No Bake Eiskaffee Cheesecake mit American Cookies

|| Kaffee, Tee oder Glühwein – du musst dich entscheiden & das Rezept für einen eisgekühlten No Bake Eiskaffee Cheesecake mit Cookies und einem Hauch Schokolade ||

No Bake Eiskaffee Cheesecake

Naaa, wem läuft bei diesem Titel auch das Wasser im Munde zusammen? Wo sind die Kaffee-Fans? Und die Cheesecake-Fans? Und die Cookie-Fans?

Ja eben! Mit dieser Kombination sollte man doch meinen, 100% zu erreichen. Wer bitte mag denn keinen Käsekuchen? Und wer keine Cookies? Das ist quasi unvorstellbar – zumindest für mich.

Darüber hinaus bin ich Mitglied im Team Coffee. Aber so was von! Ich weiß, beim Kaffee scheiden sich die Geister. Ich kenne einige, die keinen Kaffee mögen. Aber was trinkt man denn dann, um gut in den Tag zu starten? Schnaps kann oder sollte es ja nicht sein 😉

No Bake Cheesecake mit Kaffee

Mit einem Red Bull in der Hand den Morgen zu begrüßen – dafür bin ich, glaub ich, zu alt. Das ist tatsächlich ein Generationending. Bliebe dann also noch Tee. Und beim Tee bin ich raus. Immer mal wieder habe ich es probiert, aber richtig gute Freunde sind wir nie geworden.

Gewisse Teesorten schmecken für mich nach Jugendherberge. Andere sind zu bitter, zu englisch, zu nichtssagend, zu heiß. Hahahaheeeiiissssschhhh heiß, wenn ihr versteht. Ein Klassiker beim Tee, findet ihr nicht? Und schön ist so was eben auch nicht.

Eiskaffee Cheesecake

Tee ist meiner Meinung nach immer zu heiß oder zu kalt. Die richtige Temperatur hat er in einem Zeitfenster von ca. 3 Millisekunden. Verpasst du es, dann ist das eben DEIN Problem, denkt sich der Tee. Ähnlich wie der Glühwein, aber der ist trotzdem ein viel netterer Geselle, weil er viel mehr Spaß macht als Genosse Tee. Tja, so sieht es aus. Tee ist kein Partner fürs Leben für mich.

Dagegen ist der Kaffee definitiv mein Bestie. Ohne Kaffee am Morgen bin ich tatsächlich zu nichts zu gebrauchen. Ein Kaffee mit herrlichem Milchschaum – das ist einfach gut! Latte, Espresso, Cappuccino – alles herrlich und nein sage ich dazu ganz bestimmt nicht.

American Cookies für den Boden vom No Bake Cheesecake

Außer ab ca. 28 Grad Außentemperatur. Da wird das mit dem leckeren Heißgetränk schwierig. Aber dafür hat Gott ja den Eiskaffee erfunden! Was ein Glück.

Komisch ist ja, dass kalter Kaffe in der Bürotasse eklig schmeckt. Jeder kennt doch diesen Schluck, den man in Gedanken zu sich nimmt, weil man gar nicht gemerkt hat, dass der Kaffee schon seit 30 Minuten neben einem steht. „Oh, da ist noch was drin. “ Igittt… einmal das Gesicht verziehen und ein paar neue Falten gratis bekommen, bitte. Dankeschön, passt.

Kalter Eiskaffee Kuchen ohne Backen

In einem Glas mit ein paar klirrenden Eiswürfeln, an dem kleine Tröpfchen herabrinnen und in der Sonne glitzern – DA ist kalter Kaffee auf einmal ein Hochgenuss. Merkwürdig ist das schon, ist aber so.

Ein Eiskaffee – wohlgemerkt der ohne Vanilleeis, einfach nur purer Kaffee mit Milch – extrem kalt, mit klickenden Eiswürfeln drin, das ist im Sommer ein absoluter Traum!

Und für alle, denen es auch so geht – und die Käsekuchen und Cookies mögen (die Schnittmenge MUSS einfach gigantisch groß sein) – habe ich ein großartiges Sommer-Sonne-Genießer-Rezept: No Bake Eiskaffee Cheesecake mit American Cookies.

No Bake Eiskaffee Cheesecake

Haaaaach… Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll mit der Geschmacksbeschreibung. Ich sortiere mich kurz…

Cremig. Ein Hauch von Kaffee – und zwar von Eiskaffee und nicht von kaltem Büro-Kaffee. Keksig. Gibt es keksig? Gibt es nicht. Egal. Dieser Kuchen ist keksig. Er ist erfrischend. Er ist Eiskaffee mit klirrenden Eiswürfeln und Quark-Dessert in einem. Schokolade ist auch dabei. Trotzdem ist es kein Schoko-Kuchen, sondern ein heller No Bake Eiskaffee Cheesecake mit Cookies und leichter Schokonote.

Cheesecake mit Kaffee und Schoko-Cookie-Boden aus dem Kühlschrank
Kühlschrankkuchen mit Kaffee

So, so lecker. Und im Sommer ist er der absolute Traumkuchen, denn schließlich bleibt der Ofen aus. Das macht absolut Sinn. Und der Kaffee wird sommerlich eisgekühlt genossen, nicht zungenverbrennerisch heiß. Auch eine gute Sache – da sind wir uns doch bestimmt einig.

Ein Kuchen, der erfrischt und das Verlangen nach Kaffee und Keksen stillt – das klingt doch fast zu schön, um wahr zu sein. Ist aber möglich mit diesem No Bake Eiskaffee Cheesecake!

Meine Testesser waren begeistert und konnten, nein, wollten nach einem Stück nicht aufhören. Das ist doch das schönste Kompliment, nicht wahr? Wenn die Bikinifigur egal ist, weil der Sommerkuchen wichtiger ist. Dann, liebe Leser, habt ihr alles richtig gemacht. Probiert es einfach mal aus! Mit meinem Rezept für einen verführerischen, eiskalten Kaffee Cheesecake ganze ohne Backen:

No Bake Eiskaffee Cheesecake

No Bake Eiskaffee Cheesecake mit American Cookies

Käsekuchen aus dem Kühlschrank – mit feiner Kaffeenote und einem Boden aus American Cookies

Keyword cheesecake, coffee, cookies, Eiskaffee, Kaffee, Käsekuchen, no bake
Zubereitungszeit 25 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden

Zutaten

  • 150 g American Cookies
  • 80 g weiche Butter
  • 500 g Magerquark
  • 100 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 40 g Blockschokolade Zartbitter
  • 100 ml starker Kaffee
  • 8 Blatt Gelatine, weiß
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • Back-Kakao zum Bestreuen

Anleitungen

  1. Die Cookies im Mixer oder in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz zerkleinern, mit der Butter verkneten und dann in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Kuchenform geben. Für 30 Minuten kaltstellen.

  2. Den Quark mit dem Zucker und Vanillezucker mit einem Löffel ordentlich verrühren.

  3. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und unter die Masse ziehen. Sie löst sich nicht ganz auf – das soll so sein.

  4. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, (nach Packungsanweisung) nach 5 Minuten leicht ausdrücken und dann in warmen, aber nicht mehr brühend heißem Kaffee unter Rühren auflösen.

  5. Die Sahne mit dem Sahnesteif steifschlagen und unter die Masse heben.

  6. Nun die Creme auf den Keksboden füllen und den Cheesecake für mindestens 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank kaltstellen.

  7. Vor dem Servieren mit Back-Kakao bestreuen.

No Bake Cheesecake mit Kaffee

Kaffee-Freunde werden diesen kalten Käsekuchen mit feiner Kaffee-Note lieben! Der Kaffee schmeckt tatsächlich dezent raus, keineswegs dominant. Keine Angst vor Ich-stehe-schon-3-Stunden-auf-der-Warmhalteplatte-in-der-Maschine-Kaffee-Geschmack. Nein, nein! Wir reden hier von einer appetitlichen Kaffe-Käsekuchen-Komposition mit feinster Kaffee-Note.

Sollten Kaffee-Kenner unter euch sein, so entscheidet selbst, welchen Kaffee ihr für den No Bake Eiskaffee Cheesecake nehmt. Ich bin nämlich Kaffee-Liebhaber, aber keinesfalls ein -Kenner. Für dieses Rezept reicht aber die einfache Liebe zum Kaffee völlig aus, um sich in diesen eiskalten Kaffee-Käsekuchen zu verlieben.

Das war jetzt ganz schön viel Liebe – so kennt ihr mich ja gar nicht. Bevor es zu kitschig wird, bin ich lieber raus. Macht es gut, genießt den Sommer und esst No Bake Cheesecake mit Kaffee!

Alles Liebe ♥ Eure Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung