Super schnelle Spaghetti mit Salsiccia

|| Was Gisele Bündchen und eine italienische Bratwurst gemeinsam haben & das Rezept für schnelle Spaghetti mit Salsiccia in Tomatensauce ||

Spaghetti mit Salsiccia

Genießt ihr auch gerade den Spätsommer? Der September ist einfach ein feiner Kerl. En Guuuude is er – wie man hier so sagen würde. Ganz viel Sonnenschein, zum ersten Mal wieder kleinere Konzerte und Events. Ich muss sagen, das Leben ist gerade schön und wir sind dankbar dafür!

Und wenn es schon um La Dolce Vita geht, dann darf eine Portion Pasta ja nicht weit sein, hab ich Recht?

Pasta mit Salsiccia

Ich habe ja im letzten Post eine Huldigung an die arabisch-orientalische Küche gemacht, die ich wirklich auch sehr liebe. Aber bei italienischer Küche, da geht mir nun mal komplett das Herz auf. Und der Magen auch, sprich, er fängt an zu grummeln, weil einem das Wasser im Mund zusammenläuft bei Pizza, Pasta & Co.

Richtig typisch italienisch ist natürlich Salsiccia. Ich hab das Gefühl, dass die italienische Wurst erst in den letzten Jahren ihren Eroberungszug auf unsere Teller und somit in unsere Herzen begonnen hat. Oder liegt es an mir? Oder am Wald, hier hinter den 7 Bergen, wo ich wohne?

Schnelle Spaghetti mit italienischer Wurst

Vor ein paar Jahren hieß es: Salsitschhha? – Gesundheit.

Oder so ähnlich. Da wusste man weder wie es geschrieben wird, noch ausgesprochen, geschweige denn wie es schmeckt. Was der Bauer nicht kennt und so – wisst ihr Bescheid. Geh mir weg mit so ner neumodischen Wurst, des brauche mer net, mir haben unsere eigene guuude Bratworscht.

Salsiccia con Pasta

Des, äh, Verzeihung, das ist ja auch richtig. Aaaaber… die italienische Wurst mit dem verrückten Namen, die schmeckt schon gigantisch gut. Im ersten Moment ist sie gewöhnungsbedürftig, weil sie ja einen starken, unerwarteten Eigengeschmack hat. Die kräftigen Aromen, vor allem die Fenchelnote, und die vielen Kräuter machen sie einzigartig im Geschmack und unverwechselbar.

Eine Traditionswurst ist die Salsiccia auch, also nicht die Bohne neu, sie ist nur neu für unsere Gaumen gewesen. Mittlerweile bekommt man sie auch hier bei uns, bei den 7 Zwergen, im Supermarkt und herrlich zubereitet im Restaurant. Das heißt also, das italienische Würstchen hat auch die deutsche Landbevölkerung überzeugt und erfreut sich einer großen Beliebtheit.

Spaghetti al Ragu di Salsiccia

Natürlich ist die typisch deutsche Bratwurst nach wie vor der FC Bayern unter den Würsten (oder lieber Dortmund – es geht ja auch um Beliebtheit in diesem Wurstvergleich). Die Salsiccia kann da, was den Ruhm angeht, in Deutschland nicht mithalten. Spielerische Klasse hat sie aber auch zu bieten, Raffinesse und macht einfach Spaß.

Wie Spaß? Spaß mit Würsten? Dein Ernst?

Das ist genau der Punkt. Die deutsche Bratwurst kleidet sich gerne und gut in ein deutsches Brötchen. Das passt, wackelt und hat Luft. Bratwurst im Brötchen das ist wie Frau im Dirndl. Das sieht immer gut aus, das ist eine sichere Nummer, da macht keiner was verkehrt.

Salsiccia-Rezept mit langer Pasta und Tomatensauce

Eine Salsiccia wiederum kann ins Brötchen, muss sie aber nicht! Ich bin nämlich viel größerer Fan von Salsiccia in Kombination mit Pasta. So wie heute und hier meine Spaghetti mit Salsiccia in fruchtiger Tomatensauce.

Die Salsiccia ist so was von wandelbar. Sie passt zu Pasta, zu Gnocchi, auf die Pizza oder den Flammkuchen. Sie kommt mit Eiern oder im Eintopf oder in Suppen daher. Alles steht ihr, ja, sie kann einfach alles tragen. Ist sie die Gisele Bündchen unter den Würstchen? Ich denke schon! Sie ist ein echter Star und kommt in jeder Kombination gut an.

Schnelle Spaghetti mit Tomatensauce

Meine Pasta mit Gisele aka Spaghetti mit Salsiccia ist so was von ein Brett. Ganz ehrlich Leute, ich liebe dieses Gericht! Und wenn ihr es nachkocht, werdet ihr es auch lieben.

Warum sollten wir?!

Ganz einfach: Diese Pasta steht in 15 Minuten fix und fertig auf dem Tisch. Das ist und bleibt für mich ein ganz wichtiges Argument. Nicht lange kochen, dafür aber mega Geschmack auf der Gabel. Besser geht es doch nicht.

Spaghetti mit italienischer Wurst in Tomatensauce

Gemacht werden diese Spaghetti mit Salsiccia mit nur ganz wenigen Zutaten, nämlich Cherrytomaten, Tomatenmark, eine Zwiebel, einem Schuss Weißwein und Crème fraîche sowie natürlich noch die Würstchen und die Pasta.

Beim Kochen könnt ihr so richtig freestyle loslegen. Ich weiß, ihr wünscht euch meist sehr genaue Mengenangaben. Das setze ich auch gerne hier um, damit alles gelingt beim Nachkochen. Manchmal – so wie bei diesem Rezept heute – würde ich am liebsten aber sagen: Nimm ne Handvoll davon, schmeiß davon was rein, ein bisschen was davon und fertig ist es!

Diese Pasta geht super schnell und ist so easy, ihr könnt sie wirklich nach eurem Geschmack umsetzen, mit mehr oder weniger Tomatenmark oder Crème fraîche oder von den sonstigen Zutaten. Genauso könnt ihr auch nach Lust und Laune ergänzen, z.B. frische rote Chili oder getrocknete Chiliflocken, falls ihr lieber eine scharfe Tomatensauce haben wollt. Ihr könnt Rotwein statt Weißwein nehmen – das gibt jeweils ein anderes Aroma an die Sauce, aber beides geht ganz wunderbar zur Salsissia.

Rezept für schnelle Bolognese mal anders

Kurzum fühlt euch frei, dieses Rezept so umzusetzen, wie ihr es am liebsten mögt. Natürlich geb ich euch aber die benötigten Mengenangaben im Rezept. Und wenn ihr es genau so kocht, dann werd ich nen Besen fressen, wenns euch nicht schmeckt. Oha, große Worte. Aber wenn ich das Gericht nicht lieben würde, dann wär es auch nicht auf den Blog gekommen – so einfach ist das.

Und nun genug von Models, Fußball und Würstchen. Hier kommt endlich das Rezept für meine Spaghetti mit Salsiccia und Tomatensauce:

Schnelles Nudelrezept aus Italien
5 von 1 Bewertung
Drucken

Super schnelle Spaghetti mit Salsiccia

15-Minuten-Spaghetti mit italienischer Wurst in einer fruchtigen Tomatensauce

Keyword italienisch, pasta, Salsiccia, spaghetti
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 3 Personen

Zutaten

  • 300 g Salsiccia
  • 400 g Spaghetti
  • 1 Zwiebel
  • 1,5 EL Tomatenmark
  • 1,5 EL Crème fraîche
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1 Prise Zucker
  • Olivenöl
  • Parmesan zum Servieren (optional)
  • frisches Basilikum zum Servieren (optional)

Anleitungen

  1. Die Pasta nach Packungsanweisung garen.

  2. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. In einer Pfanne mit Olivenöl ca. 2 Minuten mit etwas Salz glasig andünsten auf mittlerer Hitze.

  3. Die Hitze höherstellen und nun flink das Wurstbrät aus der Pelle in die Pfanne drücken und darin unter gelentlichem Rühren ca. 5 Minuten scharf und in nicht zu kleinen Bröseln anbraten.

  4. In der Zwischenteit die Tomaten halbieren.

  5. Die scharf angebratenene Salsiccia und die Zwiebelringe in der Pfanne mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Nach ca. 30 Sekunden das Tomatenmark in die Pfanne geben und ca. 30 Sek. unterrühren und mitandünsten. Hitze runterderhen auf klein.

  6. Die Crème fraîche unterrühren sowie meherer EL Pasta-Kochwasser. Es sollte eine sämige Sauce entstehen, aber nicht dünnflüssig. Kochwasser nach und nach und nach Bedarf dazugeben. Eine Prise Zucker an die Sauce geben und verrühren.

  7. Die halbierten Tomaten in die Pfanne geben und für 2 Minuten mit erwärmen.

  8. Die abgegossene Pasta in die Pfanne geben und unterheben. Nach Geschmack mit frisch geriebenem Parmesan und frischem Basilikum bestreut servieren.

Rezept-Anmerkungen

  • Wie schon im Post erwähnt, könnt ihr dieses Rezept sehr freestyle kochen. Nehmt so viel Tomatenmark oder Crème fraîche, wie es euch am besten schmeckt, So wird’s tomatiger oder cremiger.
  • Statt Basilikum könnt ihr auch frische Petersilie zum Servieren drüberstreuen.
  • Rezept-Tipp: Solltet ihr auf Gorgonzola stehen, könnt ihr auch den drüber bröseln – für eine ganz besondere, würzige Note.
Nudeln mit Wurst italienischer Art

Was ich auch wunderbar an diesem Gericht finde: Es passt immer! Das geht im Sommer, wegen der italienischen Aromen. Das passt aber genauso auch in den Herbst oder Winter, weil es absolutes Soul Food ist.

Außerdem schätze ich an dem Gericht, dass es ideal ist, wenn Gäste kommen. Es ist nämlich so was von schnell gemacht und das Ergebnis ist so lecker – man wird meinen, ihr hättet dafür Stunden lang in der Küche gestanden. Genauso überzeugt es aber auch als schnelles Abendessen oder Mittagessen für die ganze Familie.

Lasst es euch schmecken und genießt diese schnellen Spaghetti mit Salsiccia!

Alles Liebe ♥ Eure Bratwurstbotschafterin

PS: Solltet ihr Salsiccia-Fans sein, dann könnte euch auch mein Rezept für Salsiccia-Pasta mit grünem Spargel gefallen.

2 thoughts on “Super schnelle Spaghetti mit Salsiccia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung