Go Back
Drucken
Big Mac Salat

Big Mac Salat low carb

Schmeckt wie der berühmte Burger, ist aber viel gesünder, selbstgemacht und low carb: Big Mac Salat mit Hackfleisch, Käse, Tomaten und Gurken und mit der klassischen Big Mac Sauce.

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 13 Minuten
Arbeitszeit 23 Minuten
Portionen 3 Personen

Zutaten

Für die Big Mac Sauce

  • 200 g Schmand
  • 80 g Mayonnaise
  • 1,5 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Worcestersauce
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • Salz & Pfeffer

Für den Big Mac Salat

  • 1 Kopf Eisbergsalat, in Streifen geschnitten
  • 400 g Hackfleisch vom Rind
  • 2 Strauchtomaten, in geviertelte Scheiben geschnitten
  • 12 Cornichons, in Scheiben geschnitten
  • 1 kleine, rote Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten
  • 5 Schmelzkäsescheiben, Cheddar, in Streifen geschnitten
  • 1 EL Olivenöl zum Braten
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  1. Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und darin das Hackfleisch scharf anbraten, bis es gut gebräunt ist. Anschließend salzen und pfeffern.

  2. In der Zwischenzeit in einer Schüssel die Bic Mac Sauce anrühren aus allen Zutaten. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Den Salat entweder auf einer großen Platte anrichten oder in 3 Portionen auf Tellern: Eisbergsalat, Tomaten, Zwiebeln und Gurken. Das Hackfleisch darüberstreuen und anschließend den Käse. Nun alles großzügig mit Bic Mac Sauce besprenkeln und servieren.

Rezept-Anmerkungen

  • Die Big Mac Sauce ist mehrere Tage im Kühlschrank haltbar. Reste könnt ihr für Sandwiches oder beim Grillen zu Würstchen oder Fleisch verwenden.
  • Am besten serviert ihr den Big Mac Salat mit noch warmem Hackfleisch. Abgekühlt geht es aber auch.
  • Reste vom Salat solltet ihr getrennt voneinander aufbewahren und erst kurz vor dem Servieren zubereiten. So schmeckt er auch am nächsten Tag noch knackig.