White Chicken Chili

|| Was Döner, der Bachelor und mein White Chicken Chili gemeinsam haben & das Rezept für ein weißes Chili con Carne ||

White Chicken Chili

Heute wird es mal wieder amerikanisch auf dem Blog. Viele von euch wissen, dass ich ein Faible habe für die amerikanische Küche. Wahrscheinlich weil oft viel Käse dabei ist und sie im Grunde ein Mix ist aus vielen Einflüssen wie mexikanisch oder italienisch. Und dann kommt eben noch Käse oben drauf – vereinfacht dargestellt, aber durchaus wahr. Deshalb gibts auf dem Blog auch eine eigene Kategorie mit amerikanischen Rezepten.

White Chicken Chili ist mir auf Pinterest begegnet und stand schon lange auf meiner Koch-Liste. Und jetzt ist es endlich so weit! Denn schließlich ist es widerlich kalt draußen – und was passt da besser in den Teller bzw. die Schüssel als ein heißes, scharfes und damit von innen wärmendes Chili?

Den Klassiker Chili con Carne lieben und kennen ja quasi alle. Mein Chili con Carne nach Jamie Oliver ist übrigens mein erfolgreichstes Rezept auf dem Blog, sprich, das bekannteste. Toll – das hab ich NACHGEKOCHT! Hallo?!! 😉 Aber das Rezept von Jamie ist nun mal ein Knaller. Und die Leute lieben es.

White Chicken Chili

White Chicken Chili

Nun wurde es Zeit für ein weißes Chili. Ein schlankes Chili, weil mit Hühnchen. Äääääh… nein. Das ist nicht richtig, Kalorien sind wie so oft hier auf dem Pommesbuden-Blog auch beim heutigen Rezept am Start. Schließlich kommt Käse rein, Frischkäse, Avocado und weiße Bohnen. Aber es sind auch viele sehr gesunde Zutaten drin. Tortilla Chips Limette, Chili, Knoblauch und eben Avocados, die zwar irgendwie dick machen, aber scheinbar dick und gleichzeitig gesund und fit. Egal. Wie immer sollten wir hier nicht über die Kalorien nachdenken, sondern über das Glücksgefühl, das euch durchströmen wird, wenn ihr dieses super leckere Tex-Mex-Style White Chicken Chili probiert.

Es ist scharf – aber auf eine gute Art scharf, so ganz leicht und wärmend – genau, wie das bei einem Chili sein soll. Es schmeckt frisch und irgendwie nach Urlaub. Das liegt wohl an den Tex-Mex-Zutaten und an der Limette. Es ist Soulfood pur, macht dich satt und glücklich, ist aber trotzdem kein schweres Gericht. Es schmeckt im Grunde wie ein Burrito nur als Suppe. Mega lecker!

White Chicken Chili

White Chicken Chili

Frischen Koriander, den viele für ihr White Chicken Chili benutzen, hab ich weggelassen. Einfach weil ich so viele Korianderhasser kenne, von denen ich aber weiß, dass sie dieses Rezept total mögen werden. Wie nett von mir, oder? Ich bin selbst ganz überrascht. Ohne Koriander schmeckt es wunderbar. Mit sicherlich auch, wobei ich ihn vielleicht ein bisschen zu dominant finden würde. Daher bleibt er bei mir draußen, auch wenn ich das Rezept nochmal koche (und nochmal und nochmal… denn es war so guuuut!).

Das Schönste sind die Toppings. Ich liebe ja Suppen-Toppings. Wenn man sich ein bisschen was von dem und dann von dem da drüben und noch ein Löffelchen hiervon und davon auch noch zwei Stück oder drei (oder achtzehn!) auf die Suppe schippt. Herrlich! Das ist wie nochmal kochen am Tisch. Oder ein bisschen wie beim besten Frühstücksbuffet. Alles ist so verlockend und man probiert einfach von allem ein bisschen – bis nix mehr auf den Teller passt, versteht sich.

White Chicken Chili

White Chicken Chili

Die Toppings machen das Chili erst perfekt. Und es ist von allem was dabei für das leckerste Tex-Mex-Chili der Welt: crunchy Tortilla-Chips, cremige Avocado, erfrischende Sour Cream, scharfe Jalapenos und natürlich der Käse, der dann so schön schmilzt und Fäden zieht, damit sich das Tischsaubermachen nach dem Essen auch lohnt. So kann sich jeder mit der Auswahl der Toppings sein perfektes Chili zusammenbauen. Wobei ich den Klassiker aus der Dönerbude empfehle: “Einmal mit alles, bitte.” Basta. Und mit Chiliflocken könnt ihr es übrigens – auch fast wie beim Dönermann eures Vertrauens – “ein bissele schaaarf” machen. Läuft, oder?

Den Gedanken an Döner schieben wir jetzt aber mal wieder weit weg. Denn das Chili hat außer dem lustigen Zusammenbauen und der Schärfe nix mit Döner zu tun. Dafür halt mit Mexiko. Passt zum Bachelor dieses Jahr, merke ich gerade. Jaaa, der läuft wieder. Und erfüllt wieder alles, was wir erwarten: Hohlbirnen, Titten Brüste, Zickereien, uffgebumde Muckis, viel nackte Haut, viel “Whoooohooo Whooooooooooo!” und wenig Geschmack. Ganz klassisch eben. Ein Spaß, auf den meine Mädels und ich nicht verzichten wollen!

White Chicken Chili

White Chicken Chili

Und allen, denen es genauso geht (Jaaa, ich weiß, es guckt keiner, neee, NIEMAND, oder “ich guck das nur, weil meine Frau das guckt”, ja, schon klar, Leute – ich verrats auch nicht), möchte ich nochmal meine Lieblings-Bachelor-Kolumne empfehlen von Felix Reek, Autor bei der Glamour und offensichtlich ein Mann, der quasi beruflich gezwungen wird, die Sendung jedes Jahr aufs Neue zu schauen und der einfach soooo gut über die Sendung schreibt. Er trifft es auf den Punkt, all das, für das man sich so herrlich fremdschämt beim Gucken.

Jetzt bin ich irgendwie vom Thema abgekommen… Sorry, Leute. Ich fasse mal zusammen: Ich empfehle euch dieses oberleckere White Chicken Chili. Was schmeckt wie flüssiger Burrito und einen Riesenspaß macht beim Zusammenbauen. (= Garnieren mit den Toppings – für alle, die denken “Was redet sie denn da schon wieder? Chili baut man nicht zusammen!” Doch tut man woohoooohl! Man baut sich sein Lieblings-Chili mit den richtigen Toppings, die man auf die Suppe oben drauf stapelt bis nix mehr in die Schüssel passt. Ätsch, man baut also. Ha!)

White Chicken Chili

White Chicken Chili

Wo war ich? Richtig… ich empfehle euch dieses Weiße Chili con Carne, das vom Zusammenstellen an Döner erinnert, aber eigentlich gut zum diesjährigen Bachelor passt.

HÄ?!!

Ok, nochmal neu: Am besten macht ihr euch dieses geile (Pardon) Chili, nehmt euch ne ordentliche Portion davon mit ganz viel Toppings und guckt dabei den Bachelor. Es sei denn, euch wird beim Bachelorgucken schlecht. Dann nehmt euch lieber eine Portion und lest dabei die Bachelor-Kolumne. Oder danach. Als Dessert. Oh ja, DAS ist ein guter Plan!

So, genug geschwafelt. Hier kommt das Rezept:

White Chicken Chili

White Chicken Chili

Ein beliebtes Rezept aus der amerikanischen Küche: White Chicken Chili - weißes Chili con Carne mit Hühnchen, weißen Bohnen und leckeren Tex-Mex-Toppings.

Länder & Regionen American
Vorbereitungszeit 12 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 37 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 3 Hähnchenbrustfilets, gesäubert und in feine Streifen geschnitten
  • 1 Gemüsezwiebel, geschält und fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
  • 1 grüne Chili, entkernt und fein gehackt 1 von den kleinen sehr scharfen, ggf. mehr, wer es richtig scharf mag
  • 3/4 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Oregano
  • 900 ml Hühnerbrühe
  • 2 Dosen weiße Bohnen (400 ml Dosen), im Sieb abgeschüttet und abgespült
  • 1 Dose Mais (400 ml Dose), im Sieb abgeschüttet und abgespült
  • 120 g Frischkäse
  • 2 Limetten
  • 60 ml Milch
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • Chiliflocken

Toppings:

  • Avocado, grob gewürfelt, mit Limettensaft beträufelt, leicht gesalzen & gepfeffert
  • Tortilla Chips
  • Cheddar, grob gerieben
  • Saure Sahne
  • Jalapenos aus dem Glas

Anleitungen

  1. Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebel und Chili hinzufügen und unter Rühren ca. 2 Minuten glasig andünsten.

  2. Das Fleisch sowie die getrockneten Gewürze in den Topf geben und unter Rühren ca. 4 Minuten scharf anbraten.

  3. Die Hälfte der Brühe und die Hälfte der Bohnen in den Topf geben sowie den Mais. Die andere Hälfte der Brühe mit der anderen Hälfte der Bohnen in einem Gefäß mit dem Pürierstab glatt pürieren. Die Mischung ebenfalls in den Topf geben. Alles gut umrühren und kurz aufkochen lassen. Das Chili für 20 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen.

  4. Das Chili von der Herdplatte nehmen und den Frischkäse und die Milch einrühren. Nun das Chili mit Salz und Pfeffer und dem Saft von zwei Limetten abschmecken.

  5. White Chicken Chili in Schüsseln portionieren, mit Chiliflocken bestreuen und zusammen mit den Toppings servieren. Guten Appetit.

Rezept-Anmerkungen

  • Ich habe den frischen Koriander als Topping weggelassen, obwohl er sicherlich auch gut zum Gericht passt. Das mögen allerdings nicht alle. Den getrockneten Koriander schmeckt man nicht raus - also am besten allen Korianderhassern nicht verraten, dass welcher drin ist 😉
  • Wenn ihr die Bohnen püriert – so wie beschrieben – wird euer Chili etwas cremiger. Es geht aber auch ohne pürieren.
  • Ganz allgemein ist die Konsistenz eher wie eine Suppe, also nicht so dick wie man es vom klassischen roten Chili con Carne kennt.

White Chicken Chili

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen! Und beim Bachelorschauen. Jaja, es guckt keiner, ich weiiiiiheeiiiiß. Hab verstanden. Dann viel Spaß beim NICHT-Schauen und stattdessen beim Dschungelcamp 😉

Alles Liebe ♥ Eure Ich-steh-dazu-dass-ich-den-Bachelor-gucke-Katja

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.