Drucken
Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln

Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln

Leckeres und scharfes Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln, grünen Bohnen, Maiskölbchen und Kokosnussmilch. Das schmeckt einfach allen: Familie & Freunden. 

Keyword asia, chicken, curry, thai
Vorbereitungszeit 12 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 37 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 3 Hähnchenbrustfilets, gesäubert und in feine Streifen geschnitten
  • 2 kleine bis mittlere Süßkartoffeln, geschält und grob gewürfelt
  • 150 g grüne Bohnen, gesäubert, Enden entfernt
  • 1 Glas Maiskölbchen, schräg in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 1 - 2 kleine rote Chili (2, wenn es scharf werden soll)
  • 4 cm Ingwer, geschält und fein gewürfelt
  • 2 Stängel Zitronengras, gewaschen, äußere Schicht & unteren Teil entfernt, fein gewürfelt Asialaden oder Supermarkt
  • 2 kleine Knoblauchzehen, geschält und fein gewürfelt
  • 2 Limetten, Schale unbehandelt
  • 1/2 bis 2 EL Rote Currypaste ( je nach Schärfe-Wunsch) Asialaden oder Supermarkt
  • 2 Dosen Kokosnussmilch Asialaden oder Supermarkt
  • 4 EL Fischsauce Asialaden oder Supermarkt
  • brauner Zucker zum Abschmecken
  • Kokosnussöl zum Anbraten Asialaden oder Supermarkt
  • 1/2 Bund Thai-Basilikum Asialaden oder Supermarkt
  • Basmatireis als Beilage

Anleitungen

  1. In einem Wok oder Topf Kokosnussöl auf mittlerer Flamme erhitzen. Ingwer, Knoblauch, Chili und Zitronengras darin unter Rühren 2- 3 Minuten andünsten. Limettenschalenabrieb dazugeben und eine weitere Minute mit andünsten.  

  2. Nun die Currypaste hinzugeben. Vorsichtig dosieren! (Mindestens 1/2 EL für wenig scharf. Ca. 1 EL für normal scharf. 2 EL und mehr für richtig scharf.) Das liegt auch an der Paste, die ihr kauft. Nehmt erstmal WENIG Paste, lasst sie kurz unter Rühren mitanrösten und gebt dann die Kokosmilch dazu. Alles kräftig durchrühren, sodass die Paste sich auflöst in der Kokosmilch.

  3. Je nach Wunsch nun weitere Rote Currypaste dazugeben, immer einrühren und probieren bis euer gewünschter Schärfegrad erreicht ist.

  4. Nun die Kartoffeln, die Bohnen und das Fleisch ins Curry geben. Alles kurz aufkochen lassen und ca. 25 Minuten auf kleiner bis mittlerer Flamme köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. 5 Minuten vor Schluss die Maiskölbchen mit ins Curry geben und erwärmen.

  5. Zum Schluss Curry mit Fischsauce, braunem Zucker und Limettensaft abschmecken. Sollte euer Curry zu scharf geworden sein, hilft Zucker gegen die Schärfe. Einfach so viel Zucker reintun, bis die Schärfe nachlässt. Geschmacklich tut dies dem Ganzen keinen Abbruch.

  6. Nun noch die meisten Thai-Basilikum-Blätter zum Curry geben, kurz umrühren und dann das Curry in kleinen Schalen mit Basmatireis und den restlichen Thai-Basilikumblättern garniert servieren.

Rezept-Anmerkungen