Tagliatelle mit Lachs in cremiger Limettensauce

|| Ein Sofortprogramm gegen miese Stimmung & das Rezept für super cremige Tagliatelle mit Lachs und Limette ||

Tagliatelle mit Lachs in Limettensauce

Willkommen, schön, dass ihr da seid! Heute wird es sommerlich farbenfroh auf dem Blog. Muss auch sein, denn der Sommer dieses Jahr ist ja für die Füße. Aaaaber gemeckert wird nicht, auch wenn es eins meiner liebsten Hobbies ist und ich darin richtig gut bin.

Nein, Schluss mit mosern übers Wedder – wir konzentrieren uns einfach auf die schönen Dinge im Leben, zum Beispiel Essen.

Pasta mit Lachs
Bandnudeln mit Lachs

Ganz ehrlich, wenn die Laune bei mir mal wieder im Keller ist (was nicht so oft passiert, aber es kommt vor – fragt mal Schatzi 😂), dann gibt es ein paar Dinge, die mich sofort aufheitern können. Ja, selbstredend eine Flasche Wein, aber, aber… dieses Mittel funktioniert nicht immer, weils halt auch einfach nicht immer geht, zum Beispiel morgens nicht, im Büro nicht, wenn man noch viel vorhat nicht, wenn man noch fahren muss nicht… etc. Ihr versteht.

Was dagegen immer geht und deshalb auch immer funktioniert: Essen. Ob süß, ob herzhaft, warm oder kalt. Ganz egal. Mit einem leckeren Essen oder auch nur einer leckeren Kleinigkeit kannst du mich lammfromm machen und vor allem glücklich.

Limetten für die Sauce

Jaja, Essen ist der Sex des Alters… Wer von euch DAS gedacht hat, schämt euch! Der Gedanke liegt zwar nahe, aber das ist NICHT, worum es hier geht. Schließlich ist das ein Foodblog und kein Sexblog oder -kolumne (wie es damals noch zu Carrie Bradshaws Zeiten hieß, als es noch keine Blogs gab – unvorstellbar, aber so wars eben DAMALS – womit sich der Kreis schließt zur Lieblingsbeschäftigung im Alter… Mist, Eigentor).

Tagliatelle mit Lachsfilet

Schnell zurück zum Thema Essen. Geht euch das auch so? Dass euch ein gutes Essen ein Lächeln ins Gesicht zaubert und direkt die Stimmung hebt? Noch größer ist der Effekt, wenn es dann auch noch super appetitlich aussieht. Das Auge isst eben mit – ein ausgelutschter Spruch, wahr ist er aber trotzdem.

Das heutige Rezept hat auf jeden Fall das Potential, die Stimmung enorm zu heben. Es ist natürlich lecker. (HALLO?! Sonst wäre es nicht auf den Blog gekommen. Nur gierig Aufgegessenes, restlos, wohlgemerk, kommt auf diesen Blog – bei meiner Ehre.) Darüberhinaus macht es aber auch schon beim Ansehen glücklich!

Nudeln mit Fisch und Gemüse in exotischer Limettensauce
Cremige Limettensauce für die Pasta

Oder geht nur mir das so? Das wäre mir jetzt unangenehm… Ich hoffe, auch euch gehts so. Die Farben machen einfach gute Laune und heben die Stimmung. Na und wenn man dann noch erfährt, dass dieses Rezept super schnell gemacht ist, in unter 30 Minuten, dann gibt es doch quasi kein Halten mehr auf den Rängen, hab ich Recht?

Was is es denn, was is es? WAAAAASSSSS????

Lachsfilet gebraten an Pasta mit Gemüse und Limetten-Schmandsauce

Ja, ich verrate es ja – Moment … Trommelwirbel … heute gibt es Pasta mit gebratenem Lachs, Zuckerschoten und Chili in einer super cremigen, spritzigen Sauce aus Crème fraîche und Limetten oder auch: Tagliatelle mit Lachs in Limettensauce.

Mhmm … ist das lecker! Ich glaube, man kann dieses Rezept unter Fusion-Küche einordnen. (Das mache ich jedenfalls immer, wenn ich nicht weiß, was ich da eigentlich gemacht habe.). Einerseits haben wir hier köstliche frische Pasta. Andererseits haben wir hier auch exotische Zutaten wie Limette und frische, rote Chili. Schnittlauch und Crème fraîche sind dann doch eher deutsch bzw. natürlich französisch, wenn man es ganz genau nehmen will (Klugscheißmodus on und so). Und ein gebratenes Lachsfilet ist international.

Gebranntes Lachsfilet mit Pasta

Wie auch immer – diese Tagliatelle mit Lachs sind ein Knaller. Die Sauce ist super cremig und wunderbar sauer-limettig. Wie ein Cocktail, hihihi. Nein, sie schmeckt einfach super fresh und das passt zum einen toll zu den gedünsteten Zuckerschoten, zum anderen auch top zum perfekt gebratenen Lachs. Der ist nämlich außen kross und innen wunderbar zart.

Den Lachs brate ich als ganzes Lachsfilet und zwar schön scharf von beiden Seiten. So gelingt er perfekt und bleibt eben innen saftig. Zum Servieren zupft ihr das Lachsfilet dann einfach in Stücke und mengt es mit den Nudeln und der Sauce.

Lachs-Tagliatelle

Das Gericht ist super simpel und trotzdem hat es diesen gewissen Wow-Effekt. Das kommt wohl vom Mix, Fusion und so, schon klar. Unerwartet ist es und überraschend und dabei doch total easy und schnell gemacht. DAS hebt meine Laune auch nochmal in unermessliche Höhen, wenn etwas einfach ist, aber hinterher schmeckt als hättest du 3 Stunden in der Küche gestanden. Besser gehts nicht.

So, bevor die Laune sinkt, weil ich nicht zum Punkt komme, kommt hier für euch das Rezept für meine Tagliatelle mit Lachs in cremiger Limettensauce:

Lachs-Nudeln

Tagliatelle mit Lachs in cremiger Limettensauce

Keyword lachs, Limetten, limettensauce, pasta, tagliatelle
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 3 Personen

Zutaten

  • 250 g Tagliatelle aus dem Kühlregal alternativ getrocknete Pasta
  • 320 g TK-Lachsfilet alternativ frisch
  • 1 Schalotte
  • 1 Limette
  • 150 g Zuckerschoten
  • 1/2 rote Chilischote
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Stich Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • Olivenöl

Anleitungen

  1. Die Schalotte schälen. Eine Hälfte der Schalotte in sehr feine Scheiben schneiden, die andere fein würfeln. Die halbe Chili entkernen und fein würfeln. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Zuckerschoten in Streifen (2 bis 3 Teile pro Schote) schneiden.

  2. Die aufgetauten Lachsfilets trockentupen und von beiden Seiten salzen und pfeffern. Lachs in einer Pfanne mit einem guten Schuss Olivenöl auf mittlerer bis hoher Hitze von jeder Seite ca. 4 Minuten anbraten.

  3. In der Zwischenzeit Butter in einem kleinen Topf erhitzen und darin die Schalottenwürfel andünsten. Den Abrieb der Limette dazugeben und unter Rühren mitandünsten. Nach ca. 2 – 3 Minuten mit dem Saft der Limette ablöschen. Die Crème fraîche in den Topf geben und einrühren. Die Schnittlauchröllchen dazugeben, unter Rühren kurz erwärmen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und den Topf vom Herd nehmen.

  4. Fertige Lachsfilets auf einem Teller mit Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und kurz etwas abkühlen lassen. Sie darf nicht mehr so heiß sein, wenn ihr nun das Gemüse andünstet.

  5. Die Hitze auf klein drehen, die Pfanne zurück auf den Herd stellen und nun die Schalottenscheiben und die Chiliwürfel unter Rühren 1 Minute andünsten. Die Zuckerschoten dazugeben und unter Rühren ca. 2 – 3 Minuten mitandünsten.

  6. In der Zeit die Tagliatelle nach Packungsanweisung garen.

  7. Fertige Pasta abschütten, in eine Schüssel geben oder auf eine Servierplatte. Gemüse aus der Pfanne darüber verteilen, den Lachs flink in Stücke zupfen und auf der Pasta verteilen und nun die Sauce über die Pasta geben. Guten Appetit.

Rezept-Anmerkungen

  • Da wir weit weg wohnen vom Meer, gibts bei uns immer TK-Lachs. Den am besten 1 Tag vorher sanft im Kühlschrank auftauen lassen.
  • Statt frischer Pasta könnt ihr auch getrocknete nehmen, natürlich  auch Spaghetti statt Tagliatelle. Dann brauchen die Nudeln natürlich länger als oben im Rezept beschrieben.
  • Wer es scharf mag, kann mehr Chili nehmen. Allerdings steht hier nicht die Schärfe geschmacklich im Vordergrund, sondern die Säure der Limette. Da ist eine halbe Chilischote (von denen aus der Gemüseabteilung im Supermarkt) für meinen Geschmack genau richtig.
  • Das Rezept reicht für 2 bis 3 Personen – je nach Hunger. 
Lange Pasta mit gebratenem Lachs, Gemüse und Limette

Seid ihr auch große Lachs-Fans? Ich verwende tatsächlich Lachs am häufigsten von allen Fischsorten – geräuchert oder als frisches Lachsfilet. Für alle Lachs-Fans habe ich hier noch 3 Rezept-Tipps: Gnocchi-Lachs-Auflauf mit geräuchertem Lachs oder mein Lachs-Kokosnuss-Curry mit Lachsfilet und zu guter Letzt die 10-Minuten-Zitronen-Lachs-Pasta nach Donna Hat mit Stremellachs – ein Gedicht!

Nun hoffe ich, dass die Laune bestens ist. Und wenn sie es nicht sein sollte, dann zaubert euch schnellstens diese Tagliatelle mit Lachs. Danach kann sie nur besser werden – alles andere ist unmöglich 😉 Lasst es euch schmecken!

Alles Liebe ♥ Eure Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung