Bärlauch Burger mit grünem Spargel und Bärlauch-Hollandaise

|| Von Burpees & Burgern & das Rezept für einen Frühlings-Bärlauch Burger mit Spargel und Bärlauch-Hollandaise ||

Bärlauch Burger

Freunde des Bärlauchs, willkommen! Es geht weiter mit dem Bärlauch-Spam auf dem Blog. Harte Zeiten für alle, die das grüne Kraut nicht mögen. Aber alle anderen feiern hoffentlich mit bei der Bärlauch-Party.

Endlich Frühling und endlich wieder Bärlauch- UND Spargelzeit! Juchuuuh! Okay, draußen ist alles weiß und es sieht nicht wirklich nach Frühling aus. Ich kann eigentlich den Beitrag von letzter Woche per copy & paste hier einfügen. Denn es hat mal wieder geschneit… ähmmm… Freude sieht anders aus.

Bärauch-Burger

Aber: für kommende Woche sind 22 Grad angesagt! Mit diesen Aussichten schaffe ich es, das Weiß da draußen wegzuignorieren und mich auf das Wesentliche zu konzentrieren: einen herrlichen Bärlauch Burger mit allem, was das Herz höher schlagen lässt.

Ok, wer Böses denkt, der wird vielleicht spekulieren, dass dieser Burger das Herz nicht nur höher, sondern auch schneller (und zwar zu schnell) schlagen lässt. Denn ein Leichtgewicht ist unser heutiger Blog-Star nicht.

Burger mit Bärlauch

Aber es kann doch auch nicht immer NUR gesund, NUR fettarm, NUR fleischlos und NUR ohne Käse sein. Wo kämen wir denn da hin?!

Ab und zu muss einfach geschlemmt werden. Das Leben besteht nicht nur aus Protein-Shakes und Burpees! (Für alle, die denken, das ist ein Tippfehler: Liegestützstrecksprung – das ist ein Burpee. Ich musste es googeln, wenn euch das beruhigt ;-))

Burger mit grünem Spargel
Krokette mit Bärlauch-Hollandaise

Dieser ganze Sport-Wahnsinn… ich weiß ja nicht. Also klar, Sport ist gut. Und ich bin selbst begeisterte Yoga-Praktiziererin. Sagt man das so? Also ich begebe mich regelmäßig und gerne auf die Matte. FÜRS YOGAAA! Nicht zum Schlafen. Namaste und so.

Aber so mancherorts artet der Sportwahn doch zur Besessenheit aus, wenn es dann nur noch um Disziplin und Muskelaufbau geht und der Genuss auf der Strecke bleibt. Jeder wie er meint – aber ICH kann nicht anders und werde immer wieder schlemmen, wenn es was zu schlemmen gibt. Wenn es Burger gibt, werde ich keinen Salat bestellen. Und wenn es Kuchen gibt, esse ich nicht nur heimlich die Krümel von der Tischdecke, sondern ein ganzes Stück. Wenn ihr versteht.

Frühlings-Brötchen mit Spargel und Hollandaise

Zurück zum Heart Attack Burger. Nein, keine Panik, SO ein Burger ist er nicht, der Bärlauch Burger. Dann müssten hier noch 5 Scheiben Fleisch mehr drauf sein und 2 Liter Käse-Sauce. Da wär ich dann auch raus und müsste mich wahrscheinlich nach 2 Bissen schon hinlegen.

Mein Bärlauch Burger ist ein herrlicher Frühlings-Burger mit knackigem Rucolasalat, einem Patty aus Rinderhack (und ein bisschen Butter = Geheimtipp), überbacken mit herzhaftem Gruyere-Käse, mit gebratenem grünem Spargel und einer köstlichen Bärlauch Hollandaise. Naaa, wem läuft da auch das Wasser im Mund zusammen?

Sandwich mit Spargel und Hollandaise

Ihr seht, wir haben auf der Engelchen-Seite Salat, mageres Rinderhack, grünen Spargel und frischen Bärlauch. Alles gesund, knackig, frisch und voller Vitamine. Und auf der Teufelchen-Seite haben wir ein bisschen Mayo zum Bestreichen des Burger-Brötchens, einen Schnitz Butter, um das Fleisch saftiger zu machen, ein Scheibchen Käse und okayyyy, eine richtig gute Portion mega leckere, cremige und buttrige Hollandaise.

Ich würde sagen: Es hält sich die Waage. Daher empfehle ich, diesen Burger einfach mit viel Freude zuzubereiten und mit Riesenfreude zu verspeisen und eben erwähnte Waage erst wieder nach 2 Salat-Tagen zu besteigen. DANN werdet ihr an diesem Burger großen Spaß haben und ihn genießen so wie man einen Burger genießen soll. Mit siffigen Fingern, Sauce am Kinn und lauten “Ohhhh”s und “Aaaaah”s!

Der Frühling von seiner schönsten Seite:

Frühlingsburger mit Bärlauch-Sauce

Bärlauch Burger mit grünem Spargel und Bärlauch Hollandaise – schnell und super einfach zu machen mit nur wenigen Zutaten und Arbeitsschritten:

  • Hollandaise (ja, ich nehme die aus der Packung, weil sie mir schmeckt und ich ein Fan von schnellen Zubereitungen bin) mit frischem Bärlauch pürieren – fertig ist die köstliche Bärlauch-Hollandaise.
  • Hackfleisch mit Butterflöckchen, Salz und Pfeffer verkneten und 2 Burger Patties daraus formen. Diese von beiden Seiten ca. 4 – 5 Minuten scharf anbraten. Zum Schluss den Käse darauf schmelzen lassen.
  • Spargel in Olivenöl mit etwas grobem Meersalz ca. 3 – 4 Minuten anbraten.
  • Burgerbrötchenhäften ca. 1 Min. im Ofen rösten, untere Hälfte mit etwas Mayo bestreichen, Rucoal darauf legen, dann das Patty mit Käse, dann die Spargelstangen und mit Bärlauch-Hollandaise beträufeln, Burger-Deckel drauf und genießen. Als Beilage optional Kroketten oder Pommes servieren.
Spargel-Burger

Da muss man eigentlich nicht mehr lange überlegen, sondern am besten gleich losrennen und die Zutaten besorgen. Und hey, so ein Sprint zum Supermarkt kann ebenfalls ein Workout sein. Damit habt ihr euch den Burger quasi schon VERDIENT! 😉

Für alle, die nun richtig Bock haben auf diesen Frühlings-Burger kommt hier das ausführliche Rezept für meinen Bärlauch Burger:

Hamburger mit grünem Spargel

Bärlauch Burger mit grünem Spargel und Bärlauch-Hollandaise

Frühlings-Burger mit gebratenem grünem Spargel und Bärlauch-Hollandaise

Keyword Bärlauch, Burger, Hollandaise
Arbeitszeit 34 Minuten

Zutaten

  • 2 Burger Buns
  • 25 g Bärlauch
  • 125 ml Hollandaise
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1 Schnitz Butter
  • 2 Scheiben Gruyere
  • 150 g grüner Spargel
  • grobes Meersalz alternativ normales Salz
  • 2 Handvoll Rucola
  • Olivenöl zum Anbraten
  • neutrales Pflanzenöl zum Braten
  • Salz und Pfeffer
  • Mayonnaise zum Bestreichen der Brötchenhälften

Anleitungen

  1. Den Bärlauch von den Stielen entfernen und die Blätter mit der Hollandaise glattpürieren.

  2. Hackfleisch in eine Schüssel geben, die Butter in kleinen Flöckchen dazugeben, alles salzen und pfeffern und mit den Händen leicht verkneten und (wenn vorhanden dann auch mit einer Burgerpresse) 2 nicht zu dicke Burger-Patties formen.

  3. Die 2 Burger-Patties in einer Pfanne mit 2 – 3 guten Schuss neutralem Öl kräftig von beiden Seiten je ca. 5 Minuten anbraten. (Ich habe zum Beschweren einen Teller auf die Patties gelegt, damit sie nicht zu kugelig werden, sondern flacher bleiben.) Die Patties sollten von außen schön kross sein, innen dürfen sie – je nach Geschmack – von leicht rosa bis durch sein. Für die letzten 2 Minuten den Käse jeweils aufs Patty legen und schmelzen lassen. Fertige Patties auf einen Teller geben und ruhen lassen.

  4. Während die Patties braten, die Hollandaise vorsichtig in einem kleinen Topf erwärmen.

  5. In der Zwischenzeit vom Spargel die unteren Enden entfernen. Die Stangen einmal in der Mitte teilen. Sollten sie sehr dick sein, dann vorher einmal längs teilen.

  6. Etwas Olivenöl in eine zweite Pfanne geben. Die Spargelstücke darin unter mehrmaligem Rühren ca. 3 – 4 Minuten scharf anbraten. Zum Schluss etwas grobes Meersalz dazugeben (alternativ eine Prise normales Salz).

  7. Die Brötchenhälften kurz im Ofen (180° C Umluft) für ca. 1 Minuten anrösten.

  8. Untere Brötchenhäfte mit etwas Mayo bestreichen. Auf jede untere Brötchenhölfte 1 Handvoll Rucola geben. Das Patty darauf legen. Dann die Sprgelstücke aufs Fleisch legen und nach Belieben Bärlauch-Hollandaise darauf verteilen. Brötchen-Deckel draufsetzen und genießen.

  9. Als Beilage passen Kroketten oder Pommes dazu.

Bärlauch Burger
Bärlauch Burger

Was wäre der Frühling ohne Bärlauch und ohne Spargel? Absoluter Mist, wenn ihr mich fragt! Das Wetter macht, was es will und keinesfalls, was es soll. Die Laune ist dementsprechend schwankend bis schlecht. So viel Yoga kann man gar nicht machen, um diese Wetterkapriolen und Frühlingslaunen gelassen hinzunehmen.

Da empfehle ich ganz klar eine ausgewogene Mischung aus Yoga UND Burger-Gönnung. Denn so ein großartiger Bärlauch Burger kann soooo glücklich machen – das kann kein Sonnengruß und auch kein Liegestützstrecksprung!

In diesem Sinne: Namaste und guten Appetit.

Alles Liebe ♥ Eure Katja

PS: Alle Bärlauch-Fans sollten mal einen Blick werfen in meine Bärlauch-Rezepte-Sammlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung