Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

|| Von der Suppentherapie & wie wir uns die nächste Bratwurst verdienen ||

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Eigentlich solltet ihr jetzt und hier Plätzchen sehen. Selbstgebackene natürlich. Sie sollten dekoriert sein mit viel Gold und Glitzer. Und mit ein bisschen Rot und Tannengrün. Weihnachtlich eben, ihr wisst schon. Ja genau, eigentlich sollte euch hier so ein richtig weihnachtlicher Beitrag erwarten mit einem weihnachtlichen Rezept. Etwas Süßes sollte es sein und aus dem Ofen, irgendwas, bei dem einem der Duft beim Anblick der Fotos quasi in die Nase steigt und man vor Freude weinen will, weil man auf einmal ganz sentimental weihnachtlich gestimmt ist.

ÄÄÄÄNNNNGGG (stellt euch so ein klassisches Fail-Geräusch vor, so etwas wie der Zonk früher oder der Du-bist-raus-Buzzer in irgendwelchen RTL-Shows). Also nochmal für alle: ÄÄÄÄNNNNGGG! Alles falsch gemacht. Suppe statt Plätzchen, Erbsen statt Glitzer und frisches Grün statt Rot und Gold.

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Hallo?!! Was stimmt denn bitte mit mir nicht?!!

Tut mir leid, ich hab das gar nicht mit Absicht gemacht. Ich wollte nicht absichtlich unweihnachtlich sein. Es ist einfach so passiert. Und dabei hab ich es nur gut gemeint! Wirklich, echt jetzt. Ich wollte euch etwas Gutes tun. Denn dieses Süppchen gehört seit Jahren zu meinen absoluten Lieblingswintergerichten. Dass es nicht winterlich aussieht, macht doch nichts. Im Gegenteil: Sollte jemand Winterblues haben, so empfehle ich ihm die Suppentherapie, konkret die Exotische-Erbsensuppe-mit-Kokosmilch-Therapie. Zum einen macht die Suppe happy, weil sie so lecker schmeckt – schön süß und gleichzeitig frisch und leicht und gesund und grün. Und zum anderen macht der Anblick einfach glücklich – ein frisches, sattes, helles Grün, das an Frühling erinnert, an grüne Wiesen und in Hessen auch an Grüne Sauce. Wer bitte wird denn da nicht mit einem Mal rauschhaft glücklich?

Na also, hab ich also doch keinen Mist gebaut, indem ich hier den unweihnachtlichsten Post von allen – und von allen, die noch kommen werden (haha, der musste sein, der Insider und Heimlich-Dschungelcamp-Schauer lacht an dieser Stelle bitte laut) veröffentlicht habe. Neee, hab ich nämlich gar nicht! Ich will euch einfach nur glücklich machen. Und das geht mit Suppe statt Plätzchen, ganz sicher!

Außerdem muss man nach all der Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt, nach all den Crêpes und Dominosteinen, die man sich momentan im Grunde minütlich in den Mund schiebt, doch auch mal was Gesundes essen, oder? Mal was Leichtes, Kinners. Das kann nicht schaden.

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Ich bin sonst jederzeit ein Fan von Käse, Mett und Schnitzel, das ist kein Geheimnis. Aber zwischendurch darf es auch mal fleischlos sein und grün und gesund und leicht. Das macht glücklich und lässt Platz für die nächste Bratwurst. Wenn das keine Win-Win-Situation ist, weiß ich es auch nicht.

Dass das Süppchen vegan ist, ist ein Zufall von meiner Seite aus, das gebe ich offen zu. Aber sollten da draußen Veganer vor den Bildschirmen sitzen, dann könnt ihr endlich mal einen Beitrag von mir zu Ende lesen, ohne auch nur irgendwo eine Spur von Fleisch zu sehen. Nein, heute muss mal keinem schlecht werden. Heute ist mal alles fleischlos und sogar vegan. Also hab ich doch noch mehr Menschen glücklich gemacht, oder? Das wird ja immer besser. Das Süppchen und ich, wir haben nen Lauf!

Wenn wir alle gleich platzen vor Glück, dann wäre das allerdings schade, weil ich ja noch gar nicht das Beste erzählt habe. Achtung, jetzt kommts: Diese wunderbare Erbsensuppe mit Kokosmilch ist so was von schnell gemacht, so schnell bekommste nicht mal ne Curryurst-Pommes serviert. Ok, nicht ganz. Aber tatsächlich braucht ihr für diese Happy-Soup weniger als 15 Minuten! Knaller, oder? Da bleibt mehr Zeit für den Weihnachtsmarkt, fürs Sofa und die Lieblingsserien oder fürs Plätzchenbacken – jedem das Seine natürlich.

Sieg auf ganzer Linie für die Exotische Erbsensuppe, oder? Wer braucht da Plätzchen? Paahhh…

Und hier kommt nun ZUM GLÜCK das Rezept:

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Zutaten für 2 Personen

300 g TK-Erbsen
5 cm Ingwer
1 Stängel Zitronengras
2 Limetten, unbehandelt
4 Frühlingszwiebeln
600 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
Olivenöl
Salz & Pfeffer
Chiliflocken (auf Wunsch)

Zubereitung

  • Den Ingwer schälen und fein würfeln. Die Lauchzwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Vom Zitronengras die harten äußeren Blätter entfernen und den weißen Teil ganz fein hacken. Das Olivenöl in einem Topf auf kleiner bis mittlerer Hitze erwärmen, Ingwer, Zitronengras und Frühlingszwiebeln in den Topf geben und mit einer Prise Salz 1 – 2 Minuten andünsten. Limettenschale von den 2 Limetten in den Topf reiben. Unter Rühren weitere 2 Minuten andünsten.
  • Mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Kokosmilch bis auf einen kleinen Rest (ca. 2 EL) in den Topf geben und anschließend die Erbsen. Alles kurz aufkochen lassen und auf kleiner Flamme 5 Minuten weiter köcheln lassen.
  • Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit dem Pürierstab pürieren oder im Mixer. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Der Saft 1 Limette sollte mindestens rein, gerne auch von beiden. Um so frischer schmeckt die Suppe.
  • Die Suppe in Schalen oder Gläser füllen, mit einem Klecks Kokosmilch und nach Geschmack mit Chiliflocken garniert servieren.

Zubereitungszeit: 6 Minuten
Kochzeit: 8 Minuten

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Exotische Erbsensuppe mit Kokosmilch

Genießt das Blitz-Süppchen, spürt das pure Glück beim Kochen – beim sehr schnellen Kochen wohlgemerkt – und beim genüsslichen Löffeln natürlich. Winterglück kann eben auch mal exotisch sein. Verrückt, oder?

In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine wunderschöne Adventszeit mit vielen Plätzchen, mit Glühwein und mit Exotischer Erbsensuppe für euer Glück!

Alles Liebe ♥ Euer Grinch

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.