Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

|| Endlich wieder Fußball und endlich wieder Fleisch in dem Laden hier ||

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Es ist wieder so weit! Endlich gibt es wieder einen Post mit Hackfleisch auf dem Blog. Hurra. Vorbei is se, die elende Veggie-Phase. Das aber auch die Pest, mein lieber Scholli. Pfui Teufel.

Ja, ich kann es schon hören, wie sich einigen Fans der Pommesbude unter den Blogs (so nenne ich meinen Blog liebevoll) quasi der Magen rumgedreht hat bei all dem Veggie-Schischi und auch bei all dem veganen Öko-Hipster-Kram in letzter Zeit auf dem Blog. Da kann ich froh sein, dass ihr mir noch mal ne Chance gebt und sich die Leserzahlen nicht halbiert haben. Auf 5. hahaha… oder so ähnlich.

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Nein, meine Lieben, ich schwööhöööre, dass ich das mit dem ganzen vegetarischen Gekoche nicht mit Absicht gemacht habe. Und vegan werden Gerichte bei mir eher aus Versehen als mit dem richtigen moralischen Gedanken dahinter. Ich gebe es zu. Da veggie aber durchaus lecker sein kann, muss es auch mal OHNE Fleisch gehen, jawoll. Wer zum Beispiel den Avocado-Nudelsalat ausprobieret hat, wird mir doch hoffentlich recht geben. Und wehe, wenn nicht! Platzverweis! 😉

Apropos Platzverweis… komm ich doch gleich mal (nach NUR 3 Absätzen Vorab-Geschwafel… Respekt, Frau Peee) zum Thema des heutigen Beitrags. Klar, das ist zum einen der Jubel darüber, dass es heute was mit ordentlich Fleisch gibt. Das Thema ist aber auch, dass endlich wieder Fußball-WM ist!

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Ich liebe Fußball. Und bei der WM bin ich quasi 4 Wochen lang im Ich-bin-so-gespannt-ich-dreh-gleich-durch-Modus. Das ist so, da ich bei den Spielen mitfieber und weil ich mich natürlich aufrege, dass ich mit meinem wahnsinnig ausgeprägten Fußballsachverstand nicht das Tipp-Spiel anführe! Wie BITTE kann das denn sein?!

Davon abgesehen, dass der Start für unsere Mannschaft nicht ganz so glücklich war, sind wir jetzt doch wieder optimistischer und glauben an ein Weiterkommen. Klar hat man sich das anders vorgestellt, aber ganz ehrlich, ich bin auch bei den anderen Partien dabei und freue mich zum Beispiel, wenn Underdogs die Favoriten schlagen oder die Geheimfavoriten richtig aufdrehen.

Die WM macht einfach Spaß. Das Land vereint im Fachsimpeln über Fußball, über Tore, Schiebung, begnadete Fußballer und unglückliche Torwarte. Hach, das ist herrlich! Ich genieße das. Anderen geht es auf den Keks. Aber so ist das eben. Muss man durch und Mitte Juli ist der Zauber ja auch – leider – schon wieder vorbei.

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Vor 3 Jahren habe ich zu dieser Zeit auch einen Fußball-Post auf dem Blog verfasst. Da habe ich meinen Ratz-Fatz-Spaghetti-Salat vorgestellt und darüber geschrieben, dass ich den zum WM-Finale 2014 gemacht habe. Und wisst ihr was? Damals, bei diesem Post, habe ich meinen ersten Hater-Kommentar bekommen. Oh ja, so sieht es aus.

Ich war damals so schockiert. Ich dachte, so was bekommen nur Heidi Klum oder irgendeine Kandidatin vom Bachelor. Nee, scheinbar fühlen sich auch Leute bemüßigt, Blogger zu haten, die zu dem Zeitpunkt gerade mal 4 Monate bloggen und 7 Leser haben (die Familie eingeschlossen). Erstaunlich, nicht wahr?

Den Kommentar habe ich damals gelöscht. Musste es aber sofort meinen Freunden erzählen. Meine beste Freundin Anna sagte gleich: „Wow, der erste Hater! Jetzt hast du es geschafft!“ und wir haben uns totgelacht. Recht hat sie. Man muss es mit Humor nehmen.

Genau genommen war der Kommentar echt lustig. Weil wieder Fußballzeit ist, will ich euch diesen Kommentar zu meinem Spaghetti-Salat von vor 3 Jahren, jetzt exklusiv nachliefern:

„Spaghetti mit Lauchzwiebel. Gar nicht mal so geil! Du Fußball-Schlampe!“

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Schön, oder? Man will eigentlich lachen. Oder geht das nur mir so? Ist wahrscheinlich auch die beste Art, mit so was umzugehen. Das weiß ich aber nicht, da nach diesem Highlight nie wieder so etwas in der Art kam. Zum Glück. Und danke an euch, meine lieben Leser, dass ihr die fiesen Sachen nur denkt und nicht schreibt. Schön hinterm Rücken gemein über mich reden. Damit kann ich viel besser als mit In Your Face … hahaha…. Spaß muss sein 😉

Zurück zum Essen. Heute gibt es einen Snack, den ihr auch zum Fußballgucken machen könnt. Wenn man vielleicht mal nicht grillen will. Und da sicherlich einige Männer beim Fußballgucken am Start sind, ist auch Hackfleisch am Start.

Hackfleisch, Blattspinat und Feta. Und damit es richtig käsig wird, wie der Name es verlangt, ist auch noch Emmentaler dabei. Die Spinat-Quesadillas sind super easy zu machen. Da kann nichts schiefgehen. Wenn ihr einen gefüllten Wrap fertig habt, könnt ihr ihn aus der Pfanne nehmen und im Ofen bei ca. 50°C warmhalten. So könnt ihr dann auch Quesadillas für eine ganze Mannschaft machen.

Der Mann war überglücklich mit den Spinat-Quesadillas. Man isst sie mit den Fingern, einsauen ausdrücklich erlaubt, der Käse quillt raus und zieht Fäden. Herrlich! Für mich ist das ganz großes Food-Glück.

Das Rezept ist für 2 bis 3 Personen, je nach Hunger. Für die nächste Party oder auch mal als Abendessen oder eben zum Fußballgucken genau richtig. Und hier kommt das Spinat-Quesadillas-Rezept:

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Die schmecken einfach allen, weil Hack drin ist, Spinat, Knobi und leckerer Feta. Spinat-Quesadillas als Partysnack, zum Fußballgucken oder fürs Abendessen unter der Woche.

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 3 Personen

Zutaten

  • 3 Weizen-Tortilla-Wraps, groß ca. 60 g pro Wrap. Gibts z.B. bei Edeka.
  • 300 g Rinderhack
  • 300 g Blattspinat, TK
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
  • 1/2 Packung Feta
  • 50 g Emmentaler, am Stück, frisch gerieben
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Schmand zum Servieren

Anleitungen

  1. Das Hackfleisch auf mittlerer Hitze in einer Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten, bis es krümelig und gut gebräunt ist. Hackfleisch salzen und pfeffern. Dann den TK-Blattspinat in die Pfanne geben, Hitze etwas runterdrehen und den Spinat unter Rühren auftauen und mit garen lassen. Wenn der Spinat weich und erhitzt ist, den Knoblauch für ca. 2 Minuten mit in die Pfanne geben. Alles nochmals leicht salzen und pfeffern und gut vermengen. Pfanne anschließend vom Herd nehmen, Hackmischung in eine Schüssel füllen.

  2. Die Pfanne vorsichtig mit einem Küchenkrepp saubermachen, bei mittlerer Hitze zurück auf den Herd, etwas Olivenöl in die Pfanne geben und dieses gut durchschwenken. Einen Wrap in die Pfanne legen und ein Drittel der Spinat-Hackmischung auf der rechten Seite des Wraps verteilen. Zügig noch Schafskäse bröseln und auf der Spinat-Hack-Seite verteilen. Anschließend den geriebenen Emmentaler auf der belegten Wrap-Seite verteilen. Die linke auf die belegte rechte Seite umschlagen, gut zusammendrücken und nun von beiden Seiten ca. 3 Minuten in der Pfanne braten, bis der Käse geschmolzen ist. Den Wrap könnt ihr vorsichtig mithilfe zweier Pfannenwender wenden. 

  3. Fertige Quesadillas bei ca. 50° C im Ofen warmhalten. So könnt ihr dann 3 Wraps hintereinander machen. Diese kurz vor dem Servieren jeweils in 4 Ecken teilen. Die Quesadillas mit Schmand und auf Wunsch mit Chiliflocken servieren. 

Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

Dass das Basis-Rezept mexikanisch ist, war übrigens keine Anspielung auf die WM. Das ist rein zufällig so passiert. Und da wir uns das verpatzte Auftaktspiel selbst zuzuschreiben haben, gibt es ja keinen Grund, jetzt 4 Wochen (oder länger) kein mexikanisches Essen mehr zu essen. Soll es ja geben so was. Ist in dem Fall aber nicht nötig und solltet ihr auf keinen Fall machen. Denn so verpasst ihr einen richtig leckeren Snack mit ganz viel Käse und allem, was beim Snacken glücklich macht!

Alles Liebe ♥ Eure Katja

2 thoughts on “Spinat-Quesadillas mit Hackfleisch und Feta

  1. Herrlich Dame, und ich bin sogar dabei, stolzdiebrustschwillt* A propos, sehr köstliches Rezept, ganz nach meinem Geschmack, mit Fussball oder auch ohne, ich werde es wie immer nachkochen, braten, backen, was auch immer 🙂

    1. Ja das mit dem Fußball hat sich ja auch schneller erledigt als gedacht… ähemm… Egal. Quesadillas gehen immer. Und natürlich habe ich dich erwähnt. Dein Kommentar zum Kommentar war schließlich einfach nur großartig! 🙂 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.