Go Back
Drucken

Tagliatelle mit Lachs in cremiger Limettensauce

Keyword lachs, Limetten, limettensauce, pasta, tagliatelle
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 3 Personen

Zutaten

  • 250 g Tagliatelle aus dem Kühlregal alternativ getrocknete Pasta
  • 320 g TK-Lachsfilet alternativ frisch
  • 1 Schalotte
  • 1 Limette
  • 150 g Zuckerschoten
  • 1/2 rote Chilischote
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Stich Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • Olivenöl

Anleitungen

  1. Die Schalotte schälen. Eine Hälfte der Schalotte in sehr feine Scheiben schneiden, die andere fein würfeln. Die halbe Chili entkernen und fein würfeln. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Zuckerschoten in Streifen (2 bis 3 Teile pro Schote) schneiden.

  2. Die aufgetauten Lachsfilets trockentupen und von beiden Seiten salzen und pfeffern. Lachs in einer Pfanne mit einem guten Schuss Olivenöl auf mittlerer bis hoher Hitze von jeder Seite ca. 4 Minuten anbraten.

  3. In der Zwischenzeit Butter in einem kleinen Topf erhitzen und darin die Schalottenwürfel andünsten. Den Abrieb der Limette dazugeben und unter Rühren mitandünsten. Nach ca. 2 - 3 Minuten mit dem Saft der Limette ablöschen. Die Crème fraîche in den Topf geben und einrühren. Die Schnittlauchröllchen dazugeben, unter Rühren kurz erwärmen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und den Topf vom Herd nehmen.

  4. Fertige Lachsfilets auf einem Teller mit Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und kurz etwas abkühlen lassen. Sie darf nicht mehr so heiß sein, wenn ihr nun das Gemüse andünstet.

  5. Die Hitze auf klein drehen, die Pfanne zurück auf den Herd stellen und nun die Schalottenscheiben und die Chiliwürfel unter Rühren 1 Minute andünsten. Die Zuckerschoten dazugeben und unter Rühren ca. 2 - 3 Minuten mitandünsten.

  6. In der Zeit die Tagliatelle nach Packungsanweisung garen.

  7. Fertige Pasta abschütten, in eine Schüssel geben oder auf eine Servierplatte. Gemüse aus der Pfanne darüber verteilen, den Lachs flink in Stücke zupfen und auf der Pasta verteilen und nun die Sauce über die Pasta geben. Guten Appetit.

Rezept-Anmerkungen

  • Da wir weit weg wohnen vom Meer, gibts bei uns immer TK-Lachs. Den am besten 1 Tag vorher sanft im Kühlschrank auftauen lassen.
  • Statt frischer Pasta könnt ihr auch getrocknete nehmen, natürlich  auch Spaghetti statt Tagliatelle. Dann brauchen die Nudeln natürlich länger als oben im Rezept beschrieben.
  • Wer es scharf mag, kann mehr Chili nehmen. Allerdings steht hier nicht die Schärfe geschmacklich im Vordergrund, sondern die Säure der Limette. Da ist eine halbe Chilischote (von denen aus der Gemüseabteilung im Supermarkt) für meinen Geschmack genau richtig.
  • Das Rezept reicht für 2 bis 3 Personen – je nach Hunger.