Go Back
Drucken

Einfaches Linsen Dal

Veganes indisches Curry mit roten Linsen und Kokosmlich

Länder & Regionen Indisch
Keyword curry, linsen, vegan, veggie
Vorbereitungszeit 7 Minuten
Zubereitungszeit 22 Minuten
Arbeitszeit 29 Minuten

Zutaten

  • 200 g rote Linsen
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 mittelgroße Knoblauchzehen
  • 2,5 cm Ingwer
  • 1/2 rote Chilischote
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 2/3 TL Currypulver
  • 170 ml Kokosmilch
  • 2/3 Dose Ganze Tomaten in Saft (400 g Dose)
  • 1/2 EL Zitronensaft, evt. mehr nach Geschmack
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • neutrales Planzenöl
  • Reis auf Wunsch u. nach Belieben

Anleitungen

  1. Die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die halbe Chilischote entkernen und ebenfalls fein hacken.

  2. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Chili in den Topf geben und unter Rühren ca. 2 Minuten anschwitzen. Die Gewürze dazugeben und weitere 3 Minuten unter Rühren anschwitzen.

  3. Die Linsen und die Brühe in den Topf geben und auf kleiner Hitze köcheln lassen ohne Deckel. Wenn fast alle Flüssigkeit weg ist (nach ca. 5 Minuten), die Kokosmilch und die Tomaten (einfach 2/3 Füllmenge der 400 g Dose, das sind ca. 3 ganze Tomaten mit Saft) in den Topf geben. Die Tomaten mit dem Kochlöffel etwas zerkleinern, alles mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, gut verrühren und auf kleiner Hitze ca. 10 Min. weiterköcheln lassen oder bis die Linsen weich sind, aber noch etwas Biss haben.

  4. Zum Schluss mit Zitronensaft abschmecken. Das Linsen Dal auf Schüsseln verteilen und mit frischer, grob gehackter Blattpetersilie servieren. Dazu nach Wunsch Reis oder Naan-Brot reichen.

Rezept-Anmerkungen

  • Als Reis könnt ihr Jasminreis oder auch weißen und Wildreis gemischt servieren. Naan-Brot gibt es in gut sortierten Supermärkten.
  • Wer es gerne schärfer mag, nimmt mehr Chili und etwas mehr Currypulver bzw. schärferen Curry auf Wunsch.
  • Am nächsten Tag schmeckt dieses Linsen Dal übrigens fast nochmal so gut,