll, oh ja. Im Sinne des Land-Dinners wäre ein Obstler danach angebracht. Und ich empfehle allen, egal, wie groß der Hunger auch sein mag: Nehmt nur ein Stück! Es reicht! Dieses könnt ihr dann aber so was von genießen. Ein weißer Traum aus Pasta und Käse. Guten Appetit.

White Chicken Lasagna

Und ich schließe jetzt, immer noch satt und glücklich, den Laptop und wünsche euch eine gute Nacht!

Zum White Dinner bei Tina’s Tausendschön

Habt eine wunderbare Woche! ♥

PS: Das Originalrezept für die White Chicken Lasagne (ich habe es leicht abgewandelt, weniger Käse! Echt jetzt!!) findet ihr hier.

Das könnte dir auch gefallen

14 thoughts on “White Chicken Lasagna American Style

  1. Yeah!!! Ein Post, welcher mit einem „boah“ anfängt, kann ja nur gut werden 🙂
    Und wie recht ich damit hab.
    Käääääse – ich könnte nie ohne Käse, obwohl ich nicht 100%ig laktosetolerant bin (aber zum Glück sind Hartkäsesorten laktosefrei). Ich will jetzt auch ein Stückchen und mich zufrieden auf die Couch rollen. Die Vorstellung ist einfach herrlich 🙂
    Hab eine wundervolle Woche, du liebe!!!
    Bis baaahaald!!! Knutsch :-*
    Kimi

    1. Kimiiii 🙂
      wie schön, dass ich ausgerechnet dich mit ganz viel Käse so glücklich machen kann. Also dann bekommst du natürlich ein Riesenstück.. wobei besser nicht. Ich hatte ja, weil ich mal wieder zu gierig war, 2 Stücke. Also dass ich überhaupt noch aufstehen konnte vom Tisch, grenzt an ein Wunder. Am liebsten hätte ich mich nur noch rollend durch die Wohung bewegt. Oder eben idealerweise überhaupt nicht mehr! 😀
      Es war ein Käse-Fest. Und wenn wie bei uns, de Fett-Geschmackssinn dermaßen unterentwickelt ist, dann steht man eben auf genau so was, oder? hihihi 😉
      Liebste Kimi, hab noch eine wunderbare Woche!!
      Bis ganz bahaaald, aber hallo! :-*
      Katja

  2. Das Boaahh passt hier aber wirklich total…ich habe direkt die unwiderstehlichen Gerüche in der Nase…Knoblauch und frischen Parmesan könnte ich sowieso überall rein/drauf tun. Es sind übrigens besonders die „unfotogenen“ Gerichte, die super duper lecker sind. Ich finde es überhaupt sehr schwierig weißes Essen zu fotografieren…da einen Rahmen zu finden, dass es nicht langweilig wirkt, ist eine echte Herausforderung, die du aber toll umgesetzt hast. Und glaube mir, es gibt zwar bei dem Event unglaublich viele „schöne“ Gerichte, aber deines wäre eines der ersten, die weggefuttert wären… isso 😀 . Koche ich auf jeden Fall nach!!!! Leckerrrrrr!!!!!!

    Und ich drücke uns beiden mal ganz doll die Däumchen!
    Liebe Grüße aus Moers
    Monika

    1. Ohhhh Monikaaaaa 🙂
      Das ist sooo lieb, was du schreibst!! Ich freu mich gerade total, ganz ganz doll und ehrlich!
      Also ich hab echt gedacht, meine Güte, das sieht ja mal echt nicht gut aus… hätte ich schon drauf kommen können, als ich 10 Kilo Käse zur Kasse geschleppt habe, hahaha! Aber dann dachte ich eben auch: Es war sooo lecker, und irgendwie sieht man das auch. Sprich: Man sieht die Kalorien quasi schon den Fotos an und nimmt schon beim Betrachten zu! Ha! Na toll! 😉
      Prima, dann einigen wir uns darauf, dass die Lasagne irgendwo steht, wo schummriges Kerzenlicht herrscht. Und am Ende sind alle glücklich und betrunken – denn ein Schnäpsken hinnerher ist absolut empfehlenswert! 😀
      Liebe Monika, wie schön, dass du vorbei geschaut hast!!
      Ich drücke uns auch die Däumchen, aber hallo! 😉
      Gaaanz liebe Grüße zu Dir
      Katja

  3. Woaaah, das sieht schon mächtig aus – da hast du ja mal wieder was gezaubert, liebe Katja 🙂
    Wenn du weiterhin solche Rezepte hochstellst und ich die immer nachkoche, dann sehe ich spätestens am Ende des Jahres aus, wie ein kleiner dicker Pandabär, hahaha 😀
    Und die Vorstellung, wie du an der Kasse stehst und eine Käsepackung nach der anderen aufs Band legst, herrliiiiich 😀

    Hab noch einen fabulösen Tag, Liebes ♥

    1. Ja ich weiß, es tut mir leid!! Es muss mal bald Schluss sein mit den Kalorienbomben… es ist schlimm! Aber lecker! 😉 Wir legen zwischendurch einfach immer ein paar Salattage ein, dann sollte es doch gehen, oder? hihihi…
      Das ist dann auch gut fürs Image, damit ich mich nicht jedes Mal schämen muss an der Kasse. Ab und zu was Gesundes auf dem Band zu haben, scheint mir eine gute Idee! 😀
      Danke Dir, liebe Rosy!!
      Ich sende Dir die allerliebsten Grüße und wünsche Dir eine tolle, erfolgreiche Woche. Es ist Montag, da machste nix… dafür geht es jetzt jeden Tag aufwärts! 😉
      Katja

  4. Boah, wenn sich das mal nicht lecker anhört, dann weiß ich auch nicht. Ich bin ja so oder so ein Pasta Alfredo Fan und wenn sie dann noch mit Chicken in From einer Lasagne daher kommt… das kann ja nur lecker sein. Kalorien zählen verschieben wir dann einfach auf ein anderes mal 😉
    xo.mareen

    1. Was anderes als Boaaah kam mir in dem Moment nicht in den Sinn. Kann am Käsekoma gelegen haben, haha! 😉
      Ich fand die wirklich genial lecker. Pasta mit Käse und Huhn ist immer eine tolle Kombination – das sehe ich genauso. Mhmm…. Und die paar Kalorien, paaah!! 😉
      Liebe Mareen, hab einen fabelhaften Tag, auch wenn Montag ist… denk an Käse und Lasagne… ich tue das auch!
      Liebste Grüße
      Katja

  5. Hihihi, „boaaaa“ ist immer ein guter Anfang für einen Post. Und deine Lasagne ist wirklich absolut boaaaaa! Allein schon der Name. Und dann noch so viel Käse. Ich kann mir gut vorstellen, dass du am liebsten nur noch auf die Couch gekugelt wärst. Aber fleißige Foodies wissen: am besten lässt sich die Euphorie direkt nach der Mahlzeit beschreiben 😉
    Absolut herrlisch, meine Liebe!
    Ein dicker Drücker zu dir, Mia :*

    1. Das mit dem Boaaah scheinen jedenfalls alle zu teilen beim Anblick dieses Käse-Festivals, haha 😉 Ich bin ja froh, dass ich die Finger auf der Tastatur noch bewegen konnte… es war nicht leicht! 😀 Aber ganz genau, so kann man am besten dieses Glücksgefühl rüberbringen. Und Essen macht ja nun mal glücklich, speziell in Form von Pasta und Käse. Damit das Glücksgefühl bleibt, besitze ich keine Waage mehr! 😉
      Vielen lieben Dank, meine Mia. Schön, dass du die Liebe zu dieser weißen Lasagne teilst 🙂
      Hab noch eine tolle Woche!!
      Liebste Grüße :-*
      Katja

    1. Einen kleinen!! Wohlgemerkt! hahaha… wie guuuut! 😀
      Danke, ihr beiden! Freut mich, dass euch die Lasagne ebenfalls anlacht. Ich kann bei der Kombination Pasta mit Käse eh nie widerstehen… auch wenn es der Figur gut tun würde… naja, man kann nicht alles haben. Dann lieber Käse! 😉
      Ganz liebe Grüße zu Euch <3
      Katja

  6. Das nennt man dann wohl Fresskoma 😀 Haha, ich kann mir vorstellen, wie satt du dich danach gefühlt hast. Aber auch wie glücklich. Die sieht nämlich echt sau lecker aus!!! Käseeee. Ich liebe so überbackenes Zeug!
    Wenn du direkt weiter machen willst: Heute startet bei mir ein Pasta-Blogevent. Da kannst du gerne nochmal zeigen, was du kannst 😉
    Lieben Gruß,
    Jenny

    1. Fresskoma trifft es wohl ganz gut! 😀 Das ist aber an sich auch ein herrliches Gefühl, oder? Glücklich, satt und zufrieden. Nur die Hose zwackt dann eben, haha! 😉
      Jaaa, ich steh auch total auf Überbeackenes. Beispielsweise ist ein klassisches Resteessen eigentlich immer überbacken bei uns. Mit Käse geht ja immer, hihihi.
      Ich habs mir gerdade mal angeschaut, dein Blogevent. Selbstverständlich bin ich dabei. Aber so was von! Ich freu mich schon total!! 🙂
      Allerliebste Grüße zu Dir und hab noch einen schönen Tag! <3
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.