Einfaches Linsen Dal

|| Eintopf – muss das denn sein?! Und das Rezept für ein köstliches indisches Linsen Dal ||

Linsen Dal mit roten Linsen

Haaaach, das schöne am Herbst ist doch, dass wir endlich wieder Soulfood essen können. Und dürfen. Denn wenn es draußen kühl ist, was braucht man da? Natürlich Seelenwärmer-Futter. Und ne funktionierende Heizung. Und ein bequemes Sofa. Und Netflix. Aber ich schweife ab…

Es ist endlich wieder Zeit für leckere Curries. Die esse ich zwar auch im Sommer, aber dann eben auch als sommerliche Variante, also mit Sommergemüse und etwas leichter zubereitet. Jetzt aber darf es ruhig herzhaft, deftig und richtig schön wärmend sein.

Indisches Linsen Curry
Indische Gewürze und Ingwer sind die Basis für das Rezept

Wenn ich mit der Triefnase heimkomme, dann will ich es mir gemütlich machen und etwas essen, was gesund und wohltuend ist. Also nachdem ich mir die Nase geputzt hab, natürlich. Und ja, die herbstliche Triefenase ist eine alljährliche Begleiterscheinung dieser doch immer wieder überraschend kalten Jahreszeit. Das ist auch 2020 so, auch wenn ich dieses Jahr einfach heimlich und unbemerkt in die Maske triefen kann. Herrlich!

Zurück zum Essen. Was würde also besser zu laufenden Nasen passen als ein leckeres Linsen-Curry? Das ist es nämlich, was es heute hier gibt, ein indisches Curry mit roten Linsen aka Linsen Dal. Wenn man das nicht kennt, macht nix. Man muss ja auch nicht alles kennen. Ich selbst hatte Linsen Dal bisher noch nie selbstgemacht, immer nur beim Inder gegessen. Und dort liebe ich dieses Gericht total!

Vegetarisches Linsen Dal mit Reis
Wärmend und gesund: indisches Curry mit roten Linsen

Ja, es ist vegetarisch. Ich sehe genau, wie bei einigen die Mundwinkel angewidert nach unten zucken. Und dann auch noch Linsen. Joaaaahh…. Linsensuppe auf indisch, oder wie?

Es geht auch spannender! – Ich kann es schon hören, das Genörgel. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich es so lange NICHT gekocht habe. Weil es eben ein ganz einfaches Curry ist mit nur einer Hauptzutat, nämlich Linsen. Das ist jetzt per se keine Sterneküche, keine Frage. Es gibt nicht unfassbar viel zu entdecken, es gibt nicht viel Verschiedenes zu servieren.

ABER… es gibt eine herrliche Schüssel voll wohlig-wärmendem, dampfendem, aromatisch-indisch duftendem Linsen-Eintopf. Ja, genau, es ist im Grunde ein Eintopf, aber ein exotischer, und was für einer! Mega lecker ist dieses Curry. Das geht mit Reis und auch mit ohne 😉 Ganz egal, Hauptsache ihr genießt Löffel für Löffel dieses herrliche Curry mit den tollen Aromen.

Linsen Dal mit Reis

Ein Eintopf auf indisch. Das mag ich. Ein Eintopf auf deutsch – damit konnte man mich als Kind aus dem Haus rausjagen. Als Heranwachsende habe ich lediglich pikiert die Nase gerümpft und als mittelalte immer noch junge Erwachsene werden der jute, deutsche Eintopf et moi auch keine besten Freunde mehr. Es schmeckt, ja sicher. Aber oooooch nöööö, ich würde jederzeit ein anderes Essen vorziehen.

Der indische Eintopf, sprich, ein indisches Linsen-Curry, das wiederum macht mich glücklich. Das koche ich gern – weils schnell geht, schließlich hab ich Feierabend und oben genantes Sofa und Netflix warten. Außerdem steh ich auf indisches Essen. UND ich liebe Curries. UND ich liebe vegetarisch, wenn es sich um Curries handelt. Jawoll, da braucht man gar kein Fleisch. Und das von mir – einem eingefleischten (hahaha, der musste natürlich sein) Schnitzel-Lover.

Aromatisches Curry mit Linsen

Kurz und gut, kommen wir nun zum Kern des Curries: Das sind rote Linsen. Dazu kommen wundervolle Gewürze wie Kurkuma und Curry, außerdem Dosentomaten für die Fruchtigkeit, rote Chili für die Schärfe, Ingwer für die Wärme und Kokosmilch für die Süße. Zusammen ein Traum! Und fertig ist das Ganze in unter 30 Minuten.

Wer kocht jetzt mit?

Hier ist für euch das Rezept für mein schnelles und einfaches Linsen Dal:

Linsen Curry mit indischen Gewürzen und Kokosmlich

Einfaches Linsen Dal

Veganes indisches Curry mit roten Linsen und Kokosmlich

Länder & Regionen Indisch
Keyword curry, linsen, vegan, veggie
Vorbereitungszeit 7 Minuten
Zubereitungszeit 22 Minuten
Arbeitszeit 29 Minuten

Zutaten

  • 200 g rote Linsen
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 mittelgroße Knoblauchzehen
  • 2,5 cm Ingwer
  • 1/2 rote Chilischote
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 2/3 TL Currypulver
  • 170 ml Kokosmilch
  • 2/3 Dose Ganze Tomaten in Saft (400 g Dose)
  • 1/2 EL Zitronensaft, evt. mehr nach Geschmack
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • neutrales Planzenöl
  • Reis auf Wunsch u. nach Belieben

Anleitungen

  1. Die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die halbe Chilischote entkernen und ebenfalls fein hacken.

  2. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Chili in den Topf geben und unter Rühren ca. 2 Minuten anschwitzen. Die Gewürze dazugeben und weitere 3 Minuten unter Rühren anschwitzen.

  3. Die Linsen und die Brühe in den Topf geben und auf kleiner Hitze köcheln lassen ohne Deckel. Wenn fast alle Flüssigkeit weg ist (nach ca. 5 Minuten), die Kokosmilch und die Tomaten (einfach 2/3 Füllmenge der 400 g Dose, das sind ca. 3 ganze Tomaten mit Saft) in den Topf geben. Die Tomaten mit dem Kochlöffel etwas zerkleinern, alles mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, gut verrühren und auf kleiner Hitze ca. 10 Min. weiterköcheln lassen oder bis die Linsen weich sind, aber noch etwas Biss haben.

  4. Zum Schluss mit Zitronensaft abschmecken. Das Linsen Dal auf Schüsseln verteilen und mit frischer, grob gehackter Blattpetersilie servieren. Dazu nach Wunsch Reis oder Naan-Brot reichen.

Rezept-Anmerkungen

  • Als Reis könnt ihr Jasminreis oder auch weißen und Wildreis gemischt servieren. Naan-Brot gibt es in gut sortierten Supermärkten.
  • Wer es gerne schärfer mag, nimmt mehr Chili und etwas mehr Currypulver bzw. schärferen Curry auf Wunsch.
  • Am nächsten Tag schmeckt dieses Linsen Dal übrigens fast nochmal so gut,
Veggie Curry mit roten Linsen

Weil indisch eine meiner Lieblingsküchen ist, kann ich euch noch zwei weitere Rezepte ans Herz legen: Indisches Egg Curry und natürlich ein Schnelles indisches Butter Chicken. Wie wäre es mit einer indischen Woche? Da kann man gleich alle drei Rezepte probieren! Lasst es euch schmecken.

Alles Liebe ♥ Eure Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung