Spaghetti Muffins mit Tomatensauce

… oder auch: Warum die kleinen Dinger einfach abliefern. Die Fachfrau ahnt hier bereits, worauf ich hinaus will. Ganz richtig, es ist Donnerstag und damit Topmodel-Zeit. Heute kommen die Mädels zum Germany Next Topmodel Schauen zu mir. Dabei freuen wir uns auf Zickenkrieg und lästern über zu dünne Beine (oder was man so Beine nennt), über affige Anstellerei, schlechte Walks und auch mal über den Fotografen mit der kleinsten Nase der Welt. Selbstverständlich muss bei einem ordentlichen Topmodel-Abend gewölbt werden. Wölben ist kein Verschreiber, sondern unsere Wortkreation für übermäßig viel essen. Das hat Tradition, und es gibt auch nichts Schöneres als sich Kalorienhaltiges in süß und salzig in den Mund zu schieben und dabei zu sagen: „Jetzt guck mal, was die für dünne Arme hat, baaah!“ Deshalb habe ich heute etwas Besonderes für meine Mädchen vorbereitet, nein, es geht nicht nach Los Ängäleeees, es gibt aber köstliche Spaghetti Muffins mit Tomatensauce in meiner Modelvilla. Die kleinen Dinger sehen nicht nur bezaubernd aus, sie schmecken auch zum Niederknien. Pasta mit Hackfleisch und Tomatensauce aus dem Ofen und dann noch als Fingerfood serviert. Das ist doch traumhaft, oder? Perfekt, um es vor dem Fernseher zu essen. So, meine Lieben, ich habe heute ein paar Fotos und das Rezept für Euch:

Spaghetti Muffins mit Tomatensauce

Spaghetti Muffins mit Tomatensauce

Spaghetti Muffins mit Tomatensauce 24 Stück

Zutaten für die Nester

1 Packung Spaghetti
150 gr geschmolzene Butter
5 große Eier
80 gr Parmesan

Und so gehts:

  • Den Ofen vorheizen auf 180°C.
  • Spaghetti kochen. Die ferigen Spaghetti mit der geschmolzenen Butter in einer Schüssel vermengen.
  • In einer separaten Schüssel die Eier verrühren.
  • Den Parmesan gerieben dazugeben und gut mischen.
  • Nun die Eiermischung zu den Spaghetti geben und alles gut vermengen.
  • Die Muffinformen mit Olivenöl auspinseln.
  • Die Spaghettis auf die 24 Formen verteilen. Das sind so eine gute Gabel voll pro Mulde. Ihr behaltet auf jeden Fall Spaghetti über. Da ich aber das Rezept so gesehen habe, ist das Verhältnis von Spaghetti, Eiern, Butter und Parmesan perfekt.
  • In den Spaghettinestern kleine Mulden formen.

Spaghetti Muffins mit Tomatensauce

Spaghetti Muffins mit Tomatensauce

Zutaten für die Füllung

200 gr Hüttenkäse
60 gr Parmesan gerieben

Und so gehts:

  • Beide Käsesorten miteinander vermengen und die Mischung mit einem Teelöffel auf den Spaghettinestern verteilen.

Zutaten für die Sauce

2 TL Olivenöl
400 gr Rindergehacktes
Salz & Pfeffer
400 gr Tomaten in Stücken
getrocknete italienische Gewürze nach Geschmack
150 gr Mozarella
Blattpetersilie für die Deko

Und so gehts:

  • Das Hackfleisch scharf anbraten in einer Pfanne mit Olivenöl.
  • Würzen und dann die Tomaten hinzugeben.
  • 10 Minuten köcheln lassen.
  • Die Tomatenhackfleischmischung gleichmäßig auf den Spaghettinestern verteilen.
  • Alles mit ein bisschen Mozarella bestreuen und ab in den Ofen für ca. 25 Minuten.
  • Aus dem Ofen holen, noch ein bisschen Mozarella drüber streuen, mit Petersilie nach Wunsch garnieren, kurz abkühlen lassen und servieren.

Spaghetti Muffins mit Tomatensauce

Spaghetti Muffins mit Tomatensauce

Es ist angerichtet, der Wölb, wie wir unser „kleines“, wöchentliches Gelage gerne nennen. Jetzt ist es gleich acht, die Mädels kommen, und ich bin gespannt, wie es ihnen schmeckt. Also sage ich „Cheers“ an alle GNTM-Fans und selbstverständlich auch alle Nicht-Fans. Lasst es Euch schmecken.

… Was es wohl zum Nachtisch gibt? 😉 Es kann ja nie genug sein …

Das könnte dir auch gefallen

6 thoughts on “Spaghetti Muffins mit Tomatensauce

  1. Hallöchen,

    also die „Muffins“ sehen ja klasse aus und die Idee find ich auch richtig super 🙂
    Das mit dem Essen während man über die armen Mädels bei Heidi lästert, die leide nur am Salatblatt knabbern dürfen, kenn ich auch 😉

    Liebe Grüße Lisa von Brot&Bluse

    1. Liebe Lisa,
      danke Dir für die Blumen! Das freut mich! 🙂 Die kleinen Dingerchen kamen auch wirklich gut an. Und während andere Salat knabbern und nicht abliefern, tja, da haben wir alles aufgegessen, logisch 😉 Es lästert sich kaum schöner, oder?
      Ganz liebe Grüße nach Passau!
      Katja

  2. Liebes Katjalein,
    ich liiiiebe Deinen Blog! Hach ist das schön, super tolle Fotos, leckere Sachen und wie cool Du schreibst – Große Freude! Ich bin schon ganz gespannt, was da noch kommt!!!
    küsschen Pat

    1. Patsyyyy 🙂 Das freut mich sehr! Ganz lieb von Dir. Und sehr motivierend, yeah! Hamm wir also doch wat gelernt DAMALS im Studium 😉 Jetzt bin ich quasi doch wieder bei den Fotos gelandet so zu sagen. Danke Dir!! Knutsch back.

  3. Wuah, so ein cooles Rezept! Finde diese Nudelnester total stylish und sie schmecken bestimmt wahnsinnig gut 🙂 Finde es immer cool, wenn klassische Gerichte etwas neu interpretiert werden! Wird abgespeichert!

    Ganz liebe Grüße, Julia

    1. Hallo Julia, danke Dir!! Freut mich! Und ja, probier die echt mal aus. Ist wirklich einfach und lecker. Und mir geht das ganz genauso: Altbekanntes mal in neuer Form, das gefällt mir auch. Ist wie ein Stück Spagehtti-Bolo-Kuchen 😉
      Liebe Grüße,
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.