Baileys Stroopwafel Ijsjes

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Bitte was? Ijsjes! WHAT? Ijsjes! Spricht man aus: “Eischjes”. Und schon wird klarer, worum es geht, oder? Nein, ich serviere euch keinen Zungenbrecher, sondern es geht um leckerstes Eis! Hurra! Da ja immer noch Sommer ist und die Lust auf kalte Erfrischungen anhält, gibt es heute Eis für Euch!

Warum schreibt sie das nicht gleich, sondern schreibt in kryptischen Worten? Nun, weil diese Rezeptidee, die neulich spontan in meinem Kopf entstanden ist, eine wichtige Zutat beinhaltet, die es nur in Holland gibt: Stroopwafels. Das spricht man übrigens genau so, wie es geschrieben wird mit ultra langem O und langem A.

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Von jedem Holland-Aufenthalt bringe ich Stroopwafels mit. Ich verschenke sie und bring natürlich auch für mich selbst welche mit, um dieses Holland-Feeling auch noch hier im südlichsten Hessen spüren zu können. Stroopwafels sind köstlichste Honigwaffeln: knusprig, süß, ein wenig klebrig, aber einfach soooo gut!

Zurück zum Eis: Vor einiger Zeit sah ich bei der fabelhaften Sandra von Hase im Glück Tiramisu Eis am Stiel. Und diese kleinen Eischen sahen so unfassbar gut aus, dass ich mich gleich verliebt habe. Ich konnte tagelang an nichts anderes als dieses wunderbare Eis von Sandra denken. Sie hat mir dann auch verraten, dass dieses Eis ganz easy ohne Eismaschine zu machen ist. Das wäre dann das nächste wichtige Küchengerät, was ich nicht besitze, aber gerne hätte! *heul! Eins war klar: Wenn man so köstliches Eis auch ohne Maschine herstellen kann, dann muss ich es tun!

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Gesagt, getan. Ich bin ich von Sandras Basis-Rezept ausgegangen (1000 Dank, liebste Sandra, für die tolle Idee!) und hatte dann beim Wühlen im Küchenschrank eine Vision oder auch eine unheimliche Begegnung. Denn mir fiel eine Packung Stroopwafels in die Hand. Zuvor auf den Kopf, dann erst auf die Arbeitsplatte und dann dank eines unfassbar halsbrecherischen Moves meinerseits nicht auf den Boden, sondern in die Hand. Ein Zeichen von oben: Stroopwafels kommen als Knusperelement rein in mein Eis! Nun noch was für den Geschmack und fürs “Oh là là”, wenn ihr versteht. Süß. sahnig, kakaoig sollte es sein: Baileys sollte es sein! Ich persönlich empfinde Baileys ja mehr als eine Art Dessert. Das ist ja gar kein Schnäpschen, neeenee, da kannste auch mal schön einen dezenten Schwupp in den Kaffee geben und dann den Kaffee mit lecker cremiger Baileys-Note zum Kuchen genießen… ein Traum!

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Nun war die Idee da! Und da das ganze verrückte Eis-Konstrukt eben auf einer holländischen Spezialität beruht, bekommt mein Eis einen holländischen Namen.

Denken musste ich auch gleich an meine holländische Lieblingsfigur: Floddertje. Kennt jemand das Floddertje? Floddertje ist ein Kinderbuchcharakter aus den 70er Jahren aus den Niederlanden. Das Mädchen erlebt lustige Geschichten mit ihrem Hund Smeerkees. Und am Ende kommt immer ne Riesensauerei heraus. Floddertje ist eh irgendwie immer schmutzig (“vies” oder “smeerig” auf niederländisch) unterwegs, immer Flecken überall und die Haare auf halb acht.

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Das Buch ist toll, die Geschichten absolut liebenswert und zum Lachen. Der Freund meiner Schwester kennt das Buch aus seiner Kindheit, wir als Deutsche leider nicht. Aber er hat damals mit diesem alten Kinderbuch meiner Schwester die Sprache bzw. das Lesen auf Niederländisch beigebracht. Im Buch gibt es eine grandiose Geschichte, in der den Kindern im Sommer so heiß ist, dass sie dringend Abkühlung brauchen. Das radikale Floddertje raspelt sich kurzerhand die Haare ab, was alle anderen Kinder dann unbedingt auch haben wollen, weil es schon viel kühler ist. Aber immer noch nicht kühl genug. Die Kinder wollen Eis! Also schreibt Floddertje auf die blanken Kinderköpfe eine klare Message: “Wij eisen ijs!” (“Wir fordern Eis!”) Das ist mal Rebellentum mit den friedlichsten Absichten vom Feinsten, oder?

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Ein Hoch auf das Floddertje. Und auf Stroopwafels. Und jetzt legen wir mal los mit dem lekker (auch dies ist kein Rechtschreibfehler) isje:

Zutaten für 8 – 10 Mini-Ijsjes oder 4 – 5 große

120 gr Mascarpone
75 gr Zucker
75 gr Sahne
35 ml Kaffee
30 ml Baileys
2 – 3 Stroopwafels (oder sonstige Cookies, nach Geschmack)
Kakaopulver zum Bestreuen auf Wunsch

Ihr könnt mit den Mengenangaben spielen, je nachdem ob euer Eis mehr nach Baileys oder zum Beispiel mehr nach Kaffee schmecken soll.

Und so gehts

  • Mascarpone in eine Schüssel füllen, Sahne und den Zucker dazugeben und glattrühren.
  • Dann den frisch gebrühten und etwas abgekühlten Kaffee und den Bailys dazugeben und wieder alles zu einer gleichmäßigen, glatten Masse verrühren.
  • Die Stroopwafels oder andere Cookies in kleine Stücke schneiden bzw. zerbröseln und vorsichtig unter die Masse rühren.
  • Nun die Masse auf die Eis am Stiel Förmchen verteilen, Holzstiele nicht vergessen und ab damit für mindestens 3 Stunden ins Gefrierfach.
  • Vor dem Verzehr ca. 5 Minuten bei Raumtemperatur liegen lassen.
  • Die Ijsjes vorsichtig aus der Silikonfom nehmen. Sie brechen schnell.
  • Nun einfach Füße hoch, ab auf den Lieblingsplatz und genießen. Heerlijk!

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Baileys-Mascarpone Knusper-Eis am Stiel

Zum Nachmachen könnt ihr natürlich ganz freestylemäßig jede Art von Keksen nehmen, die ihr gern als Knusperelement im Eis hättet. Lasst der Kreativität, ganz im Sinne von Floddertje, freien Lauf!

♥ Liefste groetjes! ♥
Katja

Jetzt bin ich neugierig: Wer kennt Stroopwafels? Und ist Baileys hui oder eher pfui? Wäre Floddertje auch die Heldin eurer Kindheit gewesen? Erzählt mal! Ich bin gespannt…

Das könnte dir auch gefallen

10 thoughts on “Baileys Stroopwafel Ijsjes

  1. Yum yum yum.
    Eis, Kaffee, Baileys. Her damit 🙂 Die Kombi klingt lecker. Ich kenn die holländischen Waffeln nicht, aber die sehen echt guuuuut aus. Super Rezept, liebe Katja!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    1. Her damit? Kommt sofooort! Ich beame dir ein paar Mini-Eis rüber! ♥
      Danke Dir, liebe Jenny! Jaaa, die schmecken richtig gut. Auch bei Regen oder was das auch immer da draußen gerade ist 😉 Wobei, hier gehts an sich.
      Die holländischen Waffeln sind super lecker. Da gabs gestern schon Diskussionen auf facebook dazu. Die gibt es nämlich wohl auch im Lidl. Was ich nicht wusste! 😀 Ich dachte dann schon, ich bring quasi immer umsonst ne LKW-Ladung mit nach Hause von Holland. Aber jetzt hab ich gehört, dass die wohl geschmacklich kein Vergleich sind. Naja… Dann würde ich zum Nachmachen (wenn man nicht in nächster Zeit nach Holland kommt), doch eher andere Cookies empfehlen. Da ist ja alles denkbar 🙂
      Liebe Jenny, hab noch einen wunderbaren Tag!
      Ganz liebe Grüße zu Dir und bis bahaaald 🙂
      Katja

  2. Katjaaaaaa!!! (lustig, dass du auch ein “j” im Namen hast!)
    deine Eischjes sind ja wohl der Oberhammer!!! ich habe gerade deinen Beitrag aufgemacht und es war Ljiebe auf den ersten Blickje. Danke auch für deine Ode an meine Tiramisu-Dinger – ich habe hier noch eine recht volle Amaretto Flasche und würde sagen: der Sommer ist gerettet!
    Floddertje kannte ich nicht und ich bedauere es sehr – ich hätte sie geliebt!!! Aber hier im Süden gab es nur Biene Maja und während meiner sehr hollandnahen 10 Jahre in Düsseldorf habe ich mich dann doch eher für Parties und alkoholische Kaltgetränke interessiert 🙂 Danke, dass ich dank dir Floddertje kennen lernen durfte und jetzt wird mir auch bewusst, warum meine belgischen Kollegen wohl oft Sandratje genannt haben… ich bin auch ein großer Fan der Riesensauerei 🙂 (ich weiss, ich weiss, eigentlich ist es die Verkleinerungsform…)
    Wenn ich mir dein Eis so ansehe, kann ich mich nur Floddertje und ihren Freunden anschliessen und ganz lauf brüllen “Wij eisen ijs!” und zwar jetzt. Sofort!!! Soooo lecker!
    Hach Katja, du hast meinen Abend gerettet!!!
    Ganz ganz liebe Grüße aus Biene-Maja-München-Country sendet Dir,
    Sandra

    1. Sandratje!! 😀
      Wie schön, dass du jetzt auch ein Fan von Floddertje bist! 😉 Ich hätte sie auch als Kind geliebt und als beste Freundin haben wollen. Sie ist so ne richtige Rebellin. Das spiegelt sich heute noch in der niederländischen Kindererziehung wieder, stelle ich immer wieder fest, wenn ich da bin 😉
      Ooooh danke sehr, freut mich sehr, dass das lekker Isje dir gefällt. Kommste vorbei, schlemmen wir das zusammen 🙂 Ich müsste dann allerdings Neues machen, da das schon “op” is.
      In DDorf hast du gewohnt? Ach was… das sagt mir ja jetzt als jahrelange Wahlkölnerin nur so mittel zu (hihihi), aber ich verstricke mich hier mal nicht in klischeehafte Feindschaften. Das ist ja auch irgendwie überhoilt, gell.
      Hach, Sandradtje, ik wens je een fijne dag! Ist immerhin schon Donnerstag, olé!
      Gaaaanz liebe Grüße nach München zu Dir ♥
      Katja
      PS: Die Biene Maja war auch meine Heldin. Sieht man heute noch an der Figur und meiner Liebe zum BVB, hahaha 😀

  3. Also jetzt möchte ich unbedingt so ein Ijsjes (so als Betthupferl). Die sehen nämlich absolut köstlich aus. Die Stroopwafels kenn ich auch, die sind schon ziemlich süß, oder? In dem cremigen Eis machen die sich bestimmt suuuper mit den Knusperfekt und den Honig. Jaaa und dann auch mit Baileys, ich werd verrückt. Hihi, recht hast du – das ist gar kein Schnaps 🙂
    Ich hätte Floddertje als Kind sicher auch geliebt (war auch immer irgendwie ständig eingesaut, hab meine Mama in dem Wahnsinn getrieben). Bestimmt wäre das jetzt was für meine Tochter 🙂 Meinste ich würde hier ein Buch bekommen? Die Zeichnungen sind ganz zauberhaft <3
    Vielen Dank für diesen Buchtipp der etwas anderen Art und natürlich für diese tolle Rezept Idee!
    Hab noch eine ganz wundervolle Woche!!!
    Drück Dich!
    Kimi

    1. Liebste Kimi 🙂
      oh jaaa, dieses Eis geht als Betthupferl, als Dessert, warum nicht auch morgens? Hihihi. So viel Hicks hat das jetzt auch nicht. Und genau, Baileys zählt ja gaaaar nicht! 😉
      Oh ja Floddertje ist einfach großartig! Ich kannte es als Kind ja auch nicht. Bin zwar direkt an der Grenze groß geworden, aber Floddertje hat es nicht nach Deutschland geschafft. Zu rebellisch und antiautoritär vielleicht, haha 😀
      Ich glaube nicht, dass man das Buch bei uns bekommt. Schade… Wir können es so machen: Ich kaufe es, wenn ich das nächste Mal in Holland bin, dann komme ich damit zu Dir, wir essen klebrige Stroopwafels und trinken (Baileys) und ich übersetze euch die Geschichten vom Floddertje. Deal? 😉
      Also dann, du Hamburger Floddertje, hab noch einen ganz fabelhaften Tag!!
      Ich drück dich und freu mich schon aufs nächste Mal, wenn wir uns lesen!! ♥
      Katja

  4. Stroopwafels sind soooo lecker, Baileys hingegen mag ich gar nicht.
    Von Floddertje habe ich noch nie gehört, aber ich bin mir sicher ich hätte das Buch als Kind geliebt. Meine Heldin war damals Pipi.
    xo.mareen

    1. Wie, kein Baileys? Magst du es nicht mehr, weil man da mal nen Unfall mit hatte? hihihi. So was kenne ich ja 😉 Oder noch nie gemocht?
      Na dann müsstest du den Baileys einfach ersetzen mit was Ähnlichem – oder besser mit was ganz anderem? 😉
      Oh ja, die Stroopwafels sind der Knaller.
      Pipi war auch ne ganz Große, stimmt. Bin mir sicher, sie und Floddertje hätten sich großartig verstanden!
      Ich sende dir ganz liebe Grüße!!
      Katja

  5. Liebe Katja
    Ich habe mich riesig über deinen Kommentar auf dem Blog gefreut. Danke dafür. Bevor ich über dein Eis schwärme, komme ich zu den Kirschen. Ich brauche zum Entsteinen so ein ganz simples Ding, das sieht so aus:
    http://www.dooyoo.de/schaeler-schneider/westmark-kirschen-entsteiner/
    Das erstbeste Bild von Google….Es geht so sicherlich viel einfacher und schneller als von Hand, aber Achtung, es spritzt. Also besser mit Schürze arbeiten.
    Nun zu deinem Eis: das sieht ja absolut zum Anbeissen und Reinlegen aus. Ich liebe, liebe, liebe Eis, das noch irgendwie Kekse o.ä. drin hat. Und diese Stroopwafels klingen oberlecker. Ich stelle mir die Kombination mit eisgekühltem Baileys einfach nur himmlisch vor. Wäre ich nicht mitten in meiner Saftwoche, so wüsste ich, was ich heute Abend machen würde. Morgen gibt es übrigens eine ganz kurze Zusammenfassung zu meiner Saftwoche resp. 5 Tagen. Es geht jeden Tag einfacher und ich fühl mich super. Aber natürlich freu ich mich jetzt schon auf richtiges (wenn auch noch sanftes) Essen am Samstag. Mehr als die Hälfte ist geschafft und diese 2 Tage wupp ich auch noch.
    Alles Liebe und dein Rezept gibt es dann, sobald ich wieder essen darf 🙂 Hach, was freu ich mich….
    Corinne

    1. Liebe Corinne,
      oooh ich freu mich, dass Du gleich mal vorbei gekommen bist! Sehr sehr! 🙂
      Erstmal danke für den Tipp mit dem “Dings” 😀 Das brauch ich. Ich kenne mich, ich mach sonst NIE was mit Kirschen. Ein Hoch auf die Bequemlichkeit, haha.
      Apropos: Ich finde es super, dass du das durchziehst mit der Saftwoche. Ich hab großen Respekt vor dir. Auch dass du es noch schaffst so liebe Worte für das Stroopwafel Ijsje zu finden. Ich wär ja wahrscheinlich nur noch am Motzen 😀 Aber du machst das natürlich genau richtig, dass du dich mit so was motivierst, durchzuhalten. Also dass du dann das Eis als Belohnung bekommst.
      Ich bin gespannt auf deinen Bericht zur Saftwoche. Halte durch, fast ist es geschafft!!
      Ich sende dir die allerliebsten Grüße ins wunderbare Zürich (ich liebe die Stadt!!)
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.