Go Back
Drucken

Erbsen-Puffer mit Minzjoghurt

Gesunder, schneller Veggie-Snack aus der Pfanne: Erbsen-Puffer mit zitronigem Minzjoghurt

Keyword Erbsen, Erbsenpuffer, Erbsentaler, Gemüse, vegetarisch, veggie
Arbeitszeit 32 Minuten
Portionen 10 Stück

Zutaten

Erbsen-Puffer:

  • 300 g TK-Erbsen alternativ frische
  • 1/2 Bund Minze
  • 1 Ei
  • 1/2 grüne Chilischote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten

Minzjoghurt:

  • 250 g Griechischer Joghurt
  • 1/2 Bund Minze
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Schuss Olivenöl

Anleitungen

  1. Die tiefgekühlten Erbsen ca. 3 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Dann abgießen und die Hälfte in einen Mixer geben (oder in ein hohes Gefäß, um sie mit dem Pürierstab zu pürieren). Die Blätter von der Minze abzupfen und dazugeben. Beides zusammen glattpürieren. Anschließend die Masse in eine Schüssel umfüllen.

  2. Die Chili entkernen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Die Ringe aus dem oberen, grünen Teil für später beiseite stellen. Chili, Backpulver, Mehl, das Ei sowie Salz und Pfeffer, die unteren Frühlingszwiebelringe und die zweite Hälfte der Erbsen in die Schüssel geben und alles mit den Händen flink zu einer Masse verarbeiten.

  3. Reichlich Olivenöl in einer Pfanne erhitzen (der Boden sollte bedeckt sein) und darin in zwei Portionen die Erbsen-Puffer von beiden Seiten golden anbraten. Das dauert ca. 8 bis 10 Minuten. Fürs Portionieren der Puffer am besten einen Esslöffel nehmen. Einen gehäuften Esslöffel der Erbsenmasse pro Puffer vorsichtig in das heiße Öl setzen. Das Öl sollte eine gute Temperatur haben, aber nicht so heiß wie zum Frittieren sein. Die Puffer unter mind. einmaligen Wenden ausbacken. Fertige Puffer auf einem Teller mit Küchenkrepp abtropfen lassen. Diesen bei rund 50° C Umluft im Backofen warmhalten.

  4. In der Zwischenzeit den Minzjoghurt zubereiten. Joghurt, den Abrieb sowie den Saft der halben Zitrone und kleingehackte Minzblättchen in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer und einem kleinen Schuss Olivenöl abschmecken.

  5. Die Erbsen-Puffer z.B. mit grünem Salat und Gurken sowie mit Frühlingszwiebelgrün und optional mit Kresse, Zitronenabrieb, kleingehackter Minze und Chiliflocken bestreut servieren. Dazu könnt ihr auch optional Baguette reichen.