Drucken
Winter-Flammkuchen mit Wirsing, Speck und Maronen

Winter-Flammkuchen mit Wirsing, Speck und Maronen

In Butter gedünsteter Wirsing, gebratener Speck und süße Maronen – überbacken mit intensiv-würzigem Taleggio machen diesen deftigen Winter-Flammkuchen besonders raffiniert.

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Arbeitszeit 27 Minuten

Zutaten

  • 1 Flammkuchenteig aus dem Kühlregal
  • 3 Handvoll Wirsing, in Streifen geschnitten
  • 200 g Maronen
  • 90 g Speckwürfel oder Rohschinkenwürfel
  • 50 g Taleggio gibts z.B. an der Käsetheke beim Edeka
  • 2 EL Butter
  • 125 g Crème fraîche
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  1. Den Flammkuchenteig auf einem Blech entrollen. Die Crème fraîche mit der Rückseite eines Löffels auf dem Flammkuchenteig verstreichen.

  2. 1,5 EL Butter in einer großen Pfanne zerlassen und darin zuerst den Speck kräftig anbraten. Dann den Wirsing hinzugeben und ihn ca. 6 bis 8 Minuten andünsten, bis er weicher geworden ist, aber noch etwas Biss hat. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. In der Zwischenzeit 1/2 EL Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen und darin die Maronen ca. 5 Minuten andünsten.

  4. Wirsing, Speck und Maronen auf dem Flammkuchen verteilen. Nun den Taleggio in kleinen Stücken auf den Flammkuchen streuen. Ab damit in den Ofen, untere Schiene bei 200° C Umluft für ca. 12 Minuten. Wenn der Käse geschmolzen ist, Teig und Wirsing leicht gebräunt sind und es kräftig würzig duftet, ist der Flammkuchen fertig.

Rezept-Anmerkungen